Nach Messerattacke auf Flüchtlinge: 70-Jähriger in Haft
Neu
Flugzeug meldet Notlage an Stuttgarter Flughafen!
Neu
Ist Isabella zu langweilig für GNTM?
68
Nächste Stadt will Zuzug von Flüchtlingen verhindern
3.578
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.431
Anzeige
18.451

Trotz Job und Integration: Diesem Asylbewerber droht die Abschiebung

Er engagiert sich, er arbeitet, er dolmetscht und er hat sich integriert. Doch jetzt soll der 36-Jährige nach sieben Jahren abgeschoben werden.

Von Uwe Blümel

Oleksandr „Sascha“ Shtertsel (36) in seinem Zimmer im Asylbewerberheim in Mobendorf - ein ehemaliges DDR-Kinderferienlager.
Oleksandr „Sascha“ Shtertsel (36) in seinem Zimmer im Asylbewerberheim in Mobendorf - ein ehemaliges DDR-Kinderferienlager.

Striegistal - Trifft unser Abschiebegesetz immer die Falschen? Während Gefährder nicht erkannt und ausgewiesen werden, sollen integrierte Asylbewerber aus dem Land fliegen - so wie der Ukrainer Oleksandr Shtertsel (36).

Derzeit schläft der Mann, den alle Sascha nennen, jede Nacht woanders. Zu groß ist die Angst, dass es plötzlich klingelt und er abgeholt und abgeschoben wird.

Auch vorm Öffnen des Briefkastens fürchtet er sich. Am 31. August kam völlig unerwartet seine Abschiebebescheinigung mit der Post. Seitdem darf er auch den Landkreis Mittelsachsen nicht mehr verlassen.

Dabei ist Sascha bereits seit sieben Jahren im Land und spricht Deutsch. Im Oktober 2010 flüchtete er auf der Ladefläche eines Lkws nach Deutschland, beantragte Asyl. „Während meines Wachdienstes bei der Armee wurde Ausrüstung aus einer Raketenabteilung gestohlen. Der Militärstaatsanwalt will es mir anhängen, wurde mir gesteckt. Ich sollte ins Gefängnis.“

Sascha, der mit seinem deutschen Opa Josef aufwuchs, floh aus seinem Heimatdorf bei Lwow. Inzwischen gibt es auch einen Einberufungsbefehl als Reservist: „Doch ich will nicht in den Ukraine-Krieg ziehen.“

"Wir brauchen solche motivierten und integrierten
Mitarbeiter“: Geschäftsführer Marten Tigchelaar
(37, l.) und Mitarbeiterin Diminique Liebers (35, r.)
wollen nicht auf Sascha verzichten.
"Wir brauchen solche motivierten und integrierten Mitarbeiter“: Geschäftsführer Marten Tigchelaar (37, l.) und Mitarbeiterin Diminique Liebers (35, r.) wollen nicht auf Sascha verzichten.

Seit sechs Jahren wohnt er im Asylbewerberheim im Striegistaler Ortsteil Mobendorf (bei Freiberg). Vize-Heimleiter Jochen Imhof (60) hält große Stücke auf ihn: „Er hat mein vollstes Vertrauen, ist quasi meine rechte Hand. Sascha hat beim Fliesen geholfen, dolmetscht für die Bewohner. Seine Abschiebungsandrohung hat mich schockiert.“ Sascha engagiert sich auch in der Gemeinde, half bei der Vorbereitung von Hilfstransporten in die Ukraine.

Seit Juni hat Sascha sogar einen festen Job in der Schweinezucht Pappendorf GmbH. Sein Abschiebebescheid bringt jetzt auch seinen Arbeitgeber in eine Zwickmühle.

„Wenn wir Sascha weiter beschäftigen, ist das Schwarzarbeit. Wenn nicht, sind Fördergelder von der Arbeitsagentur in Gefahr“, sagt Geschäftsführer Marten Tigchelaar (37). Er empfindet die Ausweisung als „Willkür und nicht tragbar“.

Sascha kann jetzt nur auf die klaren Worte von Angela Merkel im TV-Duell vergangenen Sonntag bauen. Sie will Menschen, die hier kein Bleiberecht haben, zwar schneller zurückzuführen.

Doch wer hier eine Arbeit hat, „schon mehrere Jahre im Land ist und die deutsche Sprache gelernt hat, da sollte man nicht als erstes sagen, du musst jetzt zurück“.

Mit der Ausweisebescheinigung wurde Sascha gleichzeitig auch verboten, weiter arbeiten zu gehen und finanziell für sich selbst zu sorgen: „Ich habe 1060 Euro netto verdient.“
Mit der Ausweisebescheinigung wurde Sascha gleichzeitig auch verboten, weiter arbeiten zu gehen und finanziell für sich selbst zu sorgen: „Ich habe 1060 Euro netto verdient.“

Zahlen und Hintergründe

Für den Vollzug der Abschiebung sind die Ausländerbehörden der Länder zuständig - gegebenenfalls auch mit Polizeigewalt.

Die Zahlen: Derzeit werden von 226.500 Ausreisepflichtigen in Deutschland - so wie Sascha einer ist - 160.000 geduldet.

Aufschiebende Gründe sind Krankheit, eine Ausbildung oder gefährliche Lage im Herkunftsland. Auch Sascha hat sich jetzt übrigens krank gemeldet. Mit 100.300 Menschen sind nur etwa die Hälfte der Ausreisepflichtigen abgelehnte Asylbewerber.

Die anderen hatten zum Beispiel abgelaufene Visa.

Sascha will nicht in den Ukraine-Krieg
ziehen: Ausbildungseinheit
ukrainischer Offiziere in
einem Militärinstitut in Kiew.
Sascha will nicht in den Ukraine-Krieg ziehen: Ausbildungseinheit ukrainischer Offiziere in einem Militärinstitut in Kiew.

Fotos: Petra Hornig, Imago

Horror-Crash! Busfahrer verstirbt noch an Unfallstelle
875
Dieser Star-Regisseur dreht neuesten Film nur mit Handy
347
Zurück am Set: Verrät Janina Uhse mit diesem Foto ihr GZSZ-Comeback?
1.588
Selfies auf dem Knast-Gelände: So kommen Häftlinge an ihre Handys
164
Bachmann muss weg! AfD stellt Bedingungen für Zusammenarbeit mit PEGIDA klar
2.984
Missbrauchs-Skandal erschüttert Dresdner Semperoper!
16.446
Schon wieder! Weltkriegsbombe in Frankfurt gefunden
139
Hat eine Frau ihren Ehemann niedergestochen?
125
Elfjährige stirbt in Freizeitpark: Rechtsstreit hört einfach nicht auf
319
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
7.605
Anzeige
"Die Sozis sind tot und schon lange nicht mehr echt"
3.572
Furchtbar! Frau wird beim Gassigehen von Hund angefallen und mehrfach gebissen
1.535
Krasse Ansage! Bachelor Daniel Völz hat's satt
5.675
Schwiegermutter die Kehle durchgeschnitten! War es Notwehr?
221
Top-5-Kandidatin packt aus: Favoritin soll Bachelor dreist hintergehen
9.450
Autos nur noch Schrott, nachdem 1000-Tonnen-Güterzüge kollidieren
4.318
Wer hat den Riesen-Penis in den Schnee gemalt?
6.377
Schlimm! 19 Schüler verletzt - Schulbus kracht in Haus
4.114
Nach geheimnisvollem Post: Sarah Lombardi spricht über ihren Traummann!
1.490
Gibt es neue Beweise im Skandal-Schlachthof für McDonald's?
2.990
Schwiegervater und Kinder attackieren Ehemann
172
Traurige Gewissheit: Vermisste Lehrerin aus Taucha ist tot
31.357
Vermisste Jugendliche Madita (14) und Jason (16) sind wieder da
400
Update
Polizei fasst mutmaßlichen Rohrbomben-Bastler
2.367
Technisches Problem! Lufthansa-Jumbo muss umkehren
2.145
Erhöhte Polizeipräsenz nach Gewalttaten unter Flüchtlingen
1.854
Frau schlitzt Verlobtem aus Eifersucht die Hoden mit Diamantring auf
3.456
Jetzt endgültig! Stückel-Kommissar muss lebenslang hinter Gitter
2.850
41-Jähriger wollte Ex-Kollegen verbrennen
1.003
Garderobenfrau per Kopfschuss getötet: Urteil für "Lasermann" gefallen
1.324
Arbeiter stürzt aus 10 Metern Höhe in den Tod
269
Aus heiterem Himmel: Sportler stürzt 50 Meter in die Tiefe
135
Knast für syrischen Gefährder
1.349
Haft für tödlichen Angriff mit Samurai-Schwert
95
"Bild" fällt auf Satire rein und startet Schmutzkampagne
4.000
Dieser Einsatz stinkt zum Himmel! Hier ist ein Gülletank geplatzt
2.567
Junge (12) von Auto erfasst: Gaffer machen Fotos und helfen nicht
2.713
Zweierbob-Damen bescheren Deutschland nächste Gold-Medaille
686
Mit Polizei-Eskorte zum Kreißsaal: Werdender Vater findet Krankenhaus nicht
1.945
Beamte retten Schäferhund aus fünf Meter Höhe
1.650
69-Jähriger läuft gefesselt auf Straße, aber keiner will ihm helfen
3.224
Nachbarn denken Autofahrer ist betrunken, doch in Wahrheit kämpft er um sein Leben!
3.331
Trotz Überlastung: Terrorermittler im Fall Amri fand Zeit für Nebenjob
1.606
Blutiger Angriff: Küchenhilfe attackiert Kollegen mit Hackmesser!
1.915
Falsch abgebogen: Autofahrer landet in Treppenhaus!
2.446
Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen
1.494
Werden sie unterschätzt? Wie gefährlich sind Islamisten-Frauen?
2.396
Autos komplett zerstört! 29-Jährige stirbt bei Horror-Unfall in Kurve
7.194
Tödliche Medikamentenversuche an Kindern: Arzt verabreichte in 61 Fällen falsche Medizin
2.360