Polizisten wollen Erfurter Führerschein abnehmen und finden etwas viel Gefährlicheres

Erfurt - Damit hatten sie nicht gerechnet: Polizisten haben in der Wohnung eines 33-Jährigen in Erfurt Munition für das Bundeswehr-Sturmgewehr G36 entdeckt.

Der Mann versuchte nicht nur zu flüchten, gegen ihn lag auch ein Haftbefehl vor. (Symbolbild)
Der Mann versuchte nicht nur zu flüchten, gegen ihn lag auch ein Haftbefehl vor. (Symbolbild)  © 123RF

Die Beamten hatten die Wohnung des Mannes ursprünglich aufgesucht, weil dessen Führerschein beschlagnahmt werden sollte, wie die Polizei mitteilte.

Als sie an der Wohnungstür klingelten, versuchte der Mann zu flüchten. Wie sich herausstellte, lag gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Erlangen wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe vor.

Auf der Suche nach dem Führerschein entdeckten die Beamten neben der Munition auch eine kleine Menge Drogen. Da ein Bekannter die Geldstrafe von mehreren Hundert Euro übernahm, musste der 33-Jährige nicht sofort ins Gefängnis.

Munition für ein Sturmgewehr G36 fanden die Polizisten in der Wohnung.
Munition für ein Sturmgewehr G36 fanden die Polizisten in der Wohnung.  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0