Kran-Stütze beschädigt mehrere Autos

Stuttgart - Ein Kranfahrer (32) ist in Stuttgart am Mittwoch zum rollenden Abrisskommando geworden!

Diese Stütze war ausgefahren.
Diese Stütze war ausgefahren.

Wie die Polizei mitteilt, geschah der kuriose Vorfall gegen 16.20 Uhr in Bad Cannstatt.

Demnach war der 32-Jährige mit seinem tonnenschweren Kran auf der Nürnberger Straße in Richtung Fellbach unterwegs. Dabei fuhr plötzlich hinten rechts die Stütze des Wagens aus. Warum ist derzeit noch völlig unklar.

Der Kran erwischte auf die Art vier geparkte Autos und beschädigte sie teils erheblich. "An einem Opel Corsa entstand möglicherweise Totalschaden, an den drei weiteren Fahrzeugen wurden die Außenspiegel beschädigt", schreiben die Beamten.

Der Schaden geht in die Tausende. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Richtung Fellbach.

An diesem Opel Corsa entstand möglicherweise Totalschaden.
An diesem Opel Corsa entstand möglicherweise Totalschaden.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart
Der Fahrer dieses Krans hatte mehrere Wagen erwischt.
Der Fahrer dieses Krans hatte mehrere Wagen erwischt.

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: