Schwerer Unfall bei Indy 500: Auto fliegt durch die Luft!

Top

Explosion reißt Außenwände eines Hauses weg

Top

Amoklauf! 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Neu

Deutsche Diane Kruger als beste Schauspielerin geehrt

579

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

25.481
Anzeige
3.565

Prof. Patzelt erklärt die Pegida-Demonstranten

Dresden - Unter dem Motto "Was und wie denken Pegida-Demonstranten?" legte der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt am Dienstag die Ergebnisse einer Studie vor. Sie soll helfen, sowohl das Pegida-Phänomen differenziert zu verstehen.
Der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61).
Der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61).

Dresden - Unter dem Motto "Was und wie denken PEGIDA-Demonstranten?" legte der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61) am Dienstag die Ergebnisse einer Studie vor.

Sie soll helfen, das PEGIDA-Phänomen besser zu verstehen.

Die Studie ist nicht repräsentativ, sondern folgt dem interpretativen Ansatz: Seit Oktober 2014 hat eine Studentengruppe des Professors Demonstrationen beobachtet, mit Teilnehmern gesprochen sowie die Internetseite von PEGIDA und die Medienberichterstattung ausgewertet.

Außerdem wurden bei der letzten Kundgebung Ende Januar Teilnehmer zu ihren politischen Ansichten befragt.

Die meisten PEGIDA-Demonstranten sind laut der Studie besorgte und empörte Bürger, nur ein Drittel besteht aus „rechtsnationalen Xenophoben“ (Fremdenfeinden). Dies ist das zentrale Ergebnis der Umfrage.

Zentrale Befunde

PEGIDA-Demonstranten in Dresden.
PEGIDA-Demonstranten in Dresden.

1. Die Dresdner PEGIDA-Demonstranten stehen meist weit rechts von der politischen Mitte. Doch sind sie nicht mehrheitlich Rechtsradikale oder Rechtsextremisten.

Hinter den erhobenen Einstellungen der PEGIDA-Demonstranten stehen vielmehr drei Gruppen: rund ein Drittel „rechtsnationale Xenophobe“ (Fremdenfeinde); unter zwei Dritteln „besorgte Gutwillige“; und knapp ein Zehntel „empörte Gutwillige“.

2. Die Demonstranten fühlen sich durch Deutschlands Parteien und Politiker nicht vertreten, haben den etablierten Parteien innerlich gekündigt und setzen ihre politischen Hoffnungen in die AfD.

3. Sie halten – für ihr weiteres Verhalten folgenreich – die Berichterstattung über sich für überwiegend falsch. Facebook ist stattdessen das zentrale Kommunikations- und Informationsmittel.

Die Facebook-Seite von PEGIDA erreicht die Älteren – und damit einen Großteil der Demonstranten – jedoch nicht.

4. Den „Sechs Punkten“ von PEGIDA stimmen sie zu. Bei vielen dürften aber auch (rechts-)radikalere Forderungen Zuspruch finden.

5. Über zwei Drittel sind grundsätzlich dafür, dass Deutschland weiterhin politisch verfolgte Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge aufnimmt.

Zwei Drittel meinen aber, dass Deutschland zu viele Asylbewerber aufnimmt, die meisten davon glauben, dass viele Asylbewerber in ihrer Heimat gar nicht verfolgt werden.

Großes Medien-Interesse bei der Vorstellung der Studie.
Großes Medien-Interesse bei der Vorstellung der Studie.

Nur ein knappes Drittel ist hingegen der Meinung, Deutschland nähme zu viele Bürgerkriegsflüchtlinge auf.

6. Je unzufriedener die Demonstranten mit den Parteien und Politikern sind, umso mehr lehnen sie Asylbewerber und Flüchtlinge ab. In dieser Gruppe sind auch die Vorbehalte gegen den Islam am größten.

"Hier zeigt sich der Kristallisationspunkt – nicht die Ursache – der PEGIDA-Proteste: Unzufriedenheit mit einem gefühlt „ungesteuerten“ Einwanderungsgeschehen, gerade aus einem anderen Kulturkreis", so Patzelt.

7. Viele Pegida-Anhänger lehnen den Islam komplett ab. Fast die Hälfte kann sich nicht einmal vorstellen, dass ein friedlicher Islam zu Deutschland gehören könnte.

8. Fast 75 Prozent fühlen sich als „deutsche Patrioten“, die Deutschlands Aufnahmepolitik gegenüber Asylbewerbern und Bürgerkriegsflüchtlingen eher ablehnen. Ebensoviele verstehen sich als Europäer, was aber nichts mit der Selbsteinschätzung als "Deutscher Patriot" zu tun hat.

Jene, die sich als „Europäer“ einschätzen, sind auch eher der Meinung, Deutschland solle politisch verfolgte Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge aufnehmen – und dass ein friedlicher Islam zu Deutschland.

9. Nicht einmal die Hälfte der Demonstranten hat die Montagsdemonstrationen von 1989 erlebt.

Von denen, die damals schon demonstrierten, meint die Mehrheit aber nicht, dass sich im Vergleich zur DDR nichts geändert hätte.

Wer demonstriert bei PEGIDA mit?

• Angestellte und Arbeiter, Freiberufler und Selbstständige, vergleichsweise wenige Studierende und Auszubildende

• überwiegend Männer

• Altersspanne 16-88 Jahre, Mittel: 46 Jahre

• Bildungsstand: oft Realschulabschluss, nicht wenige haben Abitur, auch etliche mit (Fach-)Hochschulabschluss

• auskömmliche Gehälter; nicht: „Unterschicht“, „Prekariat“

• drei Viertel ohne Konfession (typisch für Ostdeutschland)

• die meisten kommen aus Dresden und dem Umland.

• 38 % waren am 25. Januar 2015 erstmals bei einer PEGIDA-Demonstration, 3 % bei allen Demonstrationen; Mittel: knapp 4 „Spaziergänge“

• 40 % waren schon 1989 unter den Demonstranten

Fotos: Steffen Füssel, dpa

So schwer hat es BVB-Star Marco Reus diesmal erwischt

3.666

Ungenießbar! Schlange würgt eine ganze Plastikflasche raus

2.119

Stehen bald diese Roboter statt Pfarrer in den Kirchen?

509

Fahndung! Mädchen greift zwei Kinder mit Messer an

4.796

Dieses musikalische Meisterwerk wird heute 50 Jahre alt!

700

Hate wie bei Sarah Lombardi? So rechtfertigt sich GZSZ-Jörn!

10.333

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

25.940
Anzeige

Hier ist ein vermisster Junge in einem Gangsta-Rap-Video zu sehen

6.069

Betrüger versuchen Tote von Manchester zu missbrauchen

5.428

Unter Drogen! Fashion-Model schrottet Luxusschlitten

1.551

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

5.290
Anzeige

Zoff unter C-Promis: Melanie Müller disst Ballermann-Kollegen!

2.231

Sorge um Vanessa Mai: Sie wiegt nur noch 48 Kilo!

4.305

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

6.712
Anzeige

Unwettergefahr! Die nächsten Tage werden richtig ungemütlich

19.513

Linken-Politiker will sexy Werbung in der Stadt verbieten

1.321

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

8.112
Anzeige

Tod am U-Bahnhof: 21-Jähriger wird von Zug mitgeschleift

2.698

Jetzt spricht das Antisemitismus-Opfer von einer Berliner Schule

2.733

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

29.750
Anzeige

Lastwagen rollt in Wohnhaus! 120.000 Euro Schaden

8.548

Parteirivalen wollen Direktkandidatur von AfD-Petry verhindern

1.564

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

9.788
Anzeige

Mit diesem Foto sorgt Cathy Hummels für Spekulationen!

7.902

Linksradikale versuchen drei Festgenommene zu befreien

5.087

"Billigster Dreck" - Aldi-Steak löst heftige Debatte im Netz aus

16.020

BVG planen Offensive gegen Schwarzfahrer in Bussen

449

Hertha feiert den Dortmunder Pokalsieg

369

Vom Winde verweht: Motorradfahrer verliert 9000 Euro

5.864

Darum sorgt dieses Hochzeits-Foto nur für Gelächter

16.220

Ablehnung? Daniela Katzenberger hält sich von anderen Müttern fern

9.992

Dieses Foto zeigt den Manchester-Bomber, kurz bevor er sich in die Luft sprengt

4.791

Männer quälen Alligator mit Bier und füllen ihn ab

4.838

Clan-Fehde! 80 Menschen prügeln sich und bewerfen Polizisten mit Flaschen

7.907

Nachbarn rufen Polizei wegen randalierendem Mann. Kurz darauf ist er tot

7.866

Berliner Polizei fährt teilweise noch mit Autos aus den 80ern

951

Helene Fischer gnadenlos ausgebuht! ARD muss Mikros leiser machen

38.423

Berliner Polizei zieht positive Pokalfinal-Bilanz

129

Wegen dieses Fehlers waren plötzlich all ihre Fotos auf dem iPhone weg

4.890

Nach erneutem Pyro-Ärger: DFB spricht von "krimineller Energie"

10.916

Nackter liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

5.040

Vorfahrt genommen: 21-Jähriger stirbt noch an Unfallstelle

13.399

Einbruch ins Finanzamt: Mann will nicht sprechen

3.598

Nach Melanie Müller: Bald ein Baby für Micaela Schäfer?

3.100

Er sehnt sich nach seinen Delfinen: Benjamin braucht Eure Hilfe!

2.822

2:1! Dortmund holt DFB-Pokal gegen Frankfurt

1.613

Nach Kneipe: Til Schweiger eröffnet auch noch Hotel

5.393

Stromausfälle, weil Kleinflugzeug notlanden muss

2.546

Starfotograf fand Nackte peinlich, bis er ein Topmodel traf

2.502

Sara Kulka überrascht mit fragwürdigem Erziehungstipp!

6.260

Dieses Hollywood-Traumpaar hat sich getrennt

8.391

Hier rettet die Feuerwehr Schwerverletzte aus Unfall-Wrack

5.725

Computer-Ausfall: British Airways streicht alle Flüge in London!

912

Von dieser Katze bekommt man Albträume

5.718