Online-Lexikon Wikipedia nicht zu erreichen: Das ist der Grund! Top "Bares für Rares"-Händler "pinkelt sich ein" und lacht sich kaputt Top Nur am Donnerstag bei MediaMarkt: Playstation 4 + Game zum Superpreis 7.707 Anzeige Schwester über Rebeccas Online-Flirt: "Manche Sachen hat sie mir auch nicht erzählt!" Top Nur 3 Tage lang! MediaMarkt gibt Rabatt auf drei Artikel Deiner Wahl! 2.615 Anzeige
60

Chaos und Zugausfälle: Friederikes Wüten im Ländle

Obwohl Orkan Friederike Baden-Württemberg nur gestreift hatte, hat der Sturm ordentlich Chaos im Ländle angerichtet. Besonders Bahnreisende waren betroffen.
Viele Zugreisende mussten wegen Friederike am Donnerstagabend in Aufenthaltszügen unterkommen.
Viele Zugreisende mussten wegen Friederike am Donnerstagabend in Aufenthaltszügen unterkommen.

Stuttgart - Umgestürzte Bäume, zahlreiche Unfälle, gesperrte Zugstrecken: Orkan Friederike sorgte auch in Baden-Württemberg für heftigen Wind, Schnee und Eis. Bahnreisende mussten die Nerven behalten, denn sie hatte es besonders schwer getroffen.

Denn diese mussten am Donnerstag wegen eines bundesweiten Stopps im Fernverkehr Alternativen zu ihren geplanten Zugverbindungen suchen. Bereits fahrende Züge sollten noch soweit wie möglich bis zum Ziel fahren, sagte ein Bahnsprecher.

Züge, die nach 16 Uhr starten sollten, fielen aber allesamt aus. Der Regionalverkehr rollte zunächst weiter, hieß es. In den Höhenlagen des Schwarzwaldes fuhren die Züge mitunter langsamer als sonst. Wann es im Fernverkehr weitergeht, war zunächst unklar.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof zwängten sich Menschen in Massen in die noch fahrenden Regionalzüge, um noch ans Ziel zu gelangen. Lange Schlangen bildeten sich an den Info-Schaltern.

Unter den Fahrgästen: Verständnis für die Sicherheitsmaßnahme, aber auch Wut über die ausgefallenen Fernzüge. Besonders gefrustet waren beispielsweise Reisende, die an einen Flughafen wollten, um etwa in den Urlaub zu fliegen. Die Bahn setzte verstärkt Mitarbeiter ein und verteilte - soweit verfügbar - Hotelgutscheine an Reisende, die nicht weiterreisen konnten.

Ein Fahrzeug liegt am 18.01.2018 bei Ebersbach auf der Seite. Nach einer Sturmböe verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug.
Ein Fahrzeug liegt am 18.01.2018 bei Ebersbach auf der Seite. Nach einer Sturmböe verlor der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug.

Die Bahn stellte in der Landeshauptstadt, Karlsruhe, Mannheim, Freiburg und Basel sogenannte Aufenthaltszüge bereit, in denen gestrandete Reisende die Nacht über bleiben konnten.

Bereits zuvor gab es im Südwest vorsorgliche Maßnahmen: Im Hochschwarzwald wurde der Zugverkehr zwischen Titisee und Seebrugg zeitweise eingestellt.

Die Strecke der Drei-Seen-Bahn sei den ganzen Tag gesperrt gewesen, teilte die Bahn mit. Auch auf der Strecke zwischen Offenburg und Konstanz fuhren nach Angaben eines Sprechers zur Sicherheit keine Züge mehr, ebenso wie zwischen Bad Rappenau und Sinsheim, nachdem dort ein Baum auf eine Oberleitung gestürzt war.

Der Deutsche Wetterdienst warnte im ganzen Südwesten vor markantem Wetter und schweren Sturmböen. Für den Schwarzwald und die Region nördlich von Freudenstadt wurde sogar eine Warnung vor Unwettern mit Orkanböen ausgegeben.

Die Meteorologen stuften Friederike am Nachmittag zum Orkan herauf - betroffen waren demnach aber vor allem die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Sachsen, Bayern. Friederike" streift Baden-Württemberg nur, sagte ein Sprecher.

Für Surfer in Fischbach war Friederike ein Segen! Sie nutzten die Wellen am Bodensee, um ihren Lieblingssport nachzugehen.
Für Surfer in Fischbach war Friederike ein Segen! Sie nutzten die Wellen am Bodensee, um ihren Lieblingssport nachzugehen.

Am Bodensee konnten wegen des Wetters die Katamarane zwischen Konstanz und Friedrichshafen nicht mehr fahren. Wassersportler wiederum freuten sich über den Wind: Im Friedrichshafener Stadtteil Fischbach waren einige Surfer auf dem Wasser unterwegs.

In Baden-Baden musste dagegen eine Straße gesperrt werden, weil Bäume umzustürzen drohten. Im Rems-Murr-Kreis sowie im Ostalbkreis war das bereits an mehreren Stellen geschehen, mehrere Straßen mussten freigeräumt werden - ebenso wie die Schauinslandstraße bei Freiburg. In Mannheim wurden zwei Parks für Besucher geschlossen.

Agrarminister Peter Hauk (CDU) warnte davor, dass bereits durch Sturmtief Burglind beschädigte Bäume endgültig umfallen könnten.

Aus den angeknacksten Baumkronen könnten sich Äste oder ganze Kronenteile lösen und herabstürzen. Die Gefahr sei für Waldbesucher in der Regel vorher nicht zu erkennen. Insofern empfehle ich den Menschen, derzeit auf Waldbesuche zu verzichten.

Schnee und Eis verursachten bereits seit Mittwoch zahlreiche Unfälle. Allein im Bereich Titisee-Neustadt wurde die Polizei zwischen Mittwoch- und Donnerstagmorgen zu zwölf Verkehrsunfällen gerufen, die durch das Wetter verursacht wurden.

Zwölf Flieger beim Stuttgarter Flughafen mussten gestrichen werden. (Symbolbild)
Zwölf Flieger beim Stuttgarter Flughafen mussten gestrichen werden. (Symbolbild)

Verletzt wurde demnach niemand. Zwischen den Bundesstraßen 31 und 500 sei zeitweise der Verkehr zum Erliegen gekommen, die Räumdienste seien pausenlos im Einsatz gewesen, hieß es.

In Heidenheim rutschte kurz vor Mitternacht eine 34-Jährige mit ihrem Auto gegen eine Schutzplanke und prallte dann gegen ein anderes Fahrzeug, dessen Fahrerin schwer verletzt wurde. In Dürmentingen (Kreis Biberach) kam am Mittwochabend ein Schneepflug von der Straße ab und kippte um - der 45 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.

Am Flughafen Stuttgart hatte der Sturm nur leichte Auswirkungen: Zwölf Flüge mussten gestrichen werden. Unter anderem konnten Flieger aus Hamburg, Rostock, London und Amsterdam nicht in der Landeshauptstadt landen, weswegen die Rückflüge nicht stattfanden, wie ein Flughafensprecher am Donnerstag sagte.

Vereinzelt sei es zu Verspätungen von bis zu einer Stunde gekommen. Reisenden sollten sich vor der Anfahrt online über den Flugstatus informieren.

Nach Friederike fahren die Züge am Stuttgarter Bahnhof wieder an.
Nach Friederike fahren die Züge am Stuttgarter Bahnhof wieder an.

Nachdem Friederike sich beruhigt hat rollt der Fernverkehr im Südwesten wieder an. Die ersten Fernzüge der Deutschen Bahn sind bereits seit Freitagmorgen unterwegs.

Allerdings gebe es noch viele Ausfälle, sagte ein Bahnsprecher in Stuttgart. Es werde noch den ganzen Tag dauern, bis die Züge wieder dort sind, wo sie gebraucht werden.

Auf die Starts und Landungen am Stuttgarter Flughafen hatte Friederike am Freitagmorgen keine Auswirkungen mehr. Alles laufe einwandfrei, sagte eine Sprecherin.

Fotos: DPA

18-Jährige auf Ostsee-Insel erstochen: Wo ist die Tatwaffe? Top Diese geniale Fußball-Doku zeigt, wie Flugzeugabsturz Chapecoenses ganze Region in Trauer stürzte Top Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.857 Anzeige Was macht dieser Hund am Steuer? Neu GNTM: Überzeugt Justine mit neuem Look auch Topmodel Gisele Bündchen? Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 4.158 Anzeige SPD will Ausbeutung von Paketboten stoppen Neu Keine Ladestation, keine Elektroautos! Unternehmen will 400 Stationen bauen Neu NIKE, TOM TAILOR, Schiesser und mehr: Outlet Schwarzheide gibt jetzt bis zu 70% Rabatt 7.508 Anzeige Staatsanwaltschaft will wegen NS-Glocken nicht gegen Kirche ermitteln Neu Wie bitte?! Mann läuft in Tanga in weltbekannter Galerie umher Neu Festnahmen! Kita-Mitarbeiter soll Kinderpornos erstellt und verbreitet haben Neu Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte 2.021 Anzeige Wow! Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet Neu Sorge um "Sex-Queen": Porno-Star halb bewusstlos in Wohnung gefunden Neu Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 4.106 Anzeige Dreharbeiten für Janine Pink: Geht "Leben.Lieben.Leipzig" endlich in die nächste Runde? Neu Nico Schwanz zeigt neue Frisur, doch seine Fans rasten wegen etwas anderem komplett aus Neu Nur drei Tage! MediaMarkt Ravensburg gibt Rabatte auf das gesamte Sortiment 1.596 Anzeige GNTM: Theresias Eltern haben großes Problem mit Thomas Neu Lüdge-Anwalt schockiert: Jugendamt hat Hinweise auf Pädophilie ignoriert Neu So einfach bekommt Ihr Lebensmittel bis an die Haustür! 5.455 Anzeige Tragödie beim Verladen: Stier dreht durch und tötet Mann Neu Busfahrer macht seltsame Entdeckung und sorgt für Großeinsatz der Polizei Neu Baby-Alarm! Weltberühmte Sängerin und Schauspielerin ist erneut Mama geworden Neu Ausbruch aus Sicherheitstrakt: Gefährlicher Häftling weiter auf der Flucht Neu Wenn "Hambi" bleibt: RWE stellt hohe Rechnung Neu Horror-Unfall: Radfahrer wird von rasendem Auto erfasst und ist sofort tot Neu
Hui! Bonnie Strange zeigt sich oben ohne auf Instagram Neu Welcher Promi hat denn hier einen neuen Freund gefunden? Neu McDonald's-Kunde geschockt: Nadel durchbohrt Zunge, als er in Burger beißt 1.096 Mäuseplage: Bekommt Bonn einen Amtskater? 75 Schüler kollabiert im Sportunterricht und trägt Hirnschäden davon: Ist die Lehrerin Schuld? 2.038 Webcam spielt unglaubliche Rolle bei Rettung von hilflosem Mann aus der Elbe 1.018 Grusel-Fund! Mann kann nicht glauben, was er unter seinem Haus entdeckt 3.064 Erpresser-Bande macht Knast unsicher: Was geschah alles hinter Gittern der JVA Diez? 286 Abschied bereits diesen Sommer? Bayern-Star hat Wechselgedanken 1.173 Nach Anschlag auf Moscheen mit 50 Toten: Neues Gesetz im Kampf gegen den Terror 1.292 Zwei Jahre nach Serie von Verbrechen: Wie sicher ist Freiburg? 92 Messer-Attacke mit Schwerverletzten in Ravensburg: Afghane ab heute vor Gericht 942 Ab wann ist es Werbung? Heute Entscheidung gegen Instagram-Star Pamela Reif 666 Mops-Affäre geht in die nächste Runde: Neue Besitzerin erstattet Anzeige 988 Zu viel Zucker: So schaffst du die Balance in der Ernährung 857 Warum nicht früher? Aldi packt Gurken nicht mehr in Plastik ein 536 GNTM: Wie hart wird das Nacktshooting für Transgender Tatjana? 1.563 Pauli-Fans fordern nach Pyro-Derby Entschädigungen 456 Sashas Nachwuchs bekommt einen berühmten Patenonkel 887 Polizei gibt die Suche nicht auf: Doch wird Kaweyar (5) nur noch tot geborgen? 1.446 Wie sicher sind unsere Flughäfen? 467 Weg von Social-Media: Darum gibt sich Aische Pervers eine Handy-Auszeit 1.100 Vermisste Rebecca: Löst diese Kriminal-Psychologin das Rätsel? 25.073 Sie wurde nur drei Wochen alt: Mutter schneidet ihrer Tochter die Kehle durch 9.509 Darts-Premier-League in Berlin: "Wer nüchtern bleibt, ist selbst schuld!" 364