EU beschließt Plastik-Verbot: Bald ist es vorbei mit Trinkhalmen und vielen Wegwerf-Produkten Top Drei Leichen im Hochhaus! Großeinsatz in Heidelberg Top Update Seit Jahren im Wachkoma: Eltern von Pausenbrot-Opfer sagen aus Neu Modekette Forever 21 bekommt Shitstorm wegen Pullover Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 2.166 Anzeige
5.240

Sonderstab weist etliche gefährliche Ausländer aus

Stuttgart: Das Innenministerium geht gegen ausländische Straftäter und Gefährder vor

Ein Sonderstab des Innenministeriums lässt viele ausländische Kriminelle des Landes verweisen.
Das Attentat auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin war ausschlaggebend zur Gründung der Sonderkommission. (Archivbild)
Das Attentat auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin war ausschlaggebend zur Gründung der Sonderkommission. (Archivbild)

Stuttgart - Versäumnisse führten zum bislang schwersten islamistischen Anschlag auf deutschem Boden - dem Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Toten. Das Innenministerium geht seit einigen Wochen generalstabsmäßig gegen besonders kriminelle Ausländer vor.

Der Sonderstab des Innenministeriums hat inzwischen etliche ausländische Straftäter des Landes verwiesen. So wurde Mitte Januar unter anderem ein Tunesier abgeschoben, der behauptet hatte, syrischer Staatsangehöriger zu sein. Der Mann war wegen Körperverletzung und Bedrohung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt. Es lagen dem "Sonderstab gefährliche Ausländer" Erkenntnisse vor, dass er IS-Sympathisant sei.

"Es geht um eine kleine Gruppe von Ausländern, die allerdings großen Schaden anrichtet", sagte Innenstaatssekretär Martin Jäger der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Es seien vor allem mehrfache Straftäter oder Ausländer, die die Sicherheit Deutschlands gefährdeten. "Der bei mir angesiedelte Sonderstab wird sich gezielt um diese Problemfälle kümmern", sagte Jäger.

Polizeibeamte gehen ein Jahr nach dem Anschlag in Berlin über den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz Streife. Als Folge des Attentats wurden auch die Sicherheitsbestimmungen verschärft. (Archivbild)
Polizeibeamte gehen ein Jahr nach dem Anschlag in Berlin über den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz Streife. Als Folge des Attentats wurden auch die Sicherheitsbestimmungen verschärft. (Archivbild)

Weitere abgeschlossene Fälle: Ein Libanese, der vom Oberlandesgericht Stuttgart wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von drei Jahren verurteilt wurde, musste Anfang Januar das Land verlassen.

Ein Algerier wurde Mitte Februar in seine Heimat ausgewiesen. Der Sonderstab hatte sich aufgrund einer Bürgereingabe des Falles angenommen. Die Person sei nicht integrationsbereit und falle durch Straftaten und eine pädophile Neigung auf, hieß es.

Ein Afghane wurde zunächst als unbegleiteter minderjähriger Flüchtling geführt. Er ist laut dem von der afghanischen Vertretung ausgestellten Passersatzpapier am 1. Januar 2000 geboren und somit seit dem 1. Januar 2018 volljährig. Er wurde vom Landeskriminalamt in Stuttgart als Gefährder eingestuft.

Der Sonderstab aus dem Innenministerium ist auch eine Antwort auf das Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit zwölf Toten vor mehr als einem Jahr. Der Attentäter Anis Amri war ein behördenbekannter islamistischer Gefährder tunesischer Herkunft, dessen Fall aus Sicht von Kritikern teils nicht professionell behandelt wurde. Den Sicherheitsbehörden unterliefen in dem Fall schwere Pannen, Ermittlungsfehler und Fehleinschätzungen.

Amri, der sich unter verschiedenen Identitäten als Asylbewerber in mehreren Bundesländern aufhielt, war den Behörden als sogenannter Gefährder schon länger bekannt. Dennoch wurde er nicht festgesetzt oder abgeschoben.

Fotos: DPA

Lkw stürzt in Autobahn-Leitplanke: Fahrer schwer verletzt! Neu Guttenberg greift Söder an: "Keine Empathie" Neu Razzia nach Hooligan-Überfall bei Magdeburg: Neun Festnahmen Neu Hamburger Innenstadt soll busfrei werden Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 10.074 Anzeige Pornostar Stormy Daniels postet stolz erstes Pic ihres Playboy-Shootings Neu Weihnachtsfilm für die ganze Familie? So ist "Mary Poppins Rückkehr" von Disney! Neu Schädel in der Post: Deshalb ist seine Reise in München beendet Neu Mann sperrt seine Frau jahrelang in Keller und vergewaltigt sie zusammen mit seinen Brüdern Neu Endlich! Olympiasiegerin Kristina Vogel darf nach Hause Neu
Bayern München will mit Ribéry gegen Leipzig nachlegen Neu Für schönes Leben mit neuer Partnerin: Sollte Auftragskiller zwei Menschen töten? Neu "Sex in der Küche!": Wird das Promibacken etwa freizügig? Neu Rückkehr von "Astro-Alex": Heimatstadt plant Willkommens-Party Neu
Grundschüler entdecken Feuer vor ihrem Klassenzimmer Neu Grausam: Oma (91) von eigenem Enkel erniedrigt und mit Schere am Kopf verletzt? Neu Nach Ausschluss: Dürfen die AfDler Räpple und Gedeon bald wieder in den Landtag? Neu Was wünschen sich Kinder heutzutage zu Weihnachten? Neu Kölner Unternehmen: Nachhaltige Wäsche kann auch sexy sein Neu Schlechter Scherz: Unbekannter nimmt Schild "Bitte Motor abstellen" wörtlich Neu Gab's noch nie! Dschungelcamp kehrt 2019 mit krasser Neuerung zurück Neu Wunderheilung? Tödlicher Hirntumor einer 11-Jährigen löst sich in Luft auf Neu Noch immer knackig: Ihr glaubt nie, wie alt dieser Bikini-Body ist! Neu Anschlag Breitscheidplatz: Polnischer Spediteur klagt über deutsche Behörden Neu WhatsApp-Update: Praktisches Video-Feature endlich auch für Android verfügbar Neu Blamable Chancenverwertung: Gegen Werder Bremen muss die TSG Hoffenheim liefern Neu Werden in dieser deutschen Stadt Busse bald durch Seilbahnen ersetzt? Neu Terror-Prozess: Wollte junger Mann eine Bombe bauen und töten? Neu Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Fall geht vor Gericht Neu Sei will angreifen: Model aus Sachsen-Anhalt kämpft um Bachelor Andrej Mangold Neu Heute bei "Köln 50667": Lucy und Kimi werden böse erpresst Neu Die Fantastischen Vier starten ihre Hallentour "Captain Fantastic" Neu Geht es Beuth jetzt an den Kragen? Chat-Skandal der Polizei Thema im Landtag Neu Diese Blondine will den Bachelor erobern, doch ist sie ihm zu unerfahren? Neu Zwei Jahre danach: So gedenkt Berlin erneut den Opfern des Terroranschlags Neu Nach Nazi-Skandal: Haben Polizisten ein "höheres Risiko, Vorurteile zu entwickeln"? Neu Zwei Schwerverletzte nach Crash mit Traktor: Fahrer fliegt aus Führerhaus 1.851 Verdacht auf Wettmanipulation bei CL-Spiel von Paris St. Germain! 2.587 Rückruf! Sandwiches von Aldi mit Keimen belastet 643 Mann stürmt in Wohnung und sticht Ex-Freundin mit Messer nieder 5.003 Spektakulärer Goldmünzen-Raub: Prozesstermin steht fest 1.615 Schulbus kracht in Lastwagen: Kinder verletzt, Lkw-Fahrer tot 17.536 24-Jähriger stürzt bei Flucht vor Polizei aus Parkhaus: Lebensgefahr! 206 Straftäter springt bei Flucht vor Polizei aus dem vierten Stock 3.188 So fett ist Kretschmanns neue Elektro-Karre! 1.133 Mehrere Frauen attackiert! Polizei schnappt Mann, hat der Horror endlich ein Ende? 3.543 Rocker statt Ralf: Cora Schumacher ist frisch verliebt 10.018 Alkoholfahrt hat Konsequenzen für Linken-Abgeordneten 245 Mann freut sich über Anschlag in Straßburg: Zwei Monate Knast! 2.715