Polizei: In der Elbe gefundene Leiche ist vermutlich der vermisste Liam Top Schrecklicher Fund in der Elbe: Ist der vermisste Liam tot? Top Jähes Ende einer Reise: Flugzeug muss wegen technischen Defekts notlanden Neu Horrorfund! Junge (16) liegt tot im Hinterhof Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 29.885 Anzeige
2.698

Mordprozess um Hussein K.: Urteil am Donnerstag erwartet

Freiburg: Beim Prozess in Freiburg um eine vergewaltigte und ermordete Studentin könnte das mögliche Urteil fallen

Nach mehr als einem halben Jahr scheint sich der Prozess um den Sexmord an einer Studentin in Freiburg dem Ende zu nähern. Das Urteil steht an.

Freiburg - Der Mord an einer Studentin in Freiburg und die Festnahme eines Asylbewerbers lösten überregional Debatten über die Flüchtlingspolitik aus. Die Justiz stieß auf manche Überraschung. Nun wird das Urteil erwartet.

Der Angeklagte im Landgericht Freiburg. (Archivbild)
Der Angeklagte im Landgericht Freiburg. (Archivbild)

Die drei Berufsrichter und zwei ehrenamtlichen Schöffen saßen an 24 Verhandlungstagen im großen Saal des Freiburger Landgerichts auf der Richterbank.

Mehr als ein halbes Jahr dauerte der Prozess, der überregional Beachtung fand. Bis ins kleinste Detail wurde der Fall aufgearbeitet. Nun berät die Jugendkammer, vor der Hussein K. angeklagt ist, hinter verschlossenen Türen das mögliche Urteil. Verkündet werden soll es am Donnerstag (22. März/9.30 Uhr).

"Es war ein hochemotionaler Prozess", sagt Sebastian Glathe, Pflichtverteidiger des Angeklagten. Sein Mandant, der junge Flüchtling Hussein K., nahm äußerlich weitgehend regungslos daran teil.

Das Gericht unterdessen nahm sich die Zeit und scheute kaum einen Aufwand, den Fall aufzuklären. Und stand im öffentlichen Fokus.

Die Anklage sieht es als erwiesen an, dass der junge Flüchtling im Oktober 2016 in Freiburg die Studentin Maria L. vom Fahrrad gestoßen, vergewaltigt und ermordet hat.

Die 19-Jährige war nachts alleine mit dem Fahrrad auf dem Weg von einer Studentenparty nach Hause, als sie Opfer des Verbrechens wurde. Sie ertrank, nach der Vergewaltigung, im Wasser des Flusses Dreisam. Hussein K. wurde rund sieben Wochen nach der Tat festgenommen. Spuren von ihm fanden sich am Tatort.

Der Prozess hat sich mehr als ein halbes Jahr hingezogen. (Archivbild)
Der Prozess hat sich mehr als ein halbes Jahr hingezogen. (Archivbild)

Das Verbrechen in Freiburg löste - noch vor dem Terroranschlag von Anis Amri auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im Dezember 2016 - eine Debatte über die Flüchtlingspolitik aus.

Unter diesem Eindruck stand auch der Prozess. Doch die Beteiligten schafften es, die Politik außen vor zu lassen. Sie konzentrierten sich auf den Fall und dessen juristische Aufarbeitung. "Es sitzt hier ein Straftäter auf der Anklagebank und nicht die Flüchtlingspolitik", sagte Oberstaatsanwalt Eckart Berger.

Im Zentrum der Beweisaufnahme stand, neben der Tat, das Alter des vor der Jugendkammer Angeklagten. Hussein K. war im November 2015 ohne Papiere als Flüchtling nach Freiburg gekommen.

Er gab an, 16 oder 17 Jahre alt sein und aus Afghanistan zu stammen. Überprüft wurden die Angaben nicht, wie Behördenvertreter vor Gericht einräumten. Hussein K. erhielt Unterstützung und lebte bei einer Pflegefamilie. Präzise Angaben zu seinem Alter machte er auch im Prozess nicht.

Juristisch ging es um die Frage, ob Jugend- oder das in der Regel mit höheren Strafen verbundene Erwachsenenstrafrecht gilt, erläuterte die Vorsitzende Richterin Kathrin Schenk.

Bereits 2013 wurde Hussein K. wegen einer Gewalttat gegenüber einer Frau in Griechenland zu zehn Jahren verurteilt. (Archivbild)
Bereits 2013 wurde Hussein K. wegen einer Gewalttat gegenüber einer Frau in Griechenland zu zehn Jahren verurteilt. (Archivbild)

Die Staatsanwaltschaft setzte auf mehrere Gutachten. Diese besagen, dass Hussein K. älter ist als 21.

Dies hätte, wenn das Gericht den Gutachtern folgt, automatisch Erwachsenenstrafrecht zur Folge - und bei einer Verurteilung wegen Mordes eine lebenslange Haftstrafe. Zudem kann Erwachsenen, im Gegensatz zu Jugendlichen, Sicherungsverwahrung drohen.

Die Tat selbst ist unstrittig, betonten die Vertreter von Anklage, Nebenklage und Verteidigung in ihren Plädoyers. Das Geständnis von Hussein K., das er am zweiten Prozesstag im September vergangenen Jahres nach langem Schweigen ablegte, stieß schnell auf Widerspruch.

Mit der Beweisaufnahme kamen eine Reihe von Widersprüchen sowie neue Details an Licht. So hatte Hussein K. erklärt, sein Vater sei in Afghanistan im Kampf gegen die Taliban als Märtyrer gestorben.

Später wählte die Richterin eine Telefonnummer auf dem Handy des Angeklagten - und erreichte den Vater, der nach eigenen Angaben im Iran lebt. Der Glaubwürdigkeit des Angeklagten setzte dies zu. Äußern sollte er sich auch auf Nachfragen im Prozess dazu nicht.

Wegen einer Gewalttat an einer jungen Frau im Jahr 2013 auf der Ferieninsel Korfu war Hussein K. in Griechenland zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt, im Oktober 2015 aber vorzeitig gegen Auflagen entlassen worden. Er tauchte unter und kam nach Deutschland.

Im Oktober 2016 ereignete sich der Mord an Maria L., der Hussein K. schließlich zurück ins Gefängnis brachte. Dort wartet er nun auf das Urteil des Freiburger Landgerichts.

Fotos: DPA

Mutmaßlicher Paris-Attentäter wegen Schüssen auf Polizisten verurteilt Neu Polizei lässt Leiche aufdecken: Unglaublich, was sie mit dem Finger des Toten machen Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.924 Anzeige Einbürgerungen auf Rekordhoch: Größter Anstieg bei türkischen Staatsangehörigen Neu Bereits 41 Urteile gegen G20-Randalierer gefällt Neu
Mann steckt nach Unfall über 12 Stunden im Auto fest Neu Tierischer Rekord! An der Ostsee tummeln sich so viele Kegelrobben wie seit 100 Jahren nicht mehr Neu
Transporter mit radioaktivem Material in Unfall verwickelt Neu Update Frau kann nicht glauben, was da auf ihrer Würstchen-Packung steht Neu Es geht los! Herzogin Kate liegt mit drittem Kind in den Wehen Neu War es Mord? Leblose Frau im Erzgebirge entdeckt Neu Was ist da los? "Ehrlich Brothers"-Chris macht sein eigenes Ding Neu Betrunkener überrollt fünf Hühner auf Weide Neu Krass: 628 Hundewelpen illegal nach Deutschland transportiert Neu Als Isabell Horn das sieht, ist sie "komplett aus dem Häuschen" Neu Europameister im Brauen: Deutschland feiert Tag des Bieres Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 11.836 Anzeige Politiker (71) hält sich Stripperin monatelang als Sex-Sklavin Neu Im Darknet: Berliner Zoll-Ermittler nehmen Drogenring hoch 133 Flüchtling randaliert in Kirche: War es ein Anschlag? 2.782 Update Dutzende Opfer befürchtet! Bus mit Touristen stürzt von Brücke 2.497 Video-Skandal bei Starbucks! Versteckte Kamera auf der Toilette entdeckt 936 Neue Bilder der Wolfs-Mischlinge aufgetaucht, jetzt wird die Ministerin bedroht 3.572 Linksabbieger übersieht Gegenverkehr: Schwangere schwer verletzt 2.781 Es geht um Milliarden! Zulieferer Prevent will VW verklagen 976 Fans meckern über Daniela Katzenbergers Gesicht: So köstlich reagiert die Blondine 1.729 Horror-Crash! Jaguar rast gegen Haus, Fahrer stirbt in den Trümmern 1.992 Abschiebung von Syrer endet in Straßenschlacht 10.967 Update Frau wird beim Frühstück plötzlich von diesem Monster überrascht 2.995 Miautsch! Diese Katze steckt in einer Betonplatte fest 2.480 Tragischer Auftakt auf dem Nürburgring: Biker stirbt 4.399 5000 Mal stärker als Heroin! Baby starb, weil Eltern ihm Drogen verabreichten 1.987 Nach Horror-Sturz: Vanessa Mai meldet sich bei ihren Fans 9.788 Drogen, Gewalt und Straftaten: Kriminalität an Schulen nimmt wieder zu! 600 Sie braucht dringend Hilfe! Wo ist Christine (22)? 1.892 Prügelte ein Vater sein Baby tot, weil es schrie? 615 Merkel beklagt "neue Formen des Antisemitismus" durch Flüchtlinge 1.491 YouTube-Comeback von Kim Gloss kommt bei ihren Fans gar nicht gut an 939 Toughe Sächsin Marlene dreht für neue VOX-Serie 362 Euro Fashion Award: So bunt macht Görlitz Mode 220 Fußballer fast auf dem Spielfeld erstickt! Masseur rettet 30-Jährigem das Leben 8.287 Nach diesem Berliner Schwerverbrecher fahndete Interpol sieben Jahre lang 3.872 Schüsse in Bonner Park - Täter auf der Flucht 511 Wüste Drohung gegen wundervolle Kirschblüten-Pracht! 1.215 Lebloser Mann im Templiner Kanal entdeckt: Hilfe kommt für ihn zu spät 1.995 Furchtbar: Radfahrerin von Zug erfasst und getötet 4.347 Krass: So sah diese Instagram-Powerfrau noch vor wenigen Jahren aus 11.274 Paar filmt sich bei Sex mit Husky, doch es wird noch perverser 18.905 Radfahrer ignoriert Warnlampen und wird vom Zug erfasst 333 "Das habe ich ja noch nie gesehen": THW verwundert über diese Rettungsgasse 17.472