Silberpfeil im U-Bahn-Schacht! Dieses krasse Graffiti sorgt für Aufsehen

Stuttgart - Silberpfeile aus Stuttgart sind bekannt - doch eigentlich sind damit Rennwagen aus dem Hause Daimler gemeint. Jetzt ist in der Schwabenmetropole aber ein Silberpfeil ganz anderer Art aufgetaucht!

Die Schmierereien zu beseitigen, ist arbeits- und kostenaufwändig. (Symbolbild)
Die Schmierereien zu beseitigen, ist arbeits- und kostenaufwändig. (Symbolbild)  © DPA

Denn unbekannte Sprayer haben sich bei einer Stuttgarter S-Bahn offensichtlich ganz besonders ins Zeug gelegt.

Während teilweise "verzierte" Bahnen in der baden-württembergischen Landeshauptstadt keine Seltenheit sind, wurde nun ein ganzer Zug vollgesprüht (ein sogenannter "Wholetrain"). Und zwar in silber.

Ein Bild von diesem Silberpfeil hat derDeutsche Bahn wird die Graffiti-Aktion demnach teuer: Für die Reinigung eines Nahverkehrs-Triebwagens benötigten zwei bis drei Fachkräfte einen Arbeitstag. Muss er neu lackiert werden, schlage das mit bis zu 15.000 Euro zu Buche.

Daimler schickt erneut Tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit
Stuttgart Wirtschaft Daimler schickt erneut Tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit

Wie teuer der Silberfpeil für den Konzern wird, stehe laut Zeitung noch nicht fest. Die Bahn arbeite den Vorfall noch auf.

Mehr zum Thema Stuttgart: