Wegen Stuttgart 21: Protest in luftiger Höhe

Klare Botschaft: Dieser Aktivist ist kein Fan des Milliardenprojekts Stuttgart 21.
Klare Botschaft: Dieser Aktivist ist kein Fan des Milliardenprojekts Stuttgart 21.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Stuttgart - SEK-Einsatz am Dienstagvormittag auf der Stuttgart-21-Baustelle im Rosensteinpark: Ein Mann protestierte dort in luftiger Höhe.

Der Einsatz begann gegen 8 Uhr. "Ein Demonstrant hielt sich mit einem Transparent in rund zehn Metern Höhe auf", so ein Polizeisprecher gegenüber TAG24. Das SEK (Sondereinsatzkommando) rückte mit einer Hebebühne an, holte den Mann aus dem Baum.

Gegen 11.30 Uhr war der Einsatz beendet. Insgesamt hielten sich laut Polizei sieben Personen auf dem Baustellengelände auf. TAG24 liegen Informationen vor, wonach sich zwei weitere Aktivisten zudem an den Stamm eines weiteren Baumes fesselten. Dies konnte die Polizei zunächst nicht bestätigen.

Dort sollen über Dutzende Bäume gefällt werden, um neben der Baustelle des künftigen Rosensteintunnels Platz für eine Zugangsstraße zu schaffen. Auf Twitter kommentierten User die Aktion am Dienstag, sprachen etwa davon, dass die Arbeiten aufgrund des Protests pausieren mussten.

Das SEK rückte mit einer Hebebühne an, holte den Manna us dem Baum.
Das SEK rückte mit einer Hebebühne an, holte den Manna us dem Baum.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0