Schlimmer Frontalcrash! Fünf junge Menschen krachen mit Skoda gegen Betonpfeiler Top Melanie Müller über Ex-Bachelor: "Hätte er mich genommen, müsste er nicht parshippen!" Top Wegen Volksverhetzung: Hamburger zeigt Skandal-Rapper und BMG-Boss an Top Von wegen Aus für den Diesel: Bosch macht ihn sogar sauberer! Neu
1.569

Wurden Affen von Autofirmen für Abgastests genutzt?

Die deutschen Autobauer Daimer, VW und BMW sollen dieverse Abgastest an Affen durchgeführt und sie geziehlt Schadstoffen ausgesetzt haben.
Zehn Affen wurden gezielt den Schadstoffen ausgesetzt.
Zehn Affen wurden gezielt den Schadstoffen ausgesetzt.

New York/ Stuttgart - Es klingt wie ein böser Witz, ist aber ein todernstes neues Kapitel im Abgas-Skandal: Um zu zeigen, wie unschädlich "saubere" Diesel angeblich sind, soll eine Lobby-Gruppe deutscher Autobauer zehn Affen gezielt Schadstoffen ausgesetzt haben.

Das berichtet die "New York Times" (Freitag) unter Berufung auf Gerichtsunterlagen und Regierungsdokumente. Demnach wurden die Tiere 2014 vier Stunden lang in Räumen mit Auspuffgasen eines - mit manipulierter Abgastechnik ausgestatteten - VW Beetles eingesperrt.

Das Ganze sei Teil einer Studie gewesen, die beweisen sollte, dass die Schadstoffbelastung dank moderner Abgasreinigung erheblich abgenommen hat. Die EUGT ("Europäische Forschungsvereinigung für Umwelt und Gesundheit im Transportsektor"), eine von Volkswagen, Daimler und BMW finanzierte Lobby-Initiative, soll die Untersuchung bei einem Forschungslabor in Albuquerque in Auftrag gegeben haben. Federführend sei VW gewesen.

Daimler und VW bestätigten auf dpa-Anfrage die Auftragsvergabe, wollten sich zu den Experimenten aber nicht konkreter äußern. "Daimler unterstützt und toleriert keine unethische Behandlung von Tieren und distanziert sich von der Studie", sagte eine Sprecherin.

BMW äußerte sich in einem Statement ähnlich - der Konzern führe keine Tierversuche durch und habe an der Studie nicht mitgewirkt. "Details wie Ablauf oder Umfang können wir entsprechend nicht kommentieren". VW teilte mit, die Kritik an der Studie sehr ernst zu nehmen.

Die "New York Times" stützt sich bei der Beschreibung der Experimente vor allem auf Zeugenaussagen des Studienleiters Jake McDonald vom Lovelace Respiratory Research Institute (LRRI). Ihm sei nicht klar gewesen, dass der VW Beetle eine Software zur Abgas-Manipulation an Bord hatte. McDonald war zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die 2007 von BMW, Daimler, Volkswagen und Bosch gegründete EUGT wurde Mitte 2017 aufgelöst. Die abschließenden Ergebnisse der Studie hätten bis dahin nicht vorgelegen, womit das Projekt auch nicht abgeschlossen und veröffentlicht worden sei, hieß es von VW.

Fotos: dpa/dpa

Umgekippter 40-Tonner sorgt für Mega-Stau auf A7 Neu Mutter sperrt Kinder in brennendes Auto: "Wir werden Jesus sehen" Neu Umstrittener Abschiebe-Flug in Afghanistan gelandet Neu Er starb bei E-Bike-Unfall: Doch wer ist der Tote? Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 14.303 Anzeige Rocker-Schießerei in Köln: Boss lässt Lamborghini stehen, Razzia bei Hells Angels Neu Feuer in Gefängniszelle! Hat ein Knacki seine eigene Matratze angezündet? Neu
Terrorverdacht: Mesale Tolu hofft, bald nach Deutschland zurückzukehren Neu "Ich höre Stimmen!" So erklärt der Asylbewerber seine Randale-Tour durch die Kirchen Neu Dreifache Mutter zieht sich im Internet aus und Millionen schauen zu Neu Wie bei "Star Wars": Hier weist der Roboter den Weg! Neu Ermordetes Baby über Zaun geworfen: Wann finden die Ermittler die Mutter? Neu Finger weg! Darum sind Rasenroboter eine große Gefahr für Kinder Neu Horror-Crash: Wohnwagen-Gespann zermalmt, Fahrer kommt ums Leben Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 152.494 Anzeige Aus meinem Aldi-Ei ist ein Küken geschlüpft! Neu Ex-Rocker-Mitglieder sollen Schutzgelder erpresst haben Neu Absturz mit Leichtflugzeug: Pilot stirbt Neu Update Zwei Männer attackieren sich mit Messern: Plötzlich ist einer verschwunden Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 31.061 Anzeige Vater schwängert leibliche Tochter: Verführte sie ihn? Neu Eltern stehen vor schlimmer Entscheidung, als ihr Sohn gegen heftige Anfälle kämpft Neu Schwerkranker Junge (1) darf nicht ausreisen: Eltern geben nicht auf Neu Schüler lässt sich mit dieser Nachricht fotografieren und erntet gewaltigen Shitstorm Neu Schluss mit Airbnb? Diese Stadt fordert strengere Regeln Neu Krass: Hier dürfen jetzt ganz legal Drogen genommen werden! Neu Nach Horror-Sturz: So schlecht ging es Vanessa Mai wirklich! Neu Bierkartell vor Gericht: Millionenschaden für Verbraucher Neu Ist das etwa die Neue von Bachelor Daniel Völz? 1.262 "Stolz auf unsere Arbeitsbedingungen": Preis für Amazon-Chef löst Proteste aus 357 Nach Angriff auf Israeli: "Berlin trägt Kippa" gegen Antisemitismus 240 Boah ey! Til Schweigers Manta parkt in Dresden 1.192 Tesla-Hehler vor Gericht: Nach dem Urteil fließen Tränen 1.544 YouTuber sammelt Spenden: Hat er das Geld einfach behalten? 648 Hier lernen Flüchtlinge, wie man sich eine Wohnung sucht 448 Hat Jörg W. noch mehr Menschen auf dem Gewissen? 404 Cartoonist gibt Rat auf Twitter und löst damit Diskussion aus 435 Er schrieb als Model beim Luxus-Label Dior Geschichte 249 Besitzer plant Swingerclub: Wird aus diesem Asylheim jetzt ein Lust-Tempel? 3.549 Wie im Rausch! Liverpool fegt AS Rom vom Feld 1.208 Der Titeltraum geht weiter: Eisbären erkämpfen siebtes Finalspiel 81 Klare Kante gegen die AfD! Höcke bei Opel-Demo vertrieben 6.004 Feuer in Dachgeschosswohnung: Eine Frau stirbt 107 Flugzeugabsturz mit offenbar einem Toten 968 Erneut Abschiebeflug nach Afghanistan gestartet 2.156 Ehestreit endet Tödlich: 48-Jähriger soll seine Frau umgebracht haben 1.921 Nach Zwegat: Naddel bekommt Job im Irrenhouse! 9.531 Nach Messerangriff auf 23-Jährigen: Polizei stellt zwei Verdächtige 271 Mark Forster über "Sing meinen Song": Darum ist diese Staffel ganz anders! 3.525 Feuer bei der Feuerwehr! 258 FC Liverpool gegen den AS Rom - Das Duell der Underdogs? 546