Mit Hartz-TV durchs Sommerloch: Sozial-Dokus sollen Sommer-Quote retten Top Schwerer Crash zwischen drei Lkw auf A3: Fahrer eingeklemmt 2.562 Schock-Fund: Passant sieht Leiche auf dem Main treiben 2.402 Traumduo wieder vereint? Dieser Star steht vor der Rückkehr zu Ronaldos Juve! 1.997 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 53.671 Anzeige
1.365

Airbnb für Autos? US-Unternehmen nimmt deutsche Autobranche ins Visier

Die deutsche Autobranche im Visier: Auf Plattformen im Internet können Privatleute ihre Autos nun an Fremde vermieten.
Autos per Plattform im Internet vermieten? Eine Gefahr für die deutsche Autobranche? (Symbolbild)
Autos per Plattform im Internet vermieten? Eine Gefahr für die deutsche Autobranche? (Symbolbild)

Stuttgart - Es ist die Zukunft oder der schlimmste Alptraum - je nachdem, welches Verhältnis man zu Autos hat. Auf Plattformen im Internet können Privatleute ihre Fahrzeuge an Fremde vermieten. Der Marktführer aus den USA hat große Pläne für den deutschen Markt.

So besonders und einzigartig, findet Andre Haddad, sei das gar nicht mit der Liebe der Deutschen zu ihren Autos. "Auch in den USA lieben wir unsere Autos", sagt er. Und trotzdem hätten dort viele Menschen kein Problem damit, fremden Leuten gegen Geld für ein paar Tage die Schlüssel zu überlassen - so wie sie das ja auch mit ihren Wohnungen tun.

Und Haddad ist überzeugt, dass die Deutschen da nicht viel skeptischer sind als die Amerikaner. Seit Freitag versucht sich der US-Anbieter Turo in Deutschland. Haddad ist der Chef dieser Peer-to-Peer-Carsharing-Plattform, auf der Privatleute ihre Fahrzeuge tageweise an andere Privatleute vermieten können.

Wer Airbnb kennt, wo Menschen ihre Zimmer, Wohnungen oder ganze Häuser zeitweise Fremden aus der ganzen Welt überlassen, wird das System schnell wiedererkennen. Man gibt auf einer Internetseite oder in einer Handy-App ein, wann man wo für wie lange welche Art von Fahrzeug braucht, und die Plattform vermittelt einen Vermieter, der genau das im Angebot hat.

Der Vorstandsvorsitzende der Carsharing-Plattform Turo, Andre Haddad (l.), und Deutschlands Turo-Chef Marcus Riecke. Mit ihrer App können Privatleute Autos vermieten.
Der Vorstandsvorsitzende der Carsharing-Plattform Turo, Andre Haddad (l.), und Deutschlands Turo-Chef Marcus Riecke. Mit ihrer App können Privatleute Autos vermieten.

Der wiederum bezahlt eine Art Provision an Turo. Die Allianz versichert die Autos für den Mietzeitraum. Allein sind die US-Amerikaner damit nicht auf dem deutschen Markt.

Das französische Unternehmen Drivy etwa, nach eigenen Angaben Marktführer in Europa, verweist auf 1,5 Millionen Nutzer und 45 000 Autos in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Österreich und Belgien.

Das niederländische Snappcar zählt knapp 400.000 Nutzer und ebenfalls rund 45.000 Autos in den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Deutschland. Beide haben einen deutschen Anbieter übernommen, beide arbeiten ebenfalls mit der Allianz zusammen. "Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung von Drivy in Deutschland", sagt der verantwortliche Manager Nils Roßmeisl.

Die Hauptaufgabe hierzulande sei, erst einmal ein Bewusstsein für Car-Sharing bei potenziellen Vermietern und Mietern zu schaffen. Auch Turo fängt nicht bei null an:

Mit dem Start geht die Plattform Croove aus dem Hause Daimler darin auf. Der Stuttgarter Autobauer, zu dem auch der Car-Sharing-Anbieter Car2Go gehört, war vergangenes Jahr bei Turo eingestiegen.

Wie groß Croove bislang war, will Daimler nicht verraten. Nur so viel: Man sei zufrieden mit dem Wachstum. Turo hat nichts weniger als die Marktführerschaft in Deutschland bis Ende des Jahres als Ziel ausgegeben.

Der hiesige Turo-Chef Marcus Riecke, früher unter anderem bei StudiVZ und zuletzt bei der Nachbarschafts-Plattform Nextdoor, hält Deutschland unter anderem wegen des großen Automarkts für ein lohnendes Ziel. Außerdem sei es ein beliebtes Reiseland vor allem auch für Besucher aus dem Ausland.

Und, das betont auch Haddad: Die sogenannte Sharing Economy, also die gemeinschaftliche Nutzung von Dingen anstelle von Besitz, laufe gut in Deutschland. Nach Erfahrungen von Drivy-Chef Roßmeisl sind die Deutschen aber doch etwas anders als Andere. "In Frankreich und Spanien gilt das Auto in erster Linie als Fortbewegungsmittel, nicht als Statussymbol, wie es in Deutschland eher noch der Fall ist", sagt er.

Fotos: DPA

So will Cottbus das Leben für Ausländer einfacher machen 2.270 Rätselhafter Tod: Fotograf (27) stirbt in Gefängnis! 4.006 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 8.983 Anzeige Rollt dieser tierische Schnappschuss die Suche nach verschollenem Wolf wieder auf? 1.546 Jugendlicher taucht nach Sprung von Badeinsel nicht mehr auf 656 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 9.444 Anzeige Warum gibt es jetzt so viel Helene-Fischer-Bashing? 4.004 Darum ist Alkohol bei Hitze so gefährlich 1.357 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.643 Anzeige Sachsens Fußballpräsident kritisiert DFB und Löw! 2.372 Unbekannter spickt Klettergerüst auf Spielplatz mit scharfen Klingen 288 Horror-Unfall! Motorradfahrer kracht in Transporter und verliert sein Bein 1.798
Drama in Mülheim: Brachte die Mutter ihre beiden Töchter um? 2.991 Heftiger Crash auf B294: Mindestens ein Toter! 334
Englische Touristen feiern friedlich, dann setzt es Schläge und Tritte 1.773 Mann läuft 32 Kilometer zu neuem Job: Die Reaktion seines Chefs hätte er wohl nie erahnt 13.334 Frau beißt Nachbarin die halbe Nase ab: Dann wird es richtig ekelhaft 6.477 Besonderer Gast: Angela Merkel besucht Kölner Caritas 253 Wer hat sie gesehen? Hilflose Rentnerin Regine verschwunden! 363 Horror-Crash auf Landesstraße: Zwei Lkw krachen zusammen 286 Leonard Freier: Ausgerechnet die Hochzeitsnacht ging schief 1.894 Lkw rammt Arbeitsbühne: Arbeiter eingeklemmt und schwer verletzt 159 Halle-MUH-ja! Polizei erweckt totgeglaubte Kuh 1.051 Rockerprozess endet mit Klatsche für die Anklage 503 Vor den Augen seiner Kinder: Vater beim Joggen angeschossen 1.849 Im Video: Flammeninferno bedroht Dorf bei Leipzig 31.713 Update Diese Entdeckung lässt den Polizisten "das Blut in den Adern gefrieren" 4.095 Schrecklich! Polizei entdeckt Rudel Hunde in erbärmlichen Zustand 1.829 Trunkenbold mit irrem Alkoholpegel attackiert Bahn-Mitarbeiter 263 Mann masturbiert ungeniert im Park vor kleinen Kindern 436 Amtlich: Asylbewerber müssen ärztliche Behandlung nicht selbst zahlen 4.402 29-Jähriger seit Samstag vermisst: Wer hat Gharib F. gesehen? 1.905 Feldbrand greift auf Waldstück über und hält Feuerwehr in Atem 2.758 18 Männer festgenommen! Mädchen über Monate vergewaltigt und gefilmt 7.566 Taucher finden Leiche im See: Ist es der vermisste Schwimmer? 288 Oma und Enkel totgefahren: Saß der Verdächtige am Steuer? 2.902 Ein Toter auf A38! Laster kracht in Schilderwagen und fängt Feuer 5.744 Update Dybala von Juve zum FC Bayern? Matthäus rechnet mit Mega-Transfer 2.008 Wird's langsam zu viel Dunja Hayali im ZDF? Länger will sie's auch noch! 5.992 Grausam: Ehemann erwürgt schwangere Frau (30) und tötet ungeborenes Baby 4.863 Bäuerin fordert von Merkel Hilfe im Kampf gegen Höfesterben 108 "Bachelorette"-Hottie aus Köln: Rafi will Nadines Herz erobern 245 Das hat Cristiano Ronaldo mit Juventus Turin vor 905 Wen zeigt Google wohl als Erstes an, wenn Ihr bei der Bildersuche "Idiot" eingebt? 2.812 Beim Eurolotto abgesahnt: Lottogesellschaft sucht Gewinner 7.951 Jetzt erhält der Lifeline-Kapitän einen Preis! 1.754 Weilen Aliens unter uns? Mysteriöse Kornkreise geben Rätsel auf 2.242 Man konnte ihre Schreie nicht hören: Kind (3) in Waschmaschine eingesperrt 7.527 Schauriger Fund: Frau und zwei Kinder liegen tot in Wohnung 3.523 Dieselkrise in USA und Kanada: Audi bietet Umrüstung für manipulierte Motoren an 607