Zwei 19-Jährige bauen Unfall: Er überschätzt sich, sie ist nicht angeschnallt

Einmal die Lage nicht richtig eingeschätzt, schon landet man im Graben.
Einmal die Lage nicht richtig eingeschätzt, schon landet man im Graben.  © SDMG / Woelfl

Stuttgart - Am Freitagabend fuhr ein 19-Jähriger mit einer gleichaltrigen Beifahrerin auf der L1152 bei Göppingen. Er überschätzte sich wahrscheinlich und fuhr zu schnell in eine langgezogene Rechtskurve.

Da verlor der die Kontrolle über seinen Wagen und kam nach links von der Straße ab. Sein Auto prallte gegen eine Dogle, überfuhr einen Leitpfosten und ein Verkehrzeichen.

Schließlich kam es auf der Höhe der Einmündung B297 zum Stehen. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Schlimmer traf es die 19-Jährige Beifahrerin. Sie war nicht angegurtet und erlitt durch den Aufprall schwere Verletzungen.

Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Sie leuchtete die Unfallstelle aus und reinigte die Fahrbahn.

Die Feuerwehr hatte in der Nacht ordentlich zu tun.
Die Feuerwehr hatte in der Nacht ordentlich zu tun.  © SDMG / Woelfl
Auch ein Verkehrsschild hat es bei der chaotischen Fahrt erwischt.
Auch ein Verkehrsschild hat es bei der chaotischen Fahrt erwischt.  © SDMG / Woelfl

Titelfoto: SDMG / Woelfl


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0