Herzinfarkt-Gefahr! So krank macht Limonade

Schon in einer einzelnen Dose ist mehr Zucker drin, als wir täglich zu uns nehmen sollten.
Schon in einer einzelnen Dose ist mehr Zucker drin, als wir täglich zu uns nehmen sollten.  © 123RF

Kapstadt - Wer es süß und spritzig mag, greift gerne mal zu einem Glas Limonade. Klar, dass das Zuckerwasser nicht gerade gesund ist, wissen wir. Doch eine neue Studie enthüllt, wie krank das Getränk wirklich macht.

Wie die Daily Mail berichtet, können schon zwei Dosen Limo in der Woche das Risiko von Diabetes, Bluthochdruck und sogar eines Herzinfarkts erheblich steigern.

Der Übeltäter ist natürlich der enthaltene Zucker. Schon eine einzelne Dose übersteigt die tägliche, empfohlene Zuckermenge um 14 Gramm. Wer viel Limo trinkt, muss damit rechnen, an Gewicht zuzulegen und seine Blutzuckerwerte in die Höhe zu treiben. Die Folgen sind schlimm:

In einer älteren Studie wurde offengelegt, dass jährlich 19 Millionen Menschen an den Folgen von Diabetes sterben. "Übermäßiger Zuckerkonsum ist eine der gravierendsten globalen Ernährungsveränderungen in den letzten Jahrzehnten und steckt hinter den meisten Herzerkrankungen", führt der Ernährungswissenschaftler Professor Faadiel Essop von der Stellenbosch Universität aus.

Doch viele wollen das nicht wahrhaben. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene: Zuckerhaltige Erfrischungsgetränke erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0