Frau fällt beim Fensterputzen aus dem zwölften Stock und stirbt Top Muss GZSZ-Bösewicht Jo Gerner heute sterben? Jetzt spricht RTL! Top Ernsthaft erkrankt? Marilyn Manson kollabiert schon wieder auf Bühne Top Junger Mann stürzt von Strombrücke und wird schwer verletzt Top
71

Mehr Gefährder im Südwesten: Wie erkennt die Polizei Terror-Verdächtige?

Im Südwesten vermelden die Behörden mehr Gefährder, Islamisten denen sie einen Terroranschlag zutrauen.
Mit einem Plakat auf dem Rücken versucht ein Salafist mit der Koran-Verteilaktion "Lies!"Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die Aktion ist inzwischen bundesweit verboten worden. (Symbolbild)
Mit einem Plakat auf dem Rücken versucht ein Salafist mit der Koran-Verteilaktion "Lies!"Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die Aktion ist inzwischen bundesweit verboten worden. (Symbolbild)

Stuttgart - Seit die Behörden tiefer in die Salafistenszene blicken, erfassen sie immer mehr Islamisten, denen sie einen Terroranschlag zutrauen. Die Konsequenzen aus den Informationen sind bundesweit einheitlich.

Die Sicherheitsbehörden in Baden-Württemberg identifizieren immer mehr Gefährder im Land. Von rund 60 noch vor ein paar Monaten sind es nunmehr nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur derzeit 93.

Einer der Gründe ist die rapide steigende Zahl der Ermittlungsverfahren bei der Generalstaatsanwaltschaft Stuttgart. "Im letzten Jahr hat der Generalbundesanwalt 74 Verfahren an uns abgegeben, im Jahr davor waren es 18", sagte die oberste Terrorfahnderin in Baden-Württemberg, Sandra Bischoff, der dpa.

Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) geht nach wie vor von einer hohen abstrakten Gefahr eines Terroranschlags aus.

Es lägen aber keine konkreten Hinweise auf Anschläge vor. "Wir führen konsequent Ermittlungsverfahren mit offenen und verdeckten Aufklärungsmaßnahmen, wir sind im Informationsaustausch mit anderen Sicherheitsbehörden auf Bundes- und Landesebene und wir sammeln Informationen zum Islamismus und werten sie aus", sagte Strobl.

Derzeit soll es demnach 93 sogenannte Gefährder im Südwesten geben.
Derzeit soll es demnach 93 sogenannte Gefährder im Südwesten geben.

Dazu seien die Sicherheitsbehörden mit mehr Personal, mehr rechtlichen Möglichkeiten und moderner Technik ausgerüstet. Nach Erkenntnissen von Verfassungsschutz und Bundeskriminalamt sind seit Beginn der Kämpfe in Syrien 2011 rund 970 Menschen aus Deutschland in das Krisengebiet ausgereist.

Davon seien 50 aus Baden-Württemberg, sagte der Islamismus-Fachmann des Landesamtes für Verfassungsschutz in Stuttgart, Herbert Landolin Müller, der dpa. Ein Dutzend sei tot. Ein Drittel der Ausgereisten sei wieder in Deutschland. Ein Dutzend sei bei Kämpfen oder Selbstmordattentaten ums Leben gekommen. Deutschlandweit gibt es rund 750 Gefährder.

Etwa 12 Prozent der Ausgereisten sind laut Müller weiblich. Doch wie mit ihnen umgehen, wenn sie wieder einreisen? "Wenn eine Frau bewusst und mit der Intention, den Islamischen Staat zu unterstützen, nach Syrien gereist ist, muss sie für das, was sie getan hat, die Verantwortung übernehmen", sagte Müller.

Gegen solche Frauen sei es nach einer Prüfung auch denkbar, wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung zu ermitteln.

Ein Aussteigerprogramm kann Salafisten helfen.
Ein Aussteigerprogramm kann Salafisten helfen.

Als Beispiel nannte Müller den Fall der im Irak zum Tode verurteilten Deutsch-Marokkanerin Lamia K.. Der Verfassungsschutz entdeckte bereits 2010 und vor ihrer Ausreise nach Syrien mit ihren beiden Töchtern, dass sie im Internet heftig vom sogenannten Islamischen Staat schwärmt.

Die Tochter wurde zu einem Jahr Gefängnis und einer Geldstrafe verurteilt, weil sie illegal ins Land gereist war. Eine IS-Mitgliedschaft sahen die irakischen Richter bei der 21-Jährigen aber nicht. Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hatte zuletzt eindringlich vor einer Gefahr durch islamistische Frauen und Kinder gewarnt - insbesondere durch jene, die aus früheren IS-Kampfgebieten zurückkehren.

Um bekannte Gefährder besser einzuschätzen, setzt Baden-Württemberg neuerdings den Fragebogen "Radar-iTE" ein. Das System kommt immer dann zum Zuge, wenn eine Mindestmenge an Informationen über einen militanten Salafisten vorliegt. "Radar" soll die Bewertung des Gefahrenpotenzials nach einheitlich festgelegten Kriterien ermöglichen und den Blick auf solche Gefährder schärfen, von denen ein besonders hohes Risiko ausgeht. Die Einordnung erfolgt in eine dreistufige Skala, das Ergebnis kann ein hohes, auffälliges oder moderates Risiko sein.

Um diese Gefährder mit einheitlichen Maßnahmen wie polizeiliche Beobachtung oder Fußfessel belegen zu können, wird laut dem Stuttgarter Innenministerium derzeit das Risiko-Analyse-System "Riskant" entwickelt.

Die neuen Analyseinstrumente der Polizei von Bund und Ländern führen nach Auskunft von Verfassungsschützern zu einem massiven Anstieg an Informationen. "Wir bekommen derzeit eine Flut an Erkenntnissen, die schwer einzuschätzen sind. Denn wir wissen: Menschen können immer anders sein als das Bild, das man sich von ihnen macht."

Ein Schubladendenken verleite aber möglicherweise dazu, dass andere mögliche Täter entgehen.

Fotos: DPA

Glück gehabt! BVB dank Last-Minute-Toren eine Runde weiter 554 SEK-Einsatz in Lippstadt: Bewaffneter Mann in Zug vermutet 1.365 Update
Elfer-Krimi in Cottbus: Energie für bärenstarken Auftritt nicht belohnt 660 Kein Riesenspiel, aber Hertha rettet sich eine Runde weiter 157
Fürther Trainer fehlt im Pokal gegen den BVB: Das ist der Grund 5.222 Beim Highfield: Betrunkener Räuber aus See gefischt 1.286 Diese Ex-GNTM-Zicke soll von Hartz IV leben 14.526 Gymnasium wird erpresst: 10.000 Euro oder Amoklauf 4.013 Schon wieder Tote in Italien! Ausflügler werden von Wassermassen mitgerissen 2.373 Larissa Marolt: Ist das Liebesgeheimnis um ihren Freund damit gelüftet? 3.813 Lena Gercke will sich ab jetzt öfter "oben ohne" zeigen 4.666 Polizist nach Steinwurf durch Streifenwagen-Fenster verletzt 2.346 Welcher Promi (41) posiert denn hier mit toller Bikini-Figur? 2.268 Die Geissens entsetzt: Tochter Shania bekommt zu viele Sex-Nachrichten! 3.885 Trauer in Nürnberg: Ältester Gorilla Europas ist gestorben 2.907 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 11.868 Anzeige Passagierschiff läuft vor Kölner Altstadt auf Grund 574 Gerald und Anna in Namibia: Sie machen endgültig ernst! 3.703 Ups! Autodieb verirrt sich in Sackgasse 1.219 Heftige Ausschreitung bei Pokalspiel in Magdeburg: Das sagen die Lilien 283 Vermisst: Polizei veröffentlicht neue Details über Alexandra M. 5.672 Badeverbote drohen! Blaualgen-Alarm in Brandenburgs Gewässern 136 Gas tritt in Entsorgungsfirma aus: Mehrere Verletzte! 532 Update Weil er am Handy spielte, starben 12 Menschen: Nun ist der Mann vorzeitig entlassen worden 7.435 #juuling: Was steckt hinter diesem neuen Trend? 5.768 Abartig! Teenager schmiert Hund Kot ins Gesicht und schleudert das Tier zu Boden 4.326 Hotel-Besitzer schneidet Hecke: Mit der Reaktion seines Nachbarn hat er nicht gerechnet 4.288 Bode kritisiert ARD und ZDF: Zu viel Fußball im Fernsehen! 1.619 Gesucht! Hat dieser Mann ein 15-jähriges Mädchen sexuell genötigt? 3.499 Vogel verursacht schweren Verkehrsunfall 2.745 Tourist geht mit Tochter für 50.000 Euro shoppen: Nach Zugfahrt ist alles weg 829 Nach Gewalt-Androhung: Moskauer Circus will Charlotte Roche anzeigen 3.433 Zug kann nicht mehr bremsen und rauscht durch Betonplatten 3.778 "Tinder-Schwindler": Sechs Frauen fielen auf seine Masche herein 4.203 Polizei-Einsatz gegen TV-Team: Jetzt sprechen alle Beteiligten 6.824 Frisch aus der Gerüchteküche: BVB wirft Auge auf Liverpool-Star 2.526 187 Strassenbande trauert um erschossenen Freund 7.153 Mysteriöser Vermissten-Fall: Wo ist diese Königsboa? 1.364 Update Nun schaltet sich "Aktenzeichen XY" ein: Wo ist Jitka S. (51) aus Gronau? 7.923 Messer-Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof: Täter flüchtet 773 Mann (98) läuft jeden Tag 10 Kilometer, um seine todkranke Frau zu sehen 4.001 63-Jähriger stürzt mit Gleitschirm in die Tiefe 1.236 Urlaub endet im Horror: Putzfrau geht mit Eisenstange auf Touristin los 4.773 Ausgeschlafen und trotzdem hundemüde? Daran könnte es liegen 10.676 Vom Opfer zur Täterin? MeToo-Vorreiterin wird sexuelle Nötigung vorgeworfen 1.510 "Image einer Hexe": So will es Sabia Boulahrouz allen zeigen 3.516 Vogel fliegt gegen Leitung und legt ganze Stadt lahm 1.292 Dramatischer Anstieg: Zehntausende an Masern erkrankt! 2.889 "Promi Big Brother"-Beichte: Suff-Sex bei Johannes und Chethrin? 5.996 Frau (47) mehrfach in Gartenlaube vergewaltigt 12.273