TAG24 verrät vorab alle 25 Gäste der neuen Show von Katrin Bauerfeind! Top AfD tobt: Antifa-Werbung in der ARD entdeckt! Top So genial feiert MediaMarkt Bochum-Hofstede seinen Geburtstag! Anzeige Dramatische Szenen bei GZSZ: Wird Jo Gerner jetzt zum Mörder? Top MediaMarkt-Mitarbeiter bereiten sich auf riesigen Ansturm vor! Das ist der Grund! Anzeige
70

IG Metall und Arbeitgeber einigen sich im Südwesten

Nach einem zähen Ringen sind IG Metall und Arbeitgeber zusammen gekommen. Die Neuerungen gilt es nun, zu vermitteln.
Stefan Wolf (r.), der Vorsitzende der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall und Roman Zitzelsberger, der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, geben sich in der Liederhalle nach einer Pressekonferenz zum Abschluss der Tarifverhandlungen die Hand.
Stefan Wolf (r.), der Vorsitzende der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall und Roman Zitzelsberger, der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, geben sich in der Liederhalle nach einer Pressekonferenz zum Abschluss der Tarifverhandlungen die Hand.

Stuttgart - Der Abschluss für die Metall- und Elektroindustrie steht - und ist an Komplexität kaum zu überbieten. Zufrieden sind die Beteiligten dennoch. Nun müssen sie die vielen Neuerungen nur noch vermitteln.

Nach einem erneuten Verhandlungsmarathon von 13 Stunden haben sich die Tarifparteien der Metall- und Elektrobranche in Baden-Württemberg am frühen Dienstagmorgen auf einen Abschluss verständigt.

Das zähe Ringen bis zur sechsten Verhandlungsrunde hatte seinen Grund. Angesichts der zahlreichen geforderten Neuerungen mussten die Vertreter des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall und der IG Metall Baden-Württemberg an vielen Stellschrauben drehen, um schließlich jeweils mit Kompromissen leben zu können.

Eine Laufzeit von 27 Monaten, 4,3 Prozent mehr Geld, dazu jährliche Einmalzahlungen - das ist nur ein Teil des nun vorliegenden Pilotabschlusses.

Die Beschäftigten können darüber hinaus künftig für bis zu zwei Jahre ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden absenken. Im Gegenzug dürfen Betriebe dann mit mehr Beschäftigten als bisher 40-Stunden-Verträge abschließen. Darüber hinaus wurde über zahlreiche zusätzliche, weniger kostspielige Änderungen entschieden.

Teilnehmer bei einem 24-Stunden-Streik. (Symbolbild)
Teilnehmer bei einem 24-Stunden-Streik. (Symbolbild)

Die Vier vor dem Komma schmerze, sagte Südwestmetall-Chef Stefan Wolf im Anschluss an die Verhandlungen. Immerhin habe man aber mit der langen Laufzeit von 27 Monaten für Planungssicherheit gesorgt.

"Ich glaube, das neue Tarifsystem ist vernünftig ausbalanciert." Allerdings werde nicht nur die Höhe des Abschlusses, sondern auch seine Komplexität für viele Betriebe schwer zu tragen sein.

"Wir haben um jedes Detail hart gerungen", bilanzierte auch IG-Metall-Verhandlungsführer Roman Zitzelsberger.

Die Gewerkschaft hat durchgesetzt, dass die Beschäftigten zusätzlich zur Entgelt-Erhöhung von 4,3 Prozent ab April 2018 für die Monate Januar bis März 2018 eine Einmalzahlung von 100 Euro erhalten.

Außerdem gibt es von 2019 an jährlich ein neues tarifliches Zusatzgeld von 27,5 Prozent eines Monatseinkommens sowie einen Festbetrag von 400 Euro. Letzterer - das haben die Arbeitgeber durchgesetzt - kann in wirtschaftlich schweren Zeiten gesenkt oder gestrichen werden.

Einigung wurde auch im hart umkämpften Bereich der Arbeitszeit erzielt - mit dem Ergebnis, dass beide Parteien diesen Faktor künftig flexibler handhaben können.

Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender der Porsche AG (2.vr), hält während eines Warnstreiks vor dem Porsche-Stammwerk mit Streikenden die Arme nach oben. (Archivbild)
Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender der Porsche AG (2.vr), hält während eines Warnstreiks vor dem Porsche-Stammwerk mit Streikenden die Arme nach oben. (Archivbild)

Auch ein besonders strittiger Punkt wurde schließlich geklärt: die Forderung der IG Metall, dass bestimmte Gruppen wie Schichtarbeiter, pflegende Angehörige oder Eltern junger Kinder im Falle solch einer Arbeitszeitreduzierung einen Zuschuss für entgangenen Lohn erhalten sollen.

Sie können nun statt dem für alle vereinbarten tariflichen Zusatzgeld von 27,5 Prozent eines Monatsgehalts acht freie Tage wählen.

Die Bundesvorstände der Tarifparteien lobten die Lösungen. "Wir haben heute den Grundstein für ein flexibles Arbeitszeitsystem für das 21. Jahrhundert gelegt", sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger.

Die schmerzhafte Kostenbelastung spiegele die im Schnitt gute wirtschaftliche Lage der Branche. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sah den Tarifabschluss als einen "Meilenstein auf dem Weg zu einer modernen, selbstbestimmten Arbeitswelt". Viel zu lange sei Flexibilität bei der Arbeitszeit ein Privileg der Arbeitgeber gewesen.

Wie der Tarifabschluss sich in der Praxis bewährt, wollen die Tarifparteien in zwei Jahren prüfen, weil bisher nicht klar ist, wie viele Beschäftigte beispielsweise eine reduzierte Arbeitszeit von 28 Stunden oder Verträge über 40 Wochenstunden in Anspruch nehmen.

Kritische Töne kamen indes vom Arbeitgeberverband in Bayern. Zwar begrüße der Verband den Tarifabschluss, der den Unternehmen besonders lange Planungssicherheit verschaffe. Aber: "Wir hätten uns einen weniger komplexen Tarifvertrag gewünscht", teilte der Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie, Bertram Brossard, mit.

Der Verband sprach sich für eine Übernahme des Vertrags in Bayern aus. Dort beginnen die Verhandlungen an diesem Donnerstag. Die Einigung in Baden-Württemberg gilt als Pilotabschluss für die deutschlandweit rund 3,9 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie. In der Regel übernehmen die übrigen sechs Tarifbezirke den Abschluss des Pilotbezirks.

Fotos: DPA

Skelett im Brunnen entdeckt: 35-Jähriger scheitert vor Bundesgerichtshof Neu Skandal-Foto! Schüler zeigen gemeinsam den Hitlergruß Neu Bevor Deine Finanzen so enden, solltest Du schnell Folgendes tun... Anzeige Anschlag in Deutschland geplant: Anklage fordert hohe Haftstrafe für Terroristen Neu 17-Jähriger tot! Massive Verkehrsbehinderungen nach S-Bahn-Unfall Neu Update Das erwartet Euch dieses Jahr bei Hamburgs größtem Winterfest 3.835 Anzeige Horror-Crash auf Autobahn: Transporter-Fahrer rast in LKW und stirbt Neu Obdachlose angezündet: Mann (47) nach Brand-Attacke gestorben 1.554 Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhöhung verspricht keine Besserung 24.350 Anzeige Hiobsbotschaft für Biertrinker: Gerstensaft wird teuerer, Pfand soll steigen 1.226 Was passiert, wenn ein Passagier im Flugzeug stirbt? 1.563 AfD-Wahlkampf-Spende: Jetzt schaltet sich die Staatsanwaltschaft ein 490 Bei MediaMarkt in Minden gibt's bis zu 180 Euro geschenkt. So geht's... Anzeige Sprit-Knappheit nimmt bizarre Züge an: Unbekannte zapfen Lkw an 915 Genug Arbeitslose in Deutschland: CSU lehnt Zuwanderung Ungelernter ab 780 Bundesliga-Profi darf nicht aus Nationalelf zurücktreten! 1.054 Nazi-Skandal um Cottbus-Trikot: Polizei sucht weiter nach "Siegeheilson" 2.944
"In die Pampa schicken": Palmer springt Kretschmann nach Flüchtlings-Äußerung bei 924 Hammer für Serien-Junkies! Netflix und Sky machen gemeinsame Sache 735
"Viva la Bernie": Fettes Brot lässt runden Tisch platzen 70 Sohn ersticht Mutter: So viele Jahre muss er jetzt in den Knast 84 Wie durch ein Wunder: Frau übersteht Horror-Unfall auf Autobahn unverletzt 178 Höhle der Löwen: Start-up hatte schon alles fertig gedreht, dann sagt Vox-Show ab 1.333 Diebe stehlen Ware im Wert von über 100.000 Euro aus Lkw: Kaum zu fassen, was sie klauten 1.928 Medikament direkt aufs Handy: Spahn plant Einführung des digitalen Rezepts 285 Vor Gericht mit Brad Pitt: Davor hat Angelina Jolie jetzt am meisten Angst 1.015 Er soll bundesweit tätig sein: Wer kennt diesen Betrüger? 365 Geblendeter Autofahrer erfasst Fußgänger: Frau verstorben 153 Ihr wollt Eure Liebste mal wieder so richtig verwöhnen? Dann probiert unbedingt diese Stellung aus 2.055 Bitter! So fies wurde Jennifer Garner von ihrer Tochter (9) gedisst 1.021 "15 Halbe und etliche Schnaps": Prügelnder Nikolaus vor Gericht 466 Brutaler Raubüberfall am Bahnhof: Polizei sucht diese beiden Männer 303 "Leben. Lieben. Leipzig": Neue RTL2-Show legt Fehlstart hin 4.432 Nach Gruppen-Vergewaltigung: Kretschmann fliegt Flüchtlings-Äußerung um die Ohren 2.151 Berti Vogts redet Klartext: "Super League macht nationale Ligen kaputt" 302 Dschungelcamp-Sensation? RTL will diese berühmte Ex-Frau an Bord holen 2.453 Dramatischer Unfall mit zwei Toten in Jülich 5.578 Nach Forderung für harte Strafen: Pyro-Chaoten fordern Knast für CDU-Politiker 1.202 Schock für BTN-Fans: Heute verlässt Eule die Serie für immer! 1.822 Drama in Betonwerk: Mann bei Arbeiten von Bauteil getroffen und getötet 1.475 Schock bei den "People's Choice Awards": Mila Kunis total abgemagert! 998 Wer ist der Tote? Polizei findet unbekannte Leiche in Wald und bittet um Hilfe 3.247 Gas- und Bremspedal verwechselt! Frau fährt im Kreis und verletzt Rollstuhlfahrerin 660 Ehemaliger Nazi erleichtert sein Gewissen und gesteht Gräueltaten 513 Hitzige Diskussion um heutige Abschiebungen nach Afghanistan 2.007 Drogenhandel in Berliner Kneipe? Drei Männer festgenommen! 133 Ermittler sicher: Hilfspfleger hat sechs Menschen zu Tode gespritzt 716 Krätzealarm in Thüringen! Alle Schulen und Kitas in Schmalkalden betroffen 4.218 Grüne gegen Alice Weidel: Sie will uns für dumm verkaufen! 1.352 Projektil steckte in ihrem Körper: Wehrloses Kätzchen mit Gewehr beschossen 1.162