Putschversuch, Gedeon, Räpple: So chaotisch lief es in der AfD 118
Bares für Rares: Cleverer Verkäufer zockt Händler ab! Top
Nach Schlappe im ersten Wahlgang: Heiko Maas doch noch in den SPD-Vorstand gewählt Top Update
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 21.913 Anzeige
Frau muss alles mit ansehen! Wanderer in Bayern rutscht aus und stürzt 100 Meter tief in den Tod Top
118

Putschversuch, Gedeon, Räpple: So chaotisch lief es in der AfD

Alternative für Deutschland beschäftigen innerparteiliche Grabenkämpfe

Mit Provokationen bestimmt die AfD gerne die Schlagzeilen. Derzeit beschäftigen die Abgeordneten im Landtag aber heftige innere Grabenkämpfe.

Stuttgart - So wirklich viel Freude an seinem Beruf dürfte Bernd Gögel in diesen Tage nicht haben. Er ist Fraktionschef der AfD im baden-württembergischen Landtag - und erlebt zur Zeit Chaostage.

Bernd Gögel hat es als Fraktionschef der Landtags-AfD nicht leicht.
Bernd Gögel hat es als Fraktionschef der Landtags-AfD nicht leicht.

Die Mehrheit seiner Fraktion sprach seinem Vorstand vor einer Woche das Misstrauen aus. Der Putschversuch scheiterte an der erforderlichen Zweidrittelmehrheit. Zwei Stellvertreter traten daraufhin aus Protest zurück und forderten Neuwahlen des Vorstands.

Gögel will kämpfen - auch wenn es kein Vergnügen bereitet. "Spaß ist der falsche Ausdruck in der Politik", sagt er. Er sehe es als seine Aufgabe an, die Fraktion wieder "in ruhigere Fahrwasser" zu bringen.

Es knirscht nicht nur, es kracht. Eigentlich wollten sich die Abgeordneten bei der Klausurtagung in Bad Mergentheim vor einer Woche auf die parlamentarische Arbeit im neuen Jahr vorbereiten. Dann stürzte die Parlamentarierin Carola Wolle den fünfköpfigen Vorstand mit einem Misstrauensantrag tief in die Krise.

Zwölf Abgeordnete unterstützten den Antrag, nur acht Abgeordnete sprachen dem Vorstand ihr Vertrauen aus. Die für eine Abwahl erforderliche Zweidrittelmehrheit wurde nicht erreicht. Aber die Vize-Fraktionschefs Rainer Podeswa und Emil Sänze legten aus Protest ihre Ämter nieder. Die größe Oppositionsfraktion steht vor einem Scherbenhaufen.

Wolfgang Gedeon (links) ist mittlerweile fraktionslos. Der Landesvorstand will Stefan Räpple (rechts) loswerden.
Wolfgang Gedeon (links) ist mittlerweile fraktionslos. Der Landesvorstand will Stefan Räpple (rechts) loswerden.

"Das ist höchst bedauerlich, ärgerlich und peinlich", sagt ein Abgeordneter, der sich dem gemäßigten Flügel zurechnet. "Ich schäme mich schon, in den Landtag zu gehen."

Der damalige Fraktionschef Jörg Meuthen hatte nach dem Einzug der AfD in den Landtag 2016 eine "deutlich vernehmliche Opposition" angekündigt. Dieses Versprechen hat die Fraktion wohl erfüllt.

Antisemitismusvorwürfe gegen den Abgeordneten Wolfgang Gedeon hatten rasch nach der Wahl vorübergehend zu ihrer Spaltung geführt. Gedeon ist nun fraktionslos, die beiden Lager vereinten sich wieder. Er gehört aber immer noch der Partei an, nachdem ein Parteiausschlussverfahren Anfang 2018 an formalen Gründen scheiterte.

Seither müht sich die Fraktion um Geschlossenheit. Bei all den Provokationen nach außen wird leicht vergessen, dass die Fraktion intern zerriFsänzessen ist. Unter der Oberfläche brodelt es.

Es gebe unüberwindliche Gräben, die nie geheilt worden seien, sagt ein Abgeordneter. Die Fraktion sei seit ihrer Gründung ein "fragiles Gebilde" gewesen, räumt auch Gögel ein.

Rainer Podeswa (links) und Emil Sänze (rechts) legten nach dem gescheiterten Misstrauensantrag ihre Ämter als Vize-Fraktionschefs nieder.
Rainer Podeswa (links) und Emil Sänze (rechts) legten nach dem gescheiterten Misstrauensantrag ihre Ämter als Vize-Fraktionschefs nieder.

Hinter den aktuellen Grabenkämpfen steckt erneut der Streit um den Umgang mit Mitstreitern am rechten Rand, zur Zeit vor allem mit dem Abgeordneten Stefan Räpple.

Der machte in den vergangenen Monaten immer wieder Schlagzeilen - etwa wenn er seine Politikerkollegen als "Koksnasen" beschimpfte oder in Chemnitz Seite an Seite mit Rechtsextremen marschierte.

Im Dezember wurde er nach mehreren Zwischenrufen von Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) aus der Sitzung geworfen. Erst in Begleitung von Polizisten verließ Räpple den Saal - ein beispielloser Eklat in der Geschichte des Hauses.

Der Landesvorstand der AfD will Räpple wegen parteischädigendem Verhaltens loswerden und kündigte am Tag des Rauswurfs aus dem Landtag ein Ausschlussverfahren an. In der Fraktion genießt er aber immer noch gewissen Rückhalt.

Einige Abgeordnete werfen Gögel vor, das Parteiausschlussverfahren gegen Räpple zu unterstützen und weder die Fraktion noch Räpple ausreichend darüber informiert zu haben.

Der Landtag im Dezember: Polizisten sind nötig, damit Stefan Räpple (sitzend) den Saal verlässt.
Der Landtag im Dezember: Polizisten sind nötig, damit Stefan Räpple (sitzend) den Saal verlässt.

Gögel ist nämlich nicht nur Fraktionschef, sondern sitzt auch im Vorstand der Partei. Die Doppelfunktion sei schwierig, räumt er ein.

Er sei als Vorstandsmitglied einer Schweigepflicht unterworfen. Ein Teil der Fraktion habe sich schlecht informiert und benachteiligt gefühlt.

Bei dem Misstrauensantrag seien "viele Unzufriedenheiten" aufeinandergetroffen. Nun müsse sich der eine oder andere auf eine normale Sachebene zurück begeben. Eine erneute Spaltung schließt Gögel aber aus. "Der überwiegende Teil der Fraktion denkt über solche Dinge nicht nach." Man habe aus der ersten Spaltung gelernt.

"Statt einer Klausurtagung führte die AfD-Fraktion in der vergangenen Woche eine Art braunes Dschungelcamp auf, bei dem der eigene Vorsitzende aus Solidarität mit Rassisten und Demokratieverächtern rausgewählt werden sollte", kritisiert der FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke. Die Partei befinde sich "auf strammem Kurs nach Rechtsaußen längst jenseits der eigenen Zurechnungsfähigkeit".

Offen bleibt, wie es nun weitergeht. Sänze und Podeswa wollten Gögel bereits bei der turnusmäßigen Fraktionswahl im Oktober stürzen, traten als Gegenkandidaten an - ohne Erfolg. Was werden sie nun tun? Kann sich Gögel im Amt halten? Arbeitet der Vorstand mit nur zwei Stellvertretern weiter? Driftet die Fraktion weiter nach rechts?

Niemand weiß so recht, welche Überraschungen die nächsten Tage bereithalten. Man sei arbeitsfähig, sagt Gögel. Die Wogen würden sich wieder glätten. Aber solche Vorgänge wie in Bad Mergentheim dürften sich nicht wiederholen. "Das war absolut parteischädigend."

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 24.374 Anzeige
Fieser Spruch bei "Ready to Beef": Tim Mälzer beleidigt Zuschauerin! Top
Facebook Messenger, WhatsApp und Instagram in Deutschland verboten! Top
Geniale Technik bis zu 42% günstiger! Diese Produkte gibt's bis heute Abend in Hildesheim 8.613 Anzeige
Lena Meyer-Landrut sendet emotionale Liebes-Botschaft: "Es braucht zwei für eine Beziehung" Top
Lilli Hollunder: "Schwangerschaft ist ein kleines Abenteuer" Top
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.534 Anzeige
Gasexplosion löst veheerenden Brand aus: Sieben Tote, 40 Verletzte Neu
Streit in Brandenburg eskaliert: Trekker-Typen rumsen mit Traktoren gegen Autos Neu
Was passiert in Cottbus-Willmersdorf? Am Sonntag wollen alle in diesen Markt! Anzeige
Ekelhafte Ausmaße: Deutscher Kinderporno-Ring gigantisch groß Neu
GZSZ-Urgestein Wolfgang Bahro packt über Serien-Tod aus: "Sehr traurig" Neu
Beim ersten Date: Mann zeigt Frau seine tote Oma im Schrank! Neu
Hier bekommen die ersten 200 Kunden einen 10 Euro-Gutschein geschenkt! Anzeige
Robbie Williams hat zu Weihnachten nur einen Wunsch! Neu
Leichenfund: Einsatzkräfte bergen Toten aus dem Rhein Neu Update
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? Anzeige
Startet hier die Zukunft? Erste schienenlose und autonome Straßenbahn in Betrieb! Neu
Gleiche Klamotte, zehn Größen Unterschied! Zwei Freundinnen mit witzigem Test Neu
Diesen genialen TV staubt Ihr bei MEDIMAX Gotha für nur 379 Euro ab! 1.855 Anzeige
Sie ging bei Grün über die Ampel! Frau von Auto erfasst, kurz darauf ist sie tot 1.773
Sie wurde von einer Gruppe vergewaltigt und angezündet: Frau (23), die aussagen sollte, ist tot! 2.179
Bus mit Fahrgästen fängt Feuer, dann brennt ein Haus! 2.058
Polizist beißt in einen Burger und spuckt das hier wieder aus 1.717
Lukas Podolski knipst drei Tore: Dann jubelt er den "Döner-Move"! 402
Familienstreit eskaliert: Mann bedroht im Suff Vater mit Machete, Schwester verletzt 528
Erstmals lebendig geboren: Forscher erschaffen Kreuzung aus Schwein und Affe! 6.781
Taschendiebe aufgepasst! Wer diese Tasche klaut, erlebt eine Überraschung 996
Wird sie die neue Miss Germany? 473
VfB Stuttgart: "Emotional und inhaltlich daneben": Riethmüller räumt Kommentar zu Spuck-Attacke ein 578
Mann stirbt bei Wohnungsbrand in Annaberg 5.097
Sprachwissenschaftler der Uni machen peinlichen Fehler: Altgriechische Zitate falsch! 368
Kadaver überall auf der Fahrbahn: Auto kracht in Wildschweinrotte, sieben Tiere tot 2.034
Irre: Hier wäscht ein Schimpanse wie ein Mensch Klamotten 632
Streit eskaliert: Mann (49) stürzt und ist wenig später tot 2.555 Update
Schweinepest im Anmarsch: Lebensmittel nicht sorglos wegwerfen! 118
Unfall-Drama auf Reeperbahn: Fußgänger schleudert durch die Luft, Polizei schießt 4.780 Update
Taubes Baby "platzt" vor Freude, als es die Stimme seiner Mutter hört 7.433
Trainerspekulationen beim FC Bayern: Hansi Flick begeistert von einem Kandidaten 1.352
Weihnachtsbaum-Ständer: Die Technik macht's 342
"Aktenzeichen XY": Sylvia D. schrie vor 25 Jahren um ihr Leben, doch keiner half ihr 5.020
Aljona Savchenko feiert nach Geburt ihrer Tochter "Holiday on Ice"-Comeback 799
GZSZ-John will Rache: Wie weit wird er gehen? 1.291
"Mit 51 die Bitches in den Schatten stellen": Verona Pooth macht jetzt Hip-Hop! 772
Playboy-Model beschmiert sich vor Touristen ganz ungeniert mit Schlamm 1.540
"Weihnachtsmann gibt es nicht": Grundschullehrer entlassen! 971
Kind mit Down-Syndrom trifft auf Autisten: Was dann passiert, bricht Millionen Menschen das Herz 2.408
In einem Kadaver: So krass kämpfen drei Hund-Welpen ums Überleben 1.885
Heidi Klum gerät in die Fänge des Epstein-Skandals 5.336
Lehrerin adoptiert Jungen, um Sex mit ihm zu haben: Darf sie jemals wieder unterrichten? 1.078
Der Hund mit dem Schwänzchen im Gesicht: So viele Menschen wollen ihn adoptieren 485
So unfassbar dreist wirbt ein Händler für Süßigkeiten 1.551