Stromausfall legt Wuppertal lahm: Hunderte Anrufe bei der Polizei

Wuppertal - In Teilen Wuppertals ist am späten Montagabend für mehrere Stunden der Strom ausgefallen.

"Das ist eine größere Sache", sagte ein Sprecher der Stadtwerke Wuppertal (Symbolbild).
"Das ist eine größere Sache", sagte ein Sprecher der Stadtwerke Wuppertal (Symbolbild).  © 123RF

Wie die Wuppertaler Stadtwerke auf Facebook mitteilten, waren "größere Teile von Elberfeld Nord bis Unterbarmen" betroffen. Ursache sei eine Störung im Umspannwerk Clausen. "Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung", hieß es.

"Das ist eine größere Sache", sagte ein Sprecher der Stadtwerke. Bis zum späten Abend konnte der Fehler nicht gefunden werden.

Allerdings konnten die betroffenen Haushalte drei Stunden nach Beginn des Ausfalls wieder über andere Umspannwerke mit Strom versorgt werden.

Zahlreiche besorgte Anrufer hatten sich zuvor bei der Polizei gemeldet. "Geschätzt 400 Anrufe" gingen binnen Stunden im Polizeipräsidium Wuppertal ein, wie ein Sprecher sagte.

Update, 9.34 Uhr:

Rund 25.000 Menschen waren am Montagabend von dem mehrstündigen Stromausfall in Teilen von Wuppertal betroffen gewesen.

Die Störung hat laut Feuerwehr auch Krankenhäuser und mehrere Altenheime getroffen. Es habe aber keine größeren Probleme gegeben, sagte ein Feuerwehrsprecher am Dienstag. Die Kliniken halfen sich demnach durch eine eigene Notstromversorgung selbst.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0