Horror-Crash: Wohnwagen-Gespann zermalmt, Fahrer kommt ums Leben

Irschenberg/Stuttgart - Horror-Crash auf der Reise gen Süden: Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A8 (München-Salzburg) in Oberbayern ist der 73 Jahre alte Fahrer eines Wohnwagengespanns tödlich verunglückt.

Der völlig zerstörte Wohnwagen an der Unglücksstelle.
Der völlig zerstörte Wohnwagen an der Unglücksstelle.  © DPA

Seine 71 Jahre alte Frau schwebt noch in Lebensgefahr, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Das Ehepaar stammte laut Polizeiangaben aus Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis).

Aus noch ungeklärten Gründen sei am Dienstagnachmittag ein Lkw mit dem Pkw-Wohnwagengespann kollidiert. Der nachfolgende Fahrer eines Sattelzugs sei dann auf die verunfallten Fahrzeuge aufgefahren und habe diese auf einen weiteren, nahezu stehenden Sattelzug aufgeschoben.

Das Wohnwagengespann und der Lkw wurden zwischen den beiden Sattelzügen eingeklemmt und massiv deformiert. Die Trümmer lagen über alle Fahrstreifen verteilt. Der 52 Jahre alte Lastwagenfahrer wurde schwer verletzt. Wegen «der massiven Verformungen und dem Verkeilen der Fahrzeuge» konnte er erst nach rund zwei Stunden aus seinem Fahrzeugwrack befreit werden. Der Fahrer des in die Unfallstelle gefahrenen Sattelzugs erlitt leichte Verletzungen.

Wegen der Bergungsarbeiten war die A8 in Richtung Salzburg bis 20.35 Uhr komplett gesperrt - also rund fünf Stunden lang. Der Unfall passierte in der Steigung zum Irschenberg.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0