Großbrand neben Reithalle: Pferde müssen aus Flammen-Hölle gerettet werden

Das Strohlager brannte lichterloh.
Das Strohlager brannte lichterloh.

Ludwigsburg - Der frühe Sonntagmorgen wurde bei Winnenden von einem wahren Feuerspektakel begleitet. Das Strohlager einer Reithalle hatte Feuer gefangen und drohte, auf die Pferde im Stall über zu gehen.

Die Besitzer hatten es zum Glück geschafft, die 10 Pferde aus den Stallungen in Sicherheit zu bringen. Die Feuerwehr in Winnenden war voll im Einsatz, es waren ungefähr 50 Einsatzkräfte vor Ort.

Mit mehreren Löschrohren und über eine Drehleiter wurde der Brand bekämpft. Das Feuer ließ sich über kurz oder lang eindämmen, es gelang der Feuerwehr, die Reithalle zum größten Teil zu retten.

Das Dach brannte zwar zur Hälfte ab, aber konnte verhindert werden, dass das Feuer auf weitere Stallungen überging.

Keines der Pferde wurde bei dem Brand verletzt. Einige standen unweit des Feuers in angrenzenden Stallungen und grasten, während das Strohlager abbrannte.

Die größte Aufgabe der Feuerwehr war es, das Feuer einzudämmen, damit es nicht auf angrenzende Stallungen überging.
Die größte Aufgabe der Feuerwehr war es, das Feuer einzudämmen, damit es nicht auf angrenzende Stallungen überging.  © SDMG / Kohls/ Lermer
Die Feuerwehr Winnenden war mit 50 Einsatzkräften im Einsatz.
Die Feuerwehr Winnenden war mit 50 Einsatzkräften im Einsatz.  © SDMG / Kohls/ Lermer
Die Pferde konnten allesamt in Sicherheit gebracht werden.
Die Pferde konnten allesamt in Sicherheit gebracht werden.  © SDMG / Kohls/ Lermer
Das Feuer beleuchtete den Nachthimmel bei Winnenden.
Das Feuer beleuchtete den Nachthimmel bei Winnenden.  © SDMG / Kohls/ Lermer

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0