Diese deutsche Stadt warnt vor Luftballons im U-Bahn-Schacht!

Kein Scherz: In dieser S-Bahn wird darum gebeten, den Luftballon bei sich zu behalten.
Kein Scherz: In dieser S-Bahn wird darum gebeten, den Luftballon bei sich zu behalten.

Stuttgart - Luftballon-Alarm in dieser deutschen Stadt! Seit einigen Tagen warnt die Deutsche Bahn in Stuttgart wieder vor einer großen Gefahr in den U-Bahn-Schächten. "Halten Sie Luftballons auf Körperhöhe" heißt es in den U-und S-Bahn-Stationen. Doch was hat es damit auf sich?

Wer einen Spaß zum Cannstatter Wasen, dem zweitgrößten Volksfest nach dem Münchner Oktoberfest vermutet, der liegt mal richtig daneben.

Laut einem Sprecher der Pressestelle der Deutschen Bahn in Stuttgart kann dieser Hinweis Leben retten oder stundenlange Verkehrsstörungen vermeiden.

"Luftballons können hochfliegen und in Nähe der Oberleitung gelangen.Bei 15.000 Volt müssen die Ballons diese gar nicht einmal berühren, ein Lichtbogen kann überspringen und so einen Kurzschluss auslösen."

Am 19. September hat sich genau solch ein Zwischenfall im Stuttgarter Hauptbahnhof ergeben. Ein Luftballon trieb auf die Spannungsüberleitung zu und führte wegen dem Kurzschluss zu einem 30-minütigen Ausfall des Bahnen-Verkehrs.

Der Kurzschluss ist das eine, die größere Gefahr besteht jedoch für die Luftballon-Halter selbst. Insbesondere für Kinder ist hier Aufsicht geboten. Bei Luftballons an langen Schnüren oder solchen an Metallstäben besteht die Möglichkeit des Stromschlages.

Die Deutsche Bahn macht ihre Kunden seit zwei Jahren auf diese Sicherheitsvorkehrungen aufmerksam. Kürzlich hat sie ein Video veröffentlicht, dass anschaulich erklärt, wie gefährlich Luftballons in der Oberleitung sein können.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0