Das kommt im Stullenbüro zu Ostern auf die Bemme

Zum Reinbeißen: Luisa Dlugay (26) bietet frisch belegte vegetarische und vegane Brote.
Zum Reinbeißen: Luisa Dlugay (26) bietet frisch belegte vegetarische und vegane Brote.

Von Katrin Fiedler

Dresden - Luisa, sag doch mal Bemme! Geht nicht: Luisa ist aus Berlin. Sie sagt Stulle. Alles klar - Stulle, wie Stullenbüro. Und dann lacht sie. Weil ihr die Arbeit viel Freude bereitet. Ist ja auch ihr eigener Laden. Klein und voller Überraschungen.

„Stullen. Wie früher. Nur besser“, lautet das Motto. Das hat die 26-Jährige selbst entworfen. Schließlich ist sie studierte Kommunikationsdesignerin. Alles, was der Gast sieht, alles, was er schmeckt, ist ihre Idee und Arbeit.

Die Grundlagen dazu lieferte ein Masterplan. Besser gesagt: ihre Abschlussarbeit. Thema: Stullenbüro. „Als ich sie mir am Ende noch einmal durchgelesen habe, hat mir die Idee so gut gefallen, dass ich das Stullenbüro eröffnen wollte“, sagt die Jungunternehmerin.

Luisa sorgt im Stullenbüro für Kuschelatmosphäre - wenn sie nicht gerade catert.
Luisa sorgt im Stullenbüro für Kuschelatmosphäre - wenn sie nicht gerade catert.

Gesagt, getan. Luisa ist ein halbes Jahr am Start. Mit belegten Broten möchte sie die Dresdner anfüttern - und das funktioniert so: Drei verschiedene Stullen gibt es wöchentlich.

Das frische Brot, dicht gebacken, sehr sättigend, kommt von der Bäckerei Wippler. Die Aufstriche rührt Luisa zusammen.

Wie viele sie so selbst entwickelt hat? Sie blickt an die Decke, wird kurz ernst und sagt: „Na ja, so viele Tage, wie ich geöffnet hatte. Jedenfalls fast.“ Klingt sehr kreativ. Ist es auch und scheint ganz flott zu gehen. Auf unsere Bitte hin dachte sich die Jung-Gastronomin das Osterstüllchen (siehe Rezept) aus.

Adresse: Stullenbüro, 01099 Dresden, Görlitzer Straße 37, Tel. 0351/32 01 08 25. Geöffnet: Montag bis Freitag, 8-18 Uhr; Sonnabend, 10-18 Uhr.

Osterstüllchen - ganz einfach

„Stullen. Wie früher. Nur besser“.
„Stullen. Wie früher. Nur besser“.

Zutaten: ca. 4 EL einer Pestocreme nach Wahl, 1 Pck. Frischkäse, Salz, Pfeffer, 4 große Rucolablätter, 5 gefüllte Oliven, 2 kleine Cherrytomaten, Mozzarella, Rote-Beete-Saft, 1 große Scheibe Brot.

Zubereitung: 4 EL Pesto mit dem Frischkäse vermengen. Salzen, pfeffern und schön glatt rühren. Das Brot mit der Masse bestreichen. Für die Garnierung einige Tupfer übrig lassen.

Rucola waschen, trocken tupfen und zupfen. Tomaten waschen und würfeln. Drei kleine Mozzarellakügelchen formen und in Rote-Beete-Saft wälzen, damit sie eine schöne rote Farbe annehmen.

Dann die Rucolablätter auf dem Brot zu einem „Osternest“ formen. In der Mitte die Oliven, Mozzarellakügelchen und Tomatenstückchen verteilen.

Obendrauf ein wenig Pesto-Frischkäse-Masse setzen und servieren. Guten Appetit!

Unter der Haube, aber nicht unerreichbar: Auch Frischgebackenes wie dieser Möhrenkuchen wird verkauft.
Unter der Haube, aber nicht unerreichbar: Auch Frischgebackenes wie dieser Möhrenkuchen wird verkauft.
Auch Angebote wie Tagessuppe, Limos, Tee, hausgemachte Zitronen-Minz-Limonade, Frühstückstüte oder Tagessuppe stehen auf der Karte.
Auch Angebote wie Tagessuppe, Limos, Tee, hausgemachte Zitronen-Minz-Limonade, Frühstückstüte oder Tagessuppe stehen auf der Karte.
Luisa hat an ihrer Wand Platz für Kunst. Gekauft werden darf zur Finissage. Dann gibt’s eine Resterampe.
Luisa hat an ihrer Wand Platz für Kunst. Gekauft werden darf zur Finissage. Dann gibt’s eine Resterampe.

Fotos: Carla Arnold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0