Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt

Bei dem am Dienstag gefundenen Leichnam handelt sich wohl um den vermissten Studenten Ian Tang.
Bei dem am Dienstag gefundenen Leichnam handelt sich wohl um den vermissten Studenten Ian Tang.

Norfolk (England) - Nach einem Discobesuch am vergangenen Wochenende will der 20-jährige Ian Tang in den frühen Morgenstunden nach Hause laufen. Trotz Minustemperaturen trägt er nur Jeans und T-Shirt. Er kommt nie an. Nun wurde offenbar seine Leiche gefunden.

Tang hatte im "ClubKA" in North Walsham gefeiert und wollte sich gegen 2:30 Uhr auf den Heimweg machen. Wie mehrere britische Medien berichten, habe es der 20-Jährige abgelehnt, nach Hause gefahren zu werden. Stattdessen wollte er die wenigen Kilometer zu Fuß zurücklegen.

Als er am nächsten Morgen nicht zu Hause anzutreffen war, schlug seine Familie Alarm. Tagelang suchten rund 200 Einsatzkräfte nach Tang, bis sie am Dienstag auf einer Landstraße zwischen dem Club und seinem Wohnhaus auf einen gefrorenen Leichnam stießen.

Obwohl die finalen Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind, geht die Polizei davon aus, dass es sich hierbei um Tang handelt. Das berichtet unter anderem "The Guardian". Allem Anschein nach sei der 20-Jährige erfroren, ein Gewaltverbrechen ist so gut wie ausgeschlossen.

"Mein Herz ist gebrochen", schrieb Ians Vater Robert Tang nach dem Leichenfund auf Facebook. "Wir waren damit gesegnet, dich Aufwachsen zu sehen, aber du bist zu früh von uns gegangen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0