Asyl-Kompromiss in Sicht: Aber Seehofer setzt Merkel eine Frist Top Update Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen Neu Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Inenstadt 1.687 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 275 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.467 Anzeige
3.590

Prof. Patzelt erklärt die Pegida-Demonstranten

Dresden - Unter dem Motto "Was und wie denken Pegida-Demonstranten?" legte der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt am Dienstag die Ergebnisse einer Studie vor. Sie soll helfen, sowohl das Pegida-Phänomen differenziert zu verstehen.
Der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61).
Der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61).

Dresden - Unter dem Motto "Was und wie denken PEGIDA-Demonstranten?" legte der Dresdner Politologe Werner J. Patzelt (61) am Dienstag die Ergebnisse einer Studie vor.

Sie soll helfen, das PEGIDA-Phänomen besser zu verstehen.

Die Studie ist nicht repräsentativ, sondern folgt dem interpretativen Ansatz: Seit Oktober 2014 hat eine Studentengruppe des Professors Demonstrationen beobachtet, mit Teilnehmern gesprochen sowie die Internetseite von PEGIDA und die Medienberichterstattung ausgewertet.

Außerdem wurden bei der letzten Kundgebung Ende Januar Teilnehmer zu ihren politischen Ansichten befragt.

Die meisten PEGIDA-Demonstranten sind laut der Studie besorgte und empörte Bürger, nur ein Drittel besteht aus „rechtsnationalen Xenophoben“ (Fremdenfeinden). Dies ist das zentrale Ergebnis der Umfrage.

Zentrale Befunde

PEGIDA-Demonstranten in Dresden.
PEGIDA-Demonstranten in Dresden.

1. Die Dresdner PEGIDA-Demonstranten stehen meist weit rechts von der politischen Mitte. Doch sind sie nicht mehrheitlich Rechtsradikale oder Rechtsextremisten.

Hinter den erhobenen Einstellungen der PEGIDA-Demonstranten stehen vielmehr drei Gruppen: rund ein Drittel „rechtsnationale Xenophobe“ (Fremdenfeinde); unter zwei Dritteln „besorgte Gutwillige“; und knapp ein Zehntel „empörte Gutwillige“.

2. Die Demonstranten fühlen sich durch Deutschlands Parteien und Politiker nicht vertreten, haben den etablierten Parteien innerlich gekündigt und setzen ihre politischen Hoffnungen in die AfD.

3. Sie halten – für ihr weiteres Verhalten folgenreich – die Berichterstattung über sich für überwiegend falsch. Facebook ist stattdessen das zentrale Kommunikations- und Informationsmittel.

Die Facebook-Seite von PEGIDA erreicht die Älteren – und damit einen Großteil der Demonstranten – jedoch nicht.

4. Den „Sechs Punkten“ von PEGIDA stimmen sie zu. Bei vielen dürften aber auch (rechts-)radikalere Forderungen Zuspruch finden.

5. Über zwei Drittel sind grundsätzlich dafür, dass Deutschland weiterhin politisch verfolgte Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge aufnimmt.

Zwei Drittel meinen aber, dass Deutschland zu viele Asylbewerber aufnimmt, die meisten davon glauben, dass viele Asylbewerber in ihrer Heimat gar nicht verfolgt werden.

Großes Medien-Interesse bei der Vorstellung der Studie.
Großes Medien-Interesse bei der Vorstellung der Studie.

Nur ein knappes Drittel ist hingegen der Meinung, Deutschland nähme zu viele Bürgerkriegsflüchtlinge auf.

6. Je unzufriedener die Demonstranten mit den Parteien und Politikern sind, umso mehr lehnen sie Asylbewerber und Flüchtlinge ab. In dieser Gruppe sind auch die Vorbehalte gegen den Islam am größten.

"Hier zeigt sich der Kristallisationspunkt – nicht die Ursache – der PEGIDA-Proteste: Unzufriedenheit mit einem gefühlt „ungesteuerten“ Einwanderungsgeschehen, gerade aus einem anderen Kulturkreis", so Patzelt.

7. Viele Pegida-Anhänger lehnen den Islam komplett ab. Fast die Hälfte kann sich nicht einmal vorstellen, dass ein friedlicher Islam zu Deutschland gehören könnte.

8. Fast 75 Prozent fühlen sich als „deutsche Patrioten“, die Deutschlands Aufnahmepolitik gegenüber Asylbewerbern und Bürgerkriegsflüchtlingen eher ablehnen. Ebensoviele verstehen sich als Europäer, was aber nichts mit der Selbsteinschätzung als "Deutscher Patriot" zu tun hat.

Jene, die sich als „Europäer“ einschätzen, sind auch eher der Meinung, Deutschland solle politisch verfolgte Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge aufnehmen – und dass ein friedlicher Islam zu Deutschland.

9. Nicht einmal die Hälfte der Demonstranten hat die Montagsdemonstrationen von 1989 erlebt.

Von denen, die damals schon demonstrierten, meint die Mehrheit aber nicht, dass sich im Vergleich zur DDR nichts geändert hätte.

Wer demonstriert bei PEGIDA mit?

• Angestellte und Arbeiter, Freiberufler und Selbstständige, vergleichsweise wenige Studierende und Auszubildende

• überwiegend Männer

• Altersspanne 16-88 Jahre, Mittel: 46 Jahre

• Bildungsstand: oft Realschulabschluss, nicht wenige haben Abitur, auch etliche mit (Fach-)Hochschulabschluss

• auskömmliche Gehälter; nicht: „Unterschicht“, „Prekariat“

• drei Viertel ohne Konfession (typisch für Ostdeutschland)

• die meisten kommen aus Dresden und dem Umland.

• 38 % waren am 25. Januar 2015 erstmals bei einer PEGIDA-Demonstration, 3 % bei allen Demonstrationen; Mittel: knapp 4 „Spaziergänge“

• 40 % waren schon 1989 unter den Demonstranten

Fotos: Steffen Füssel, dpa

Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 1.959 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 3.750
Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 1.908 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 754
Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 251 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 1.846 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.017 Anzeige Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 593 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 6.042 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 7.367 SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 642 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 2.616 Wie viel Tore schießt Deutschland? Für jeden Treffer gibt's bei Rewe was geschenkt 10.954 Anzeige Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.170 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.239 Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 496 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 4.926 Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 403 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 231 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.259 Anzeige "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 5.891 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 2.346 Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.848 Anzeige Nach Sieg gegen Deutschland: Droht Mexiko Ärger durch FIFA? 24.881 Polizei verstieß bei Umgang mit G20-Gegnern gegen Gesetze 1.693 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.607 Anzeige 20-Jähriger sticht Mann im Streit nieder: Freundin hilft bei der Flucht 2.173 Frau tot in Wohnung gefunden: Obduktion gibt neue Rätsel auf 3.563 Ein Junge! Baby-News im Hause Klum 6.041 Wie schrecklich! Mädchen (†12) nach Badeunfall gestorben 6.439 Reunion in Barcelona: Diese GZSZ-Familie kann nichts trennen 2.691 Schock für Passanten! Zwei Radfahrer liegen tot an der Straße herum 15.777 Donald Trump mischt sich in deutschen Asylstreit ein 3.702 Schwaches Spiel deutscher Gruppengegner wird durch Elfmeter entschieden 2.081 Schuss aus fahrendem Auto auf Bordell-Besitzer: Waren es die Hells Angels? 2.188 Schreckliches Selfie-Drama an Wasserfall: Mann stürzt in die Tiefe 5.763 Aus dem süßen Elias Becker ist sooo ein schöner Mann geworden 6.757 Frau packt neues Rattan-Sofa aus und bekommt Schock ihres Lebens 3.246 Tragischer Unfall! 23-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt 1.905 Diese Stadt im Norden hat ein Islamisten-Problem 7.054 Verdi schlägt Alarm: 22 Prozent zu wenig Pflegekräfte in Krankenhäusern! 92 Schock! Exotische Schlange versetzt Hausbewohner in Angst 377 Seit Monaten vermisst! Wo ist die 17-jährige Ramona K.? 953 Am Bahnsteig: 29-Jährige bringt Kind zur Welt 5.633 WM 2018: Kroatien schmeißt Sturm-Star Kalinic raus! 2.177 Riesige Würgeschlange an Weser entdeckt: Wie kam sie da hin? 8.766 Über 200 Taten! Schaffner gesteht Kindesmissbrauch 2.114 Auf Weg zur WM verirrt: Schweizer landen mitten im Kriegsgebiet 3.491 Wunderschöne Polizistin bringt die Männer ins Schwärmen 18.374 Unglaublich! Sanitäter wollen Jungen (18) helfen und werden mit Messer bedroht 3.401 Welcher Promi-Sohn könnte hier der nächste Rock-Star werden? 820