Gleisarbeiten auf Stübelallee: Droht ab Montag Stau-Chaos?

Dresden - Die DVB lassen die Straßenbahn-Gleise auf der Stübelallee erneuern. Dafür wird teilweise die Fahrbahn eingeengt.

Der Auto-Verkehr auf der Stübelallee rollt. In der kommenden Woche könnte es etwas länger dauern.
Der Auto-Verkehr auf der Stübelallee rollt. In der kommenden Woche könnte es etwas länger dauern.  © Eric Münch

Schon seit Anfang Oktober arbeiten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) auf der Stübelallee. Zwischen Comeniusplatz und Zwinglistraße wollen sie die Gleise der Straßenbahnlinien 1 und 2 in Schuss halten.

Ab dem morgigen Montag um 7 Uhr werden die Gleisreparaturen nun so richtig ernst für Fahrgäste der beiden Linien. Und auch Autofahrer müssen mehr Zeit einplanen.

Denn die Arbeiten versprechen so aufwendig zu werden, dass die DVB teilweise die Fahrbahnen der Stübelallee belegen müssen.

Dafür soll dann die jeweilige Spur an den Gleisabschnitten gesperrt werden. Die Autofahrer müssen auf einer anstatt zweier Fahrbahnen unterwegs sein. Der stark befahrenen Straße droht dann ein Stau-Chaos!

Fahrgäste der Straßenbahnen müssen sich indes auf Umstiege und Umwege einstellen.

Da die Bahnen nicht in den Osten fahren können, setzen die DVB Busse zwischen dem Comeniusplatz und Kleinzschachwitz (Endpunkt Linie 2) beziehungsweise dem Albert-Wolf-Platz (dort weiterer Umstieg in Linien 9 und 13 nach Prohlis) ein.

Ab Comeniusplatz drehen die Straßenbahnen über den Fetscherplatz zum Strassburger Platz und fahren wieder dahin zurück, wo sie hergekommen sind. Die verkürzte Linienführung bleibt für drei Wochen bestehen.

Auch auf der Bodenbacher wird es eng

Der Ersatz-Bus fährt jedoch nicht auf der Stübelallee, er nutzt die Comeniusstraße. Die Haltestellen Comeniusplatz, Lipsiusstraße und Karcherallee werden deshalb dahin verlegt.

Da die DVB auch auf der Bodenbacher Straße arbeiten, fährt der Bus in Richtung Comeniusplatz ab der Haltestelle Marienberger Straße bis zur Zwinglistraße über die Winterbergstraße.

Stadtauswärts sind Autofahrer auf der Bodenbacher Straße nicht betroffen. Stadteinwärts müssen sie jedoch einer Umleitung über die Winterbergstraße und Zwinglistraße folgen, die ausgeschildert sein soll.

Grund für die umfangreichen Arbeiten, die rund 1,3 Millionen Euro kosten, ist der Verschleiß. Die Gleise liegen schon 20 Jahre an der Stelle und müssen deshalb ausgetauscht werden. Rund 2,4 Kilometer neue Schienen werden deshalb in den kommenden drei Wochen verlegt.

Die zwei Baumaßnahmen sollen bis zum 18. November um 3.30 Uhr andauern.

Die Umleitungen für DVB-Kunden im Überblick

So fahren die Umleitungsbusse.
So fahren die Umleitungsbusse.  © Screenshot/DVB

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema DVB:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0