Schock! Schlager-Star Florian Silbereisen bleibt im Fahrstuhl stecken
Top
Experte packt aus: Das ist bei "Bares für Rares" gestellt
Top
LOTTO Jackpot mit rund 16 Mio. Euro!
Anzeige
Bundesweite Razzia! Polnisch-syrische Schleuserbande im Visier der Polizei
Top
1.175

Den Bürgern stinkt's: Demo gegen miese Luft an Deutschlands schmutzigster Kreuzung

Am Donnerstagabend um 18 Uhr demonstrierten Stuttgarter Bürger am Neckartor für die Reduzierung des Verkehrs aufgrund von Feinstaubbelastung.
"Stuttgart erstickt" steht auf einem Schild, das ein Demonstrant Donnerstagabend an der B14 am Neckartor in Stuttgart bei einer Demonstration der Bürgerinitiative Neckartor gegen die Feinstaubbelastung in der Stadt hält.
"Stuttgart erstickt" steht auf einem Schild, das ein Demonstrant Donnerstagabend an der B14 am Neckartor in Stuttgart bei einer Demonstration der Bürgerinitiative Neckartor gegen die Feinstaubbelastung in der Stadt hält.

Stuttgart - Es ist Feinstaubalarm in Stuttgart. Der erste 2018. Und eigentlich müsste das Land dafür sorgen, dass am Hotspot Neckartor weniger Autos fahren. Doch es passiert nichts. Die Bürger gehen auf die Straße.

Die Bürgerinitiative Neckartor fordert die Reduzierung des Verkehrs am citynahen Neckartor um 20 Prozent. Dies hatte ihnen das Land in einem gerichtlichen Vergleich ab 2018 für Tage mit extrem hoher Schadstoffbelastung zugesagt, will sich jetzt aber nicht mehr daran halten. Dagegen protestierten am Abend laut Polizei rund 300 Menschen.

Die Feinstaubbelastung in Stuttgart liegt weiter knapp unter dem erlaubten EU-Grenzwert. Nach Daten der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) vom Donnerstag wurden an der besonders belasteten Messstation am Neckartor am Morgen zeitweise 48 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft gemessen. Der Tagesmittelwert vom Mittwoch lag bei 48 Mikrogramm. Erlaubt sind 50 Mikrogramm im Tagesmittel.

Feinstaubalarm wird in Stuttgart ausgerufen, wenn Meteorologen über mehrere Tage einen geringen Luftaustausch voraussagen.

Mitglieder der Umwelt- und Naturschutzorganisation Robin Wood demonstrieren am Donnerstagabend an der B14 am Neckartor mit großen Folienwürfeln mit dem Schriftzug "Fahrverbot" gegen die Feinstaubbelastung in der Stadt und fordern die Reduzierung des Verke
Mitglieder der Umwelt- und Naturschutzorganisation Robin Wood demonstrieren am Donnerstagabend an der B14 am Neckartor mit großen Folienwürfeln mit dem Schriftzug "Fahrverbot" gegen die Feinstaubbelastung in der Stadt und fordern die Reduzierung des Verke

Schadstoffe wie Feinstaub oder Stickstoffdioxid können dann nicht abziehen. Aktuell herrscht in Stuttgart Feinstaubalarm.

Heißt: An diesen Tagen müsste der Verkehr wie zugesagt reduziert werden, wenn sich das Land an seine Zusage halten würde.

Obwohl ein Zwangsgeld droht, hatte das Land sein Versprechen von vor zwei Jahren zurückgenommen. Weniger Verkehr am Neckartor führe immer zu mehr Verkehr anderswo - und das sei verboten, lautete die Begründung.

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) sieht einen deutlichen Rückgang der Feinstaubbelastung in ganz Baden-Württemberg.

Nur noch am Neckartor werde der EU-Grenzwert gerissen. Die Stadt berichtete von Verbesserungen auch beim Stickstoffdioxid.

Offenbar verkauften die Menschen ihre alten Diesel und kauften sich neuere Fahrzeuge, Benziner oder Elektroautos, sagte Hermann dem SWR.

Diese Demonstrantin protestiert gegen die "Feinstaubhauptstadt" Stuttgart.
Diese Demonstrantin protestiert gegen die "Feinstaubhauptstadt" Stuttgart.

Die Bürgerinitiative Neckartor hatte bei der Aktion am Donnerstag die Deutsche Umwelthilfe (DUH) an ihrer Seite, die vielfach vor etlichen deutschen Gericht für bessere Luft kämpft.

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat in verschiedenen Verfahren beiden schon recht gegeben und mit Urteilen auf Fahrverbote zur Luftverbesserung in Stuttgart gedrungen.

Laut DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch stehen zwei wichtige Termine bevor: Wegen der anhaltend hohen Stickoxid-Belastung entscheide die EU-Kommission am 25. Januar, ob sie gegen die Bundesrepublik vor dem Europäischen Gerichtshof klagt. Bei einer Verurteilung drohen hohe Strafzahlungen.

Das Bundesverwaltungsgericht verhandele zudem am 22. Februar über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten. Konkret geht es um die Städte Stuttgart und Düsseldorf.

Das Gericht werde darüber befinden, ob Bundesländer in eigener Verantwortung Verbotsschilder für Diesel aufstellen könnten, wenn der Bund dies weiter verweigere.

Mitglieder der Umwelt- und Naturschutzorganisation Robin Wood am Donnerstagavebd an der B14 am Neckartor.
Mitglieder der Umwelt- und Naturschutzorganisation Robin Wood am Donnerstagavebd an der B14 am Neckartor.
Dieses Plakat ist eindeutig an bestimmte Personen gerichtet.
Dieses Plakat ist eindeutig an bestimmte Personen gerichtet.

Fotos: DPA, Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Schauspiel-Star stirbt nach tragischem Verkehrsunfall!
Top
Gibt es bald keine Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger mehr?
Top
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
117.727
Anzeige
Drama im Tierpark! Wisent-Bulle erstickt vor Augen der Besuchern
Neu
Polizei wird alarmiert, weil Mann zu langsam läuft
Neu
Hätte sie das eher gewusst! Jetzt muss diese Frau sich von sowas ernähren!
18.447
Anzeige
Auto schlittert auf glatter Fahrbahn in Gegenverkehr
Neu
Frau mit Zahnbürste sexuell belästigt! Was dann passiert, ist unfassbar
Neu
Mutter lässt fünfjährige Tochter Miete zahlen und alle finden das richtig
Neu
Skandal-Video an Piloten-Schule: Putins heiße F(li)eger
Neu
Schnee-Chaos! Autofahrer müssen stundenlang in ihren Fahrzeugen ausharren
Neu
Klitoris und Schamlippen abgeschnitten: So viele Frauen sind von grausamer Verstümmelung betroffen
Neu
Tödlicher Unfall auf A6: Überfüllte LKW-Stellplätze sollen schuld sein
Neu
Mysteriöses Licht stürzt vom Himmel und explodiert plötzlich
Neu
Sauerei in U-Bahn: Frau ahnt nicht, worin sie gerade sitzt
Neu
Teenies griffen Ehepaar mit Messer an: Einer der Täter muss die Stadt verlassen
Neu
Flüchtlinge in Schaumstoff gepackt und von Lastwagen geworfen
Neu
Nach Schulprojekt sitzt er im Rollstuhl! Versicherung will nicht zahlen
Neu
Folgenschwerer Fehler: Mann verwechselt Heizöl mit Wasser
1.922
Soldaten kontrollieren Kind: Was sie bei ihm finden, ist entsetzlich
4.249
Hausbewohner stirbt nach Einbruch: Ehepaar festgenommen!
1.655
Update
Mehrere Knochenbrüche: Mann rastet aus und schlägt Urlauber Skischuh ins Gesicht
1.974
Domina verrät, warum sie den Job macht
2.415
Wildtiere in Städten! Darum nehmen die Probleme zu
1.210
Weil er zu laut war: Partygast springt aus Fenster und wird aufgespießt
1.899
Wird Kühnert zum GroKo-Killer? Juso-Chef will Merkel stürzen
1.375
Schulbus-Crash: Fahrer ist ein erfahrener Mann, wie kam es zu dem Unfall?
1.590
10 Millionen betroffen! Hier kommt der Rettungsdienst zu spät an
1.709
Es nimmt kein Ende! Schon wieder Schiff mit mehreren Leichen angespült
2.132
So einen Orang-Utan habt Ihr mit Sicherheit noch nie gesehen!
1.350
Junge jahrelang vergewaltigt: Barley fordert an Gerichten mehr Wissen über Missbrauch
585
Eine Legende geht: Ronaldinho beendet Fußball-Karriere!
870
Junger Raser missachtet Überholverbot: Ehepaar tot
6.730
61-Jähriger sieht Vergewaltigung und tut das einzig Richtige
5.531
Keine Überlebenden! Militärhelikopter stürzt ab
1.544
Süß, aber illegal: Polizei rettet zwei geschmuggelte Bulldoggen-Welpen
3.882
Drohende Schweinepest! Jäger sollen Zehntausende Wildschweine töten
941
Kritisierter AfD-Politiker darf Holocaust-Leugner genannt werden
467
Jugendliche schlagen Mann krankenhausreif, der Frau helfen wollte: Plädoyers erwartet
1.323
Wollte er eine Bombe basteln? Flüchtling (23) bei Antiterror-Razzia festgenommen
1.929
Luke altert zehn Mal schneller als andere Menschen: Doch der Dreijährige lässt sich nicht unterkriegen
1.957
Passend zur Fashion Week: Polizei zeigt sich bereit für den Catwalk
428
Anne Wünsche spricht offen über ihren Traummann und den perfekten Penis
3.185
21-Jähriger muss hinter Gitter und hat vorher noch eine kuriose Bitte
3.033
Drei Männer putzen auf Arbeit, fallen plötzlich um und sterben
4.807
Diesen Satz dürfen Disneyland-Schauspieler auf keinen Fall zu Besuchern sagen
2.759
Zwölfjähriger treibt beim Schwimmunterricht plötzlich leblos im Becken
1.863
67 Millionen Euro im Jackpot! Hier könnt Ihr Scheine gewinnen
1.835
Fans besorgt: Sind "Let's Dance"-Stars Erich und Oana im Fitness-Wahn?
1.430
Familie verzweifelt! 27-Jähriger soll minderjährige Tochter entführt haben
1.350
Auto kracht in Linienbus: 22-Jähriger erliegt seinen Verletzungen
5.928
Schon wieder? Kim Kardashian und Kanye West sorgen für Überraschung!
2.396
Drogen im Wert von 120.000 Euro: Polizei schnappt Dealer in Studenten-WG
1.049
Wegen Schneefall! 33 Fahrzeuge krachen auf Autobahn ineinander
22.736