Ärger über Moschee-Neubau: Die AfD-Jugend marschiert

Stuttgart - Die Stadt Stuttgart rechnet an diesem Samstag mit hunderten Demonstranten, die im Zentrum von Feuerbach gegen eine geplante Moschee protestieren wollen.
 Per Eilantrag konnte die Junge Alternative ihre Demo durchsetzen. (Symbolbild)
Per Eilantrag konnte die Junge Alternative ihre Demo durchsetzen. (Symbolbild)  © DPA

Die Jugendorganisation der AfD, die Junge Alternative Stuttgart, hat als Veranstalter der Kundgebung 150 Teilnehmer angemeldet. Das Bündnis "Stuttgart gegen Rechts" ruft zur Gegendemo auf und rechnet nach eigenen Angaben mit mehreren hundert Teilnehmern.

Die Moschee-Gegner gehen ab 14 Uhr auf die Straße, die Gegendemonstranten sind schon ab 12 Uhr vor Ort. Wichtig wird es vor allem sein, beide Lager getrennt zu halten, so ein Polizeisprecher gegenüber TAG24.

Die Junge Alternative hatte am Freitag per Eilantrag durchgesetzt, dass die Demonstration in Feuerbach stattfinden darf. Die Stadt Stuttgart hatte aus Gründen der öffentlichen Sicherheit versucht, die Kundgebung nach Zuffenhausen zu verlegen.

Die Stadt appellierte an die Teilnehmer der Veranstaltungen, trotz aller Meinungsverschiedenheit fair und respektvoll miteinander umzugehen.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0