Deutsch zu schlecht für die Schule: Mehr als jedes vierte Kindergartenkind betroffen

Stuttgart - Mehr als jedes vierte Kindergartenkind im Südwesten kann nicht gut genug Deutsch für einen erfolgreichen Schulstart sprechen.

Rund 28 Prozent der Kinder zeigten zusätzlich zu den Sprachdefiziten intensiven Sprachförderbedarf. (Symbolbild)
Rund 28 Prozent der Kinder zeigten zusätzlich zu den Sprachdefiziten intensiven Sprachförderbedarf. (Symbolbild)  © DPA

Etwa 28 Prozent der Kinder zeigten bei der Einschulungsuntersuchung zusätzlichen intensiven Sprachförderbedarf, geht aus dem am Donnerstag in Stuttgart vorgestellten Bildungsbericht Baden-Württemberg hervor.

Bei 25 bis 30 Prozent der Kinder und Jugendlichen im Südwesten entspreche der Entwicklungsstand nicht dem Alter, sagte Daniela Krämer vom Landesinstitut für Schulentwicklung.

Der Bildungsbericht wird seit 2007 alle drei bis vier Jahre vom Landesinstitut für Schulentwicklung und dem Statistischen Landesamt veröffentlicht.

Bei 25 bis 30 Prozent entspricht der Bildungsstand nicht dem Alter.
Bei 25 bis 30 Prozent entspricht der Bildungsstand nicht dem Alter.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0