Er poltert gegen Ausländer: AfD-Provokateur Stefan Räpple schlägt wieder zu

Stuttgart - AfD-Mann Stefan Räpple (38) ist nicht gerade für seine zurückhaltende Art bekannt, teilt gerne aus. Jetzt keilt er wieder ordentlich.

Kein Mann der leisen Töne: Stefan Räpple.
Kein Mann der leisen Töne: Stefan Räpple.  © DPA

Auf seiner Facebook-Seite fordert er jetzt in einem Posting: "In Deutschland braucht es keine Integrationsbeauftragten, Deutschland braucht viele Remigrationsbeauftragte!" Er spricht von einem weit verbreiteten Märchen "einer staatlich kontrollierten Integration".

Der 38-Jährige behauptet dann: "Der einzelne Ausländer lässt sich auch nicht integrieren, sondern er trifft, wenn überhaupt, selbst die Entscheidung, sich in eine neue Gesellschaft einzufügen."

Die Stellen von Integrationsbeauftragten, die für die Belange und die Integration von Migranten zuständig sind, sind für den Rechtspopulisten "Verschwendung von Steuergeld".

In seinem Posting stellt er Migranten unter Generalverdacht: Sehr viele Ausländer hätten laut Räpple "kein Interesse daran (...), sich der deutschen Kultur anzupassen". Zudem unterstellt der 38-Jährige den Menschen, "sich lediglich in das deutsche Sozialsystem eingliedern" zu wollen.

Was er statt Integrationsbeauftragten möchte, davon hat er auch eine recht genaue Vorstellung: Es sollte laut Räpple "viel dringender eine Stelle geben, die Sozialmissbrauch aufdeckt, anzeigt und für eine zeitnahe Abschiebung die nötigen rechtlichen Schritte auf den Weg bringt".

Der 38-Jährige sorgt immer wieder für Schlagzeilen. Unter anderem musste ihn die Polizei im vergangenen Dezember gemeinsam mit AfD-Mann Wolfgang Gedeon (72) aus dem Stuttgarter Landtag entfernen. Davor hatte es Wirbel um einen Internet-Pranger für AfD-kritische Lehrer gegeben.

Ausländer stellt der AfD-Politiker in seinem jüngsten Posting unter Generalverdacht. (Symbolbild)
Ausländer stellt der AfD-Politiker in seinem jüngsten Posting unter Generalverdacht. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema AfD:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0