Schon wieder! Die Stadtbibliothek rostet erneut vor sich hin

Stuttgart - Rost kennt man ja vor allem als Problem von Autos - aber auch die Stuttgarter Stadtbibliothek am Mailänder Platz hat damit erneut zu kämpfen!
 Vom Stararchitekten entworfen: die Stuttgarter Stadtbibliothek.
Vom Stararchitekten entworfen: die Stuttgarter Stadtbibliothek.  © DPA

Denn wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, ist die Fassade der von Stararchitekt Eun Young Yi entworfenen Bücherei mit Rostlöchern übersäht. Rund 25.000 Euro soll es kosten, die braune Pest zu beseitigen.

"Wir wollen die Rostfahnen entfernen lassen, aber das ist logistisch schwierig", zitiert die Zeitung den Pressesprecher der Stadt, Sven Matis. Grund: Für die Fassaden-Sanierung seien Hubarbeitsbühnen und Industriekletterer nötig. Problem dabei: Derzeit wird nebenan gebaut, die Fahrzeuge könnten nur schwer rankommen. Und: Die entsprechenden Firmen seien ausgelastet.

Die Rostbeseitigung verzögert sich darum. "Das Hochbauamt rechnet damit, dass die Fassade im Frühherbst gereinigt wird", so Matis.

Der Rost stellt aber offenbar kein größeres Risiko für den Bau dar. Die Fassade werde dadurch nur optisch in Mitleidenschaft gezogen, betont die Stadt nach Zeitungsangaben. Zur Rostentwicklung komme es demnach, durch Erze in den Kieselsteinen des Betons.

Übrigens: Es rostet nicht zum ersten Mal an der Stadtbibliothek. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, mussten schon rund zwei Jahre nach der Eröffnung (2011) Handwerker an- und der braunen Pest zu Leibe rücken.

Auch ansonsten sei der Bau kostenintensiv im Unterhalt. So verschlang die Instandsetzung allein im letzten Jahr mehr als 200.000 Euro.

Innen wartet das Gebäud emit viel Raum und schicken Design auf.
Innen wartet das Gebäud emit viel Raum und schicken Design auf.  © DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0