Weiterhin Signalstörung: Das müsst Ihr zu den S-Bahnen morgen wissen

Stuttgart - Auch am Montag wirkt sich die Signalstörung am Hauptbahnhof nach wie vor auf den Verkehr der Stuttgarter S-Bahnen aus.

Seit Tagen gibt es Änderungen in den Fahrplänen. (Archiv)
Seit Tagen gibt es Änderungen in den Fahrplänen. (Archiv)  © DPA

Wie der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) auf seiner Homepage mitteilt, kann das Ende der Signalstörung nicht abgeschätzt werden. Weiterhin wird laut VVS mit Hochdruck daran gearbeitet, die Störung zu beseitigen.

Deshalb werden die S-Bahnen am Montag jedoch in der Früh-Hauptverkehrszeit abweichend verkehren: Die Linien S2 und S3 verkehren nur im 30-Minuten-Takt, dafür jedoch als Langzüge und bis zu den regulären Endbahnhöfen.

Die Linien S4, S5 und S6 verkehren regulär laut Fahrplan. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, gibt es auf der Linie S1 wegen Gleisbauarbeiten im Bereich Rohr bis zum 13. September Fahrplanänderungen zwischen Vaihingen und Herrenberg.

Pendler müssen sich auch am Montag darauf einstellen, dass noch nicht alles wie gewohnt läuft. (Archiv)
Pendler müssen sich auch am Montag darauf einstellen, dass noch nicht alles wie gewohnt läuft. (Archiv)  © DPA

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0