Klitschko-Jacht geht in Flammen auf: Box-Ikone und Familie müssen gerettet werden! Top Wie ein Obdachloser zu 12.000 Euro in bar gelangte und wie er sie wieder verlor Neu Kopf des Babys verschwunden! Hunde zerfleischen drei Monate alten Säugling Neu Mit welchem Schnucki zeigt sich Sylvie Meis denn hier in der Öffentlichkeit? Neu Diesen Neuwagen gibt's hier satte 10.175 Euro günstiger 11.794 Anzeige
7.084

Burger King: Läuft Kampf gegen Falschparker aus dem Ruder? Das berichtet eine TAG24-Leserin

Stuttgart: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Abschlepp-Firma

Von unerfreulichen Erfahrungen beim Fast-Food-Giganten berichtet uns eine Leserin.

Von Patrick Hyslop

Stuttgart - Stellt Euch Folgendes vor: Ihr steht bei Burger King in der Schlange, wollt gerade bestellen. Plötzlich kommt jemand auf Euch zu, will das Kennzeichen Eures Autos wissen - und droht damit, den Wagen abzuschleppen, solltet Ihr die Antwort verweigern!

Die Filiale von Burger King in Bad Cannstatt.
Die Filiale von Burger King in Bad Cannstatt.

Klingt unglaublich? Genau so schildert es eine Leserin unserer Redaktion. Das Ganze geschah demnach in der Filiale von Burger King im Stadtteil Bad Cannstatt. Die 48-Jährige besuche das Fast-Food-Lokal regelmäßig - und wurde "bisher jedesmal vom Fahrer des Abschleppunternehmens belästigt".

Warum der Mitarbeiter die Leserin ansprach? Wegen ihres Kennzeichens. Dieses habe sie ihm wie bei anderen Besuchen mitteilen sollen. Ansonsten könne der Wagen an den Abschlepphaken genommen werden. Grund der Drohung: der Kampf gegen Falschparker auf dem Kundenparkplatz.

Im Gespräch mit TAG24 berichtet die 48-Jährige davon, wie Mitarbeiter der Cannstatter Abschleppfirma NKE mit einem Klemmbrett in die Filiale gehen, dort Kunden ansprechen würden. "Ob man mit einem Auto hier sei wollen sie wissen. Und wie das Kennzeichen lautet." Teils seien die Männer dabei jedoch nicht als Mitarbeiter einer Firma zu erkennen.

Weil die Kundin sich Sorgen um ihre persönlichen Daten mache, sei ihr zugesichert worden, dass die Zettel abends vernichtet würden. Mittlerweile, so berichtet sie, würden Fotos der Autos auf dem Parkplatz geschossen, anschließend in der Filiale nach dem Halter gefragt.

Der Parkplatz ist ausschließlich für Kunden gedacht.
Der Parkplatz ist ausschließlich für Kunden gedacht.

"Bei jedem Besuch werde ich registriert", sagt sie. Und da sie als Kundin nirgends darauf hingewiesen werde, wolle sie das nicht stillschweigend hinnehmen.

Inzwischen lasse sie sich beim Besuch der Burger-Filiale sogar immer den Kassenbeleg geben. "Um beweisen zu können, dass ich dort gegessen habe".

Die Leserin beschwerte sich auch beim Fast-Food-Riesen selbst. In Mails, die dieser Redaktion vorliegen, versprach der Burger-Gigant, der Sache auf den Grund zu gehen. Passiert sei jedoch nichts, so die Leserin.

Also haken wir nach. Ein Sprecher von Burger King bittet um Verständnis dafür, dass NKE auf dem Parkplatz der Filiale abschleppt. Er schildert, wie etwa zur Zeit des Cannstatter Wasens aber auch sonst Leute ihre Autos auf dem Kundenparkplatz abstellen - und dann gehen. Dem wolle man entgegenwirken.

Das Vorgehen ist dabei laut Sprecher klar: "Die Abschlepp-Firma geht ins Restaurant und klärt dort ab, ob jemandem der Wagen gehört. Erst wenn niemand ausfindig gemacht wird, wird abgeschleppt." Die Firma mache dies eigenständig, damit die Angestellten der Filiale sich auf ihre Arbeit konzentrieren können.

Ärgerlich: Etwa Wasen-Besucher lassen ihren Wagen auf dem Kundenparkplatz stehen, gehen dann aufs Fest.
Ärgerlich: Etwa Wasen-Besucher lassen ihren Wagen auf dem Kundenparkplatz stehen, gehen dann aufs Fest.

Auf das von unserer Leserin geschilderte Vorgehen angesprochen räumt der Sprecher ein: "Wenn es solche Einzelfälle gibt ist es unschön. So sollte es nicht sein."

Dass Fotos der geparkten Wagen geknipst werden bestätigt er. "Es wird ein Bild gemacht, jedoch ohne Kennzeichen. Dann fragt der Abschlepper, wem das Fahrzeug gehört."

Nachfrage bei NKE. Von Mitarbeitern, die Kunden mit Klemmbrett in der Hand ansprechen, will man dort nichts wissen. Seit Jahren arbeite man mit dem Fast-Food-Riesen zusammen. Wie das Abschleppunternehmen uns mitteilt, müsse ein Wagen bereits 30 bis 60 Minuten auf dem Kundenparkplatz stehen, ehe man überhaupt aktiv werde.

Mit Fotos suche man dann den Halter in der Filiale. Sei der dort zunächst nicht auffindbar, warte man laut NKE nochmals rund 20 Minuten, ehe abgeschleppt wird. Deutlich schneller handele die Firma jedoch, wenn man sehe, dass jemand das Auto abstelle und dann nicht zu Burger King gehe. Sondern woanders hin. Wer seinen Wagen dann beim Abschlepper auslösen will, muss 170 Euro netto hinlegen. Ein teures Vergnügen.

Die Abschlepp-Firma ist übrigens nicht unbekannt. Erst im Mai berichtete uns eine andere Leserin davon, wie ihr Wagen vor der Cannstatter Filiale der Burger-Kette abgeschleppt wurde - weil ihr Freund vor dem Restaurantbesuch noch schnell zu Western Union um die Ecke wollte.

Auch der Stuttgarter Staatsanwaltschaft ist NKE ein Begriff. In mehreren Fällen laufen derzeit Ermittlungen gegen das Unternehmen. "Es besteht der Verdacht, dass Fahrzeuge von Privatgrund abgeschleppt wurden unter Vorspiegelung einer Beauftragung durch den Grundstückseigentümer", so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Tatsächlich habe es gar keinen Auftrag gegeben. Weitere Details wollte er zunächst nicht nennen.

Fotos: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart, DPA

68-Jährige macht Fahrprüfung und fährt Prüfer (†35) tot Neu Zu dick zum Heiraten? Sarafina erntet Shitstorm nach Liebeserklärung an ihren Schatz Neu Was ist das? Geheimnisvolles Etui bei Bares für Rares Neu Nach Eurofighter-Absturz: Suche nach Wrackteilen dauert an Neu Klage eingereicht: Kann IS-Unterstützer bald zurück nach Deutschland? Neu Wenn die Straße wegen Hitze aufbricht: Gefahr durch "Blow-Ups" Neu
Bodybuilder schlägt und erwürgt seine Freundin, weil sie etwas auf Facebook gelikt hat Neu Lebensgefährlich! Kleinkind bei Hitze in Auto eingesperrt Neu XXL-Hakenkreuz auf Fußballfeld entdeckt! Wer war das? Neu
Ermittlungen rund um Kristina Vogels Unfall noch nicht abgeschlossen Neu Fall Lübcke: Ermittler erneut am Haus von Stephan E. Neu Nackter Einbrecher sorgt für SEK-Einsatz: Dann fällt ein Schuss! Neu Vater will schwerkranker Tochter helfen und fasst grausamen Entschluss 1.825 AfD-Zentrale in NRW von Ermittlern durchsucht! 916 Erneute Fliegerbombe in Hamburg entdeckt! Entschärfung erfolgreich 406 Update Nach Großfahndung in Unterfranken: Leichen in Wohnhaus waren Tante und Neffe 1.196 Missbrauchs-Prozess von Lügde: Geständnisse könnten Kindern mehr Leid ersparen 75 100 Hektar Wald brennen: Helikopter löschen Lieberoser Heide! 2.899 Segelschulschiff "Gorch Fock" soll bis 2020 fertig gebaut werden 391 Herrenloser Lkw rollt durch die Stadt, dann geschieht Unglaubliches 4.912 Autofahrer kracht in Lastenrad, Mutter und Kind teils schwer verletzt 1.516 Hitzewelle in Köln, nur im Dom bleibt es kalt: Besuch aber nicht schulterfrei 119 "Thüringer Klöße"-Junge hat neuen Song und plaudert über sein Liebesleben 1.321 Technischer Defekt: Flugzeug muss in Stuttgart runter 318 Kein Scherz: Tchibo kooperiert mit Sixt und verkauft Fiat ab 85 Euro! 844 Welche Sportlerin zeigt denn hier ihren Babybauch? 2.179 "Schwachsinn!" Denisé Kappés und Henning Merten wehren sich gegen Fake-Vorwürfe 569 Firma will Plastikmüll zu Sprit machen, aber wie soll das gehen? 2.063 Mehr Langfinger unterwegs? Im Einzelhandel wird mehr geklaut! 689 Bewaffneter Banküberfall! Täter auf der Flucht, SEK rettet Angestellte 5.004 Update Notruf 112 für Stunden nicht erreichbar: Störung legt Telefonnetz lahm 1.008 Spenden nicht angegeben? Björn Höckes AfD droht saftige Geldstrafe 1.441 Polizei stellt nach Unfall ungewöhnliche Gäste sicher 136 Notreparatur auf der A40 in Essen macht Autobahn zum Nadelöhr 66 Frau ist 27 Minuten tot: Als sie plötzlich aufwacht, wird es richtig mysteriös 8.307 Keinen Bock auf Menschen: Bewohnerin baut Metallstachel auf Treppe 9.896 Plant US-Star David Hasselhoff zur Deutschland-Tour einen neuen Song? 355 Wegen seiner Laura: Wendler-Fans gehen auf die Barrikaden! 3.827 Erneut tödlicher E-Scooter-Unfall: Skepsis gegenüber Tretroller 4.267 Ärzte: So verändert Kiffen in der Schwangerschaft das Gehirn des Babys 905 A9 vollgesperrt! Laster verliert Gefahrgut, Transporter bleibt stecken 2.716 Update "Brüste fallen gleich raus!" Chethrin Schulze polarisiert mit Bikini-Pic 6.890 Tödlicher "Eurofighter"-Absturz: Hier hängt ein Pilot im Baum! 21.098 Brandstiftung? Mehrere Autos von BMW-Händler fackeln komplett ab 2.975 Update Mann total verzweifelt: Was machen 20.000 Bienen an seinem VW? 3.270 Sightseeing-Bus verliert Reifen und verletzt Fahrradfahrerin 2.453 Gefällt Dir dieser Look von Carmen Geiss? Die Frauen stehen drauf! 2.690