Über 90 Festnahmen: So lief die Silvesternacht in Stuttgart

Stuttgart - Die Stuttgarter Polizei hat eine erste Bilanz der Silvesternacht gezogen.

Beamte nehmen in der Innenstadt einen Mann fest.
Beamte nehmen in der Innenstadt einen Mann fest.  © Andreas Rosar

Wie es in einer Mitteilung heißt, waren rund 450 Beamte der Landespolizei in der Innenstadt vor Ort, gemeinsam mit Einsatzkräften der Bundespolizei.

Einsatzschwerpunkte waren demnach der Schlossplatz und der Hauptbahnhof. "Auf dem Schlossplatz hatten sich in den späten Abendstunden geschätzte 2500 Menschen zu den Silvesterfeierlichkeiten eingefunden", so die Polizei. Insgesamt kam es zu keinen schwerwiegenden Vorfällen.

Wie ein Polizeisprecher gegenüber TAG24 berichtet, gab es insgesamt 94 Festnahmen und 32 Strafanzeigen. Unter anderem wegen Körperverletzung, Widerstands und Beleidigung. Zudem mehrere Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz wegen nicht zugelassener Feuerwerkskörper. Sexualdelikte gab es laut Polizei nach jetzigem Stand keine.

Im Stadtgebiet zählten die Beamten etwa ein Dutzend zumeist kleinerer Brände, die von Feuerwerkskörpern verursacht worden waren.

Insgesamt kamen rund 2500 Feiernde in die Innenstadt.
Insgesamt kamen rund 2500 Feiernde in die Innenstadt.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

Titelfoto: Andreas Rosar

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0