Tschüss, Blitzer-App? Bald soll Dich Google warnen, aber ist das erlaubt? Top Hubschrauber und Drohne! Kuh spielt seit drei Monaten Katz und Maus mit Polizei Top Update Chris Brown in Paris verhaftet! Hat er eine Frau vergewaltigt? Top Ehepaar will sich das Leben nehmen, dann erstickt der Mann seine Frau Top Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 10.912 Anzeige
70

IG Metall und Arbeitgeber einigen sich im Südwesten

Nach einem zähen Ringen sind IG Metall und Arbeitgeber zusammen gekommen. Die Neuerungen gilt es nun, zu vermitteln.
Stefan Wolf (r.), der Vorsitzende der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall und Roman Zitzelsberger, der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, geben sich in der Liederhalle nach einer Pressekonferenz zum Abschluss der Tarifverhandlungen die Hand.
Stefan Wolf (r.), der Vorsitzende der Arbeitgebervereinigung Südwestmetall und Roman Zitzelsberger, der Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, geben sich in der Liederhalle nach einer Pressekonferenz zum Abschluss der Tarifverhandlungen die Hand.

Stuttgart - Der Abschluss für die Metall- und Elektroindustrie steht - und ist an Komplexität kaum zu überbieten. Zufrieden sind die Beteiligten dennoch. Nun müssen sie die vielen Neuerungen nur noch vermitteln.

Nach einem erneuten Verhandlungsmarathon von 13 Stunden haben sich die Tarifparteien der Metall- und Elektrobranche in Baden-Württemberg am frühen Dienstagmorgen auf einen Abschluss verständigt.

Das zähe Ringen bis zur sechsten Verhandlungsrunde hatte seinen Grund. Angesichts der zahlreichen geforderten Neuerungen mussten die Vertreter des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall und der IG Metall Baden-Württemberg an vielen Stellschrauben drehen, um schließlich jeweils mit Kompromissen leben zu können.

Eine Laufzeit von 27 Monaten, 4,3 Prozent mehr Geld, dazu jährliche Einmalzahlungen - das ist nur ein Teil des nun vorliegenden Pilotabschlusses.

Die Beschäftigten können darüber hinaus künftig für bis zu zwei Jahre ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden absenken. Im Gegenzug dürfen Betriebe dann mit mehr Beschäftigten als bisher 40-Stunden-Verträge abschließen. Darüber hinaus wurde über zahlreiche zusätzliche, weniger kostspielige Änderungen entschieden.

Teilnehmer bei einem 24-Stunden-Streik. (Symbolbild)
Teilnehmer bei einem 24-Stunden-Streik. (Symbolbild)

Die Vier vor dem Komma schmerze, sagte Südwestmetall-Chef Stefan Wolf im Anschluss an die Verhandlungen. Immerhin habe man aber mit der langen Laufzeit von 27 Monaten für Planungssicherheit gesorgt.

"Ich glaube, das neue Tarifsystem ist vernünftig ausbalanciert." Allerdings werde nicht nur die Höhe des Abschlusses, sondern auch seine Komplexität für viele Betriebe schwer zu tragen sein.

"Wir haben um jedes Detail hart gerungen", bilanzierte auch IG-Metall-Verhandlungsführer Roman Zitzelsberger.

Die Gewerkschaft hat durchgesetzt, dass die Beschäftigten zusätzlich zur Entgelt-Erhöhung von 4,3 Prozent ab April 2018 für die Monate Januar bis März 2018 eine Einmalzahlung von 100 Euro erhalten.

Außerdem gibt es von 2019 an jährlich ein neues tarifliches Zusatzgeld von 27,5 Prozent eines Monatseinkommens sowie einen Festbetrag von 400 Euro. Letzterer - das haben die Arbeitgeber durchgesetzt - kann in wirtschaftlich schweren Zeiten gesenkt oder gestrichen werden.

Einigung wurde auch im hart umkämpften Bereich der Arbeitszeit erzielt - mit dem Ergebnis, dass beide Parteien diesen Faktor künftig flexibler handhaben können.

Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender der Porsche AG (2.vr), hält während eines Warnstreiks vor dem Porsche-Stammwerk mit Streikenden die Arme nach oben. (Archivbild)
Uwe Hück, Betriebsratsvorsitzender der Porsche AG (2.vr), hält während eines Warnstreiks vor dem Porsche-Stammwerk mit Streikenden die Arme nach oben. (Archivbild)

Auch ein besonders strittiger Punkt wurde schließlich geklärt: die Forderung der IG Metall, dass bestimmte Gruppen wie Schichtarbeiter, pflegende Angehörige oder Eltern junger Kinder im Falle solch einer Arbeitszeitreduzierung einen Zuschuss für entgangenen Lohn erhalten sollen.

Sie können nun statt dem für alle vereinbarten tariflichen Zusatzgeld von 27,5 Prozent eines Monatsgehalts acht freie Tage wählen.

Die Bundesvorstände der Tarifparteien lobten die Lösungen. "Wir haben heute den Grundstein für ein flexibles Arbeitszeitsystem für das 21. Jahrhundert gelegt", sagte Gesamtmetall-Präsident Rainer Dulger.

Die schmerzhafte Kostenbelastung spiegele die im Schnitt gute wirtschaftliche Lage der Branche. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann sah den Tarifabschluss als einen "Meilenstein auf dem Weg zu einer modernen, selbstbestimmten Arbeitswelt". Viel zu lange sei Flexibilität bei der Arbeitszeit ein Privileg der Arbeitgeber gewesen.

Wie der Tarifabschluss sich in der Praxis bewährt, wollen die Tarifparteien in zwei Jahren prüfen, weil bisher nicht klar ist, wie viele Beschäftigte beispielsweise eine reduzierte Arbeitszeit von 28 Stunden oder Verträge über 40 Wochenstunden in Anspruch nehmen.

Kritische Töne kamen indes vom Arbeitgeberverband in Bayern. Zwar begrüße der Verband den Tarifabschluss, der den Unternehmen besonders lange Planungssicherheit verschaffe. Aber: "Wir hätten uns einen weniger komplexen Tarifvertrag gewünscht", teilte der Hauptgeschäftsführer des Verbands der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie, Bertram Brossard, mit.

Der Verband sprach sich für eine Übernahme des Vertrags in Bayern aus. Dort beginnen die Verhandlungen an diesem Donnerstag. Die Einigung in Baden-Württemberg gilt als Pilotabschluss für die deutschlandweit rund 3,9 Millionen Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie. In der Regel übernehmen die übrigen sechs Tarifbezirke den Abschluss des Pilotbezirks.

Fotos: DPA

Absturz-Drama im Ärmelkanal? Flugzeug mit Fußball-Star vom Radar verschwunden Top Süßes Fellknäuel auf dem Vormarsch: Das Berliner Eisbär-Baby tappst sich den Winterspeck weg Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 2.392 Anzeige Vorbestrafter schickt Kind (9) Porno-Bilder Neu Frau stirbt durch Kopfschuss: Ermittler glauben nicht an Mord Neu Du hast keinen Bock auf Dschungel? Dann haben wir einen Vorschlag! 14.652 Anzeige Razzia in Görlitz! Mann baut 600 Meter Gleise zurück und will sie verticken Neu Frau attackiert Mann mit Messer: Unglaublich, was Polizei bei ihr entdeckt Neu
Bürgermeister fordert Absetzung des Dortmunder Tatorts! Neu Neuer Vertrag zwischen Frankreich und Deutschland besiegelt! Neu Leonies Stiefvater David H. bricht sein Schweigen: Erste Aussage vor Gericht überrascht Neu Syrer wegen Mitgliedschaft in Terrormiliz angeklagt Neu Hier sieht es aus wie in einem Märchen, doch es ist eine Geisterstadt Neu Totgeprügelter Schüler Maurice K.: Anwalt der Mutter legt Revision ein Neu Zehner-Luxus beim FC Bayern: Wer führt gegen Liverpool Regie? Neu
Drama bei Jessi und Nik: Einreiseverbot gefährdet Wochenendtrip Neu Studie enthüllt: RB Leipzig hat die grimmigsten Spieler Neu Vor 18 Jahren verschwunden: Jetzt suchen Bagger nach Leiche von Katrin Konert Neu Supermärkte nehmen Sex-Hefte aus den Regalen, aber warum? Neu Trennungs-Schock! Flüchtet Boateng wegen Liebes-Aus nach Spanien? Neu Achtfache Mutter geht joggen und macht schreckliche Entdeckung Neu 130 km/h auf Autobahnen? Das sagt Ex-Grünenchef Cem Özdemir zum Tempolimit Neu Brennender Klima-Protest am Braunkohle-Kraftwerk Niederaußem 312 Feuerwehr muss sich durch 1500 Kubikmeter Mist kämpfen! 62 Sky kassiert Shitstorm wegen Ankündigung: "Bei Euch brennt's doch" 2.352 Mädchen (16) haut mit Alkoholvergiftung aus Krankenhaus ab 1.162 Hamburger Wahrzeichen muss in Rente: Aus für "Tante Ju"! 93 DHB-Jungs stehen im WM-Halbfinale, doch schwere Verletzung trübt die Freude 1.356 Pitbull-Mischling tötet Terrier und beißt eigene Besitzerin 1.755 Polizei-Boss fordert: Beamte, die für AfD kandidieren, sollen sich von Björn Höcke abgrenzen 744 Update Waffen und Hakenkreuze: Rechtsextremistische Vorfälle bei der Hamburger Polizei 1.088 Frau will Spielhalle ausrauben und bedroht Mitarbeiter mit Pürierstab 775 Vor Europawahl: Das denkt Kretschmann über Europamüdigkeit bei Bürgern 50 Traum-Ehemann: Diese süße Überraschung bekommt Melanie Müller von ihrem Schatz 1.907 Neuer Freundschaftspakt zwischen Deutschland und Frankreich: Das steht drin! 554 In dieser norddeutschen Stadt bricht das Quidditch-Fieber aus! 51 Zwei Schiffe gehen vor Meerenge in Flammen auf: Mehrere Tote befürchtet! 2.312 Giftmüll soll nach Brand einfach unter der Erde liegen bleiben! 792 Chaos! Das Internet spielt in Disneys "Ralph reichts 2 " verrückt 377 Junge (2) seit mehr als einer Woche in 107 Meter tiefem Brunnenschacht gefangen: Helfer geben nicht auf! 4.631 Mutter steckt Babys in Tiefkühltruhe, doch was wusste ihr Partner? 1.645 Update Ex-Bachelor Daniel Völz feiert heute sein Debüt als Schauspieler im TV 437 Prozess in Aachen: Kinder mit Elektroschocker entführt 791 Polizei befreit vier Hunde aus Kleinbus 832 Lkw-Fahrer vertraut Navi: Mehrere tausend Euro Schaden! 1.552 Als er Selbstmord-Attentäter werden sollte, floh der Ex-Taliban nach Deutschland 1.238 Herzstillstand durch Anti-Baby-Pille? Fall geht vors Oberlandesgericht! 1.113 Sitznachbarn prügeln sich im Flugzeug: Die Reaktion des Piloten hat es in sich! 4.508 Familienvater im eigenen Haus niedergestochen: Mutmaßlicher Täter vor Gericht 1.483 Zollbeamter bei Kontrolle zwischen zwei Lkw eingequetscht 1.089