Spielemesse 2019: Willkommen im Spielzimmer Eurer Träume!

Stuttgart - Seit Donnerstag läuft wieder der Stuttgarter Messeherbst. Auf dem großen Gelände direkt am Flughafen wuselt es bei der "Animal" nur so von Hunden und Tüftler demonstrieren bei der "Kreativ", was sie können. TAG24 war für Euch auf der Spielemesse und sagt Euch, wieso Ihr die auf keinen Fall verpassen dürft.
 LEGO-Freunde können sich auf der Spielemesse richtig austoben.
LEGO-Freunde können sich auf der Spielemesse richtig austoben.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Die Halle 1 der Messe Stuttgart, das sogenannte L-Bank-Forum, gleicht einem überdimensional großen Spielzimmer.

Überall tummeln sich Familien auf den Laufwegen und kommen meistens nicht weit, denn links und rechts gibt es, vor allem für die Kleinen, allerlei zu sehen - und vor allem auszuprobieren!

Auf der Spielemesse kommen Fans von Gesellschaftsspielen zusammen und dabei voll auf ihren Geschmack. An nahezu jeder Ecke gibt es nämlich Tische und Stühle, an denen die Spiele der jeweiligen Hersteller direkt getestet werden können.

Meistens wird man von einem Mitarbeiter mit den Grundregeln des Spiels vertraut gemacht, kann dann sofort loslegen und Rückfragen bei Unklarheiten stellen. So bietet sich allen die wunderbare Gelegenheit, die Spiele, die man für den nächsten gemeinsamen Abend mit Familie und Freunden schon lange im Blick hatte, gemütlich auf Herz und Nieren zu prüfen.

Besuch auf der Spielemesse lohnt sich für Groß und Klein

 Die Halle 1 der Messe Stuttgart, das L-Bank-Forum, ist bis einschließlich Sonntag ein überdimensionales Spielzimmer.
Die Halle 1 der Messe Stuttgart, das L-Bank-Forum, ist bis einschließlich Sonntag ein überdimensionales Spielzimmer.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart
Und die Auswahl ist einfach gigantisch!

Egal ob Strategie-, Reaktions- oder Quizspiel, egal ob in Brett- oder als Kartenform, ja selbst Puzzles - alles ist vertreten.

TAG24 hat es an einen Tisch verschlagen, an dem es die neue Brettspielversion des Computerspiels "Cities: Skylines" gab. Nachdem die Regeln klar waren, machte es einen Heidenspaß, Wohnhäuser taktisch auf dem Spielfeld zu bauen, um eine Stadt mit zufriedenen Bürgern zu bauen. Gleichzeitig musste man aber den Energie- und Müllverbrauch, sowie das Verkehrsaufkommen und Kriminalität im Blick haben.

Ehe man sich versieht, sind fast zwei Stunden vorbei und man vergisst zwischenzeitlich, dass man sich auf einer Messe befindet.

Alles in allem lohnt sich ein Besuch auf der Spielemesse 2019 definitiv für alle Spielkinder zwischen 0 und 99 Jahren.

Der Stuttgarter Messeherbst geht noch bis zum Sonntag und neben der Spielemesse gibt es noch die Messen "Kreativ", "Familie & Heim", "Modell + Technik", "Morgenmacher Festival", "Veggie", "Eat & Style", "Mineralien Fossilien Schmuck" und "Animal". Tickets bekommt Ihr an der Tageskasse oder hier.

Titelfoto: Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Mehr zum Thema Stuttgart Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0