Der schmutzige Donnerstag ist da! Die Narren übernehmen die Städte

Stuttgart - Auf diesen Tag haben die Narren im Südwesten hingefiebert: Mit dem "Schmotzigen Dunschtig" beginnt in der schwäbisch-alemannischen Fastnacht die besonders heiße Phase.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer muss sich in Stockach am Bodensee vor dem "Narrengericht" verantworten.
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer muss sich in Stockach am Bodensee vor dem "Narrengericht" verantworten.  © DPA

In vielen Hochburgen heißt es dann: Raus aus den Federn. Viele Narrenzünfte wecken nämlich in aller Herrgottsfrühe die Bewohner mit Fanfaren oder Schalmeien aus dem Schlaf.

In Konstanz starten beispielsweise die "Blätzlebuebe" bereits um 6.00 Uhr.

Unterstützt durch den Fanfarenzug und begleitet von "Ho Narro"-Rufen ziehen die Narren dann durch Konstanz.

In vielen Gemeinden werden zudem Schüler aus dem Unterricht befreit und Rathäuser gestürmt.

Der "Schmotzige Dunschtig" bildet zudem auch den Auftakt der letzten Tage der "Fünften Jahreszeit": Bis Aschermittwoch feiern die Narren im Südwesten dann nochmal ausgelassen.

In Stockach am Bodensee wird es am Abend jedoch ernst: Dort tagt traditionell das "Narrengericht", vor dem sich dieses Jahr CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer verantworten muss.

Am Mittwoch wurden einige Narren bereits von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) empfangen.
Am Mittwoch wurden einige Narren bereits von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) empfangen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0