Flieger gerät bei Landung außer Kontrolle

Stuttgart - Ein Kleinflugzeug ist auf dem Stuttgarter Flughafen von der Landebahn abgekommen - zwei Mädchen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Berliner Maschine auf dem Feld neben dem Flughafengelände.
Die Berliner Maschine auf dem Feld neben dem Flughafengelände.  © SDMG

Das viersitzige Leichtflugzeug, das aus Berlin kam, durchbrach am Freitagabend den Außenzaun des Flughafens und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen, wie die Polizei mitteilte. Der 58 Jahre alte Pilot und seine drei Begleiter konnten das Flugzeug selbstständig verlassen. Zwei Mädchen im Alter von neun und 13 Jahren erlitten leichte Verletzungen, mussten aber nicht im Krankenhaus behandelt werden.

Der Schaden lag bei 250.000 Euro, davon 30.000 Schaden an Flughafeneinrichtungen. Nach Angaben der Polizei kam es kurzzeitig zu Verzögerungen im Flughafenbetrieb.

UPDATE: 10.11 Uhr

Nun ermittelt die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung. Die Spezialisten der Bundesbehörde prüften derzeit die Umstände des Unfalls, sagte ein Sprecher der Polizei am Samstag.

Das Kleinflugzeug hatte bei dem Unglück einen Außenzaun durchbrochen.
Das Kleinflugzeug hatte bei dem Unglück einen Außenzaun durchbrochen.  © SDMG

Titelfoto: SDMG


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0