Mann auf offener Straße erstochen: Polizei nimmt möglichen Verdächtigen fest

Stuttgart - Am Mittwochabend ist im Stuttgarter Fasanenhof ein Mensch erstochen worden.

Der Tatort ist abgesperrt, das Opfer liegt auf der Straße.
Der Tatort ist abgesperrt, das Opfer liegt auf der Straße.  © SDMG

"Gegen 18.15 Uhr wurde uns eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen gemeldet", so ein Sprecher der Polizei gegenüber TAG24. Eine Person ging auf eine andere mit einem Gegenstand los.

Das Opfer der Gewalttat konnte von Einsatzkräften nur noch tot aufgefunden werden. Der Täter ist auf der Flucht, ein Großaufgebot der Polizei sucht nach dem Unbekannten. Dabei ist auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Weitere Details stehen derzeit noch nicht fest.

Anwohner bemerken Feuerschein in der Nacht: Mehrere Autos stehen in Flammen
Polizeimeldungen Anwohner bemerken Feuerschein in der Nacht: Mehrere Autos stehen in Flammen

TAG24 bleibt für Euch dran...

Update: 19.47 Uhr

Streit unter Männern

Bei der toten Person handelt es sich um einen Mann, wie ein Polizeisprecher unserer Redaktion am Telefon bestätigte. "Der Leichnam des Opfers wies Stichverletzungen auf."

Offenbar war es vor der Bluttat zum Streit zwischen den beiden Männern gekommen. Nach wie vor ist der Täter flüchtig.

Update: 20.01 Uhr

Täter flüchtete per Fahrrad

Während die Großfahndung weiter läuft, ist nun klar, wie der Flüchtige den Tatort verlassen hat. "Es ist gesichert, dass er sich auf einem Fahrrad entfernt hat", berichtet ein Polizeisprecher gegenüber TAG24.

Update: 22.10 Uhr

Verdächtiger festgenommen

Die Polizei hat einen möglichen Verdächtigen festgenommen. Details zur Festnahme konnte man gegenüber TAG24 noch keine nennen.

Auch über das Opfer ist nun mehr bekannt. Laut Sprecher handelt es sich um einen 36 Jahre alten Deutschen mit kasachischen Wurzeln. Der Mann soll in Stuttgart-Möhringen gewohnt haben.

Zur Tatwaffe gibt es nun Details: Es soll sich dabei nicht um ein Messer, sondern einen "schwertähnlichen Gegenstand" handeln, so die Polizei.

Polizisten am Mittwochabend vor Ort.
Polizisten am Mittwochabend vor Ort.  © SDMG

Titelfoto: SDMG

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: