Studie zeigt: Berlin ist das Fachkraft-Paradies

Andere Bundesländer erhalten düstere Prognosen, nur Berlin kann dagegen trotzen. (Symbolbild)
Andere Bundesländer erhalten düstere Prognosen, nur Berlin kann dagegen trotzen. (Symbolbild)  © dpa/Rolf Haid, dpa/Stephanie Pilick (Symbolbild)

Berlin - Im Vergleich zum Nachbarland Brandenburg oder anderen Bundesländern ist nach einer Studie der viel beklagte Fachkräftemangel in Berlin am geringsten.

Wie das Institut der Deutschen Wirtschaft Köln am Donnerstag mitteilte, haben 2016 Berliner Unternehmen 35 Prozent der Stellen als sogenannten Engpass-Berufen ausgeschrieben

Im Bundesdurchschnitt waren es 49 Prozent, in Baden-Württemberg sogar 72 Prozent. "Für Unternehmen erweist sich demnach die Fachkräfteversorgung in Berlin noch als am entspanntesten", heißt es in der Studie.

In die Hauptstadt ziehen jährlich Tausende Menschen, darunter viele qualifizierte Arbeitnehmer.

Titelfoto: dpa/Rolf Haid, dpa/Stephanie Pilick (Symbolbild)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0