Letzte Chance: Nur noch heute über die Zeitumstellung abstimmen! Top Was passiert jetzt mit der Unglücks-Brücke und den Menschen, die obdachlos wurden? Top Polizei warnt vor Ekel-Cocktails an spanischen Stränden Top "30 ZNOE": Das ist Deutschlands lustigster Rechtschreibfehler Top
1.113

TAG24-Interview: Was richtet jahrelanger Missbrauch mit einem Kind an?

Von 2015 bis 2017 soll ein heute Neunjähriger aus der Nähe von Freiburg zum Sex an verschiedene Männer verkauft worden sein. Ein Gespräch über die Folgen.

Von Patrick Hyslop

Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.
Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.

Stuttgart/Ulm/Freiburg - Der Fall erschüttert Deutschland: Ein kleiner Junge aus der Nähe von Freiburg soll über Jahre an Männer verkauft worden sein - zum Vergewaltigen.

Über die Folgen solch eines massiven Missbrauchs haben wir mit Prof. Jörg Fegert gesprochen. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm.

TAG24: Der Missbrauch soll rund zwei Jahre angedauert haben. Was richten solche Taten mit der Psyche eines Kindes an?

Jörg Fegert: Aus unterschiedlichen Trauma-Folgestudien wissen wir, dass viele Menschen, die in der Kindheit solche massiv belastenden Erlebnisse hatten, in ganz unterschiedlichen Stufen der weiteren Entwicklung Belastungen erfahren können. Es besteht ein höheres Risiko für seelische Folgen wie etwa Depression oder eine Posttraumatische Belastungsstörung, aber auch für körperliche Langzeitfolgen. Verschiedene Langzeitstudien haben sogar das Risiko für eine frühere Mortalität (Sterblichkeit, Anm. d. Red.) bei Personen, welche schwere Kindheitserlebnisse bewältigen mussten, beschrieben.

Aber: Bei einer Studie mit sexuell missbrauchten Kindern zeigte sich, dass etwa ein Drittel sich trotz schwerer Belastungen resilient zeigte. Diese Kinder hatten keine behandlungsbedürftigen Symptome. Resilienz bezeichnet einen Zustand, in dem Belastungen wie bei einer Imprägnierung abperlen und der Person nichts anhaben können.

Der neun Jahre alte Junge soll über Jahre vergewaltigt worden sein. (Symbolbild)
Der neun Jahre alte Junge soll über Jahre vergewaltigt worden sein. (Symbolbild)

TAG24: Gibt es psychische Mechanismen, mit denen ein Kind sich vor dem Erlebten schützt, etwa durch Verdrängung? Und: Bricht so etwas später wieder hervor?

Jörg Fegert: Unsere angeborenen Mechanismen bei massiv bedrohlichen Situationen sind Flucht und Kampf. Wenn uns beides nicht möglich ist, reagieren wir Menschen starr und wie gelähmt wie das Kaninchen vor der Schlange. In diesen seelischen Überflutungszuständen, in denen keine Handlungsoptionen bestehen, kann sogenanntes Dissoziieren als psychischer Mechanismus beobachtet werden. Der Geist schwebt quasi aus der Situation weg, ist wie nicht mehr dabei und macht damit in der akuten Situation das unerträgliche scheinbar ertragbar.

In der Folge können solche Dissoziationen auch in anderen Situationen auftreten, wann immer Dinge an die traumatische Situation erinnern. Solche Erinnerungsanker oder "Trigger" können auch Gerüche sein, etwa wenn jemand ähnlich wie ein Täter riecht. Dann haben manche Betroffene oft auch Flash-Back-Erinnerungen, also Erinnerungen bei denen ihnen das Erlebte unmittelbar wie ein Film vor Augen steht.

TAG24: Die eigene Mutter soll den Jungen an Männer verkauft, die Verwandtschaft nichts bemerkt haben. Was bedeutet so etwas für das Vertrauensverhältnis des Kindes zu seiner Familie und zu Menschen im Allgemeinen?

Jörg Fegert: Die Therapieforschung zu hilfreichen Therapieansätzen bei sexuellem Missbrauch zeigt ganz klar, dass einer der wichtigsten Prädiktoren für Erfolge unterstützende Erwachsene sind, die zu dem Kind halten. Das sind zum Beispiel Mütter, die sich von missbrauchenden Vätern oder Partnern trennen und sich klar zum Kind bekennen. Ohne einen sicheren Ort, ohne eine Vertrauensperson unter den Erwachsenen, beispielsweise eine Oma der man alles sagen kann, ist die Verarbeitung in der Regel sehr viel schwieriger.

Wie kann es für den Jungen nun weitergehen? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es? Und: Werden Opfer später selbst zu Tätern? Darum geht es morgen.

Derzeit sitzen acht Personen aus dem In- und Ausland in Haft, die sich an dem Jungen vergangen haben sollen. (Symbolbild)
Derzeit sitzen acht Personen aus dem In- und Ausland in Haft, die sich an dem Jungen vergangen haben sollen. (Symbolbild)

Fotos: DPA

OP-Wahn oder Photoshop-Panne: Wie sieht Melanie Griffith hier bloß aus? Neu Große Abzocke: Tanken an Autobahnen immer teurer Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 3.254 Anzeige Autobahn gesperrt: Millionenschaden nach Brand eines Schwertransports Neu Massen-Crash! Benz-Fahrer rast durch Stadt und kracht in Porsche Neu
16-Jähriger fährt mit geklautem Motorroller in Kindergruppe Neu "Fuck you!" Darum teilt Bonnie Strange (31) gegen Hater aus Neu Vater sperrt Sohn (8) monatelang in Keller und hetzt Hund auf ihn Neu Massenvermehrung! Werden diese Käfer den Wald auffressen? Neu Verwirrung um Klitschko-Liebe: Ist mit Hayden doch noch nicht alles aus? Neu Beim Entladen eingeklemmt: Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall Neu Rudy-Abschied? Klare Worte von Kovac lassen keine Zweifel Neu Horror-Unfall: Biker (79) beim Überholen von Traktor erfasst Neu Feuer in Asylunterkunft gelegt: Bewohner (19) auf der Flucht Neu Hitzewelle 2018: Das ist die am meisten unterschätzte Gefahr 36.262 Anzeige Diebe bocken Audi auf und klauen Reifen samt Felgen! Neu Immer mehr Hinweise auf sexuelle Gewalt an Schulen Neu Schauspielerin Jessica Schwarz eröffnet ein zweites Hotel Neu Vater fährt betrunken mit Tochter (13) Motorrad: Mädchen lebensgefährlich verletzt Neu Mann (20) weigert sich, Musik leiser zu drehen: Jetzt ist er tot Neu Überraschung: Dieser ehemalige GZSZ-Star wird Vater Neu Experte warnt: Der schöne Schein vom Voluntourismus Neu Nach nur zwei Sendungen: Gründershow mit Jette Joop fliegt aus dem Programm Neu Fans jubeln! Berlin Tag und Nacht bekommt mehr Sendezeit Neu Kopfschuss auf Beifahrer: Das steckt hinter den Razzien in Sachsen Neu Alle starren diese Kellnerin an: Doch was stimmt nicht mit ihr? Neu 30 Jahre nach tödlichem Geiseldrama von Gladbeck: Täter plagen Schuldgefühle Neu Das neue "Ziemlich beste Freunde"? "Ein Dorf zieht blank" startet im Kino Neu Wie alt wird Madonna heute wirklich? Neu Bachelorette Nadine schmeißt Eddy schon vor der Nacht der Rosen raus 4.109 Bayern siegen im Klassiker-Revival beim HSV 2.719 Rapper Kollegah unterstützt verurteilten Messerstecher 4.650 Das Ende einer GZSZ-Ära? Jetzt spricht Jo Gerner 67.079 Mit Fahrradkette gegen Kopf geschlagen: Streit in Asylheim eskaliert 3.594 Fußballverein in Hagen verliert 0:22! Die Reaktion ist krass 3.677 Kölner Betreuer des Ferienlagers in Frankreich tot 862 Hier zeigt Lena Meyer-Landrut zum ersten Mal ihren Freund 6.696 Kleid gerissen! Sängerin steht plötzlich halbnackt auf der Bühne 7.492 Ehec-Alarm: Dieser Bio-Käse wird zurückgerufen 484 Pärchen in Düsseldorf schwer verletzt: Wer kennt diesen Mann? 1.021 Mann wird Lotto-Millionär: Doch was er dann macht, kann keiner verstehen 38.739 Traurige Gewissheit: Vermisster tot aus Storkower See geborgen 384 Spurlos verschwunden: Wer hat diese 15-Jährige gesehen? 5.828 Fotograf ist schockiert, als er diesen Mann schlafen sieht 8.013 Gericht: Abgeschobener Islamist Sami A. muss zurück nach Deutschland 1.836 Update Hamburg schiebt straffälligen Mann aus Afghanistan ab 392 Kurven statt Kufen: "Alles was zählt"-Star auf Playboy-Cover! 8.290 Zu Unrecht abgeschoben: Bundesregierung war schon seit Monaten eingeweiht! 1.519 Viagra-Drama: Sohn ahnt nicht, dass er Vater den Penis bricht 9.032 Biker will Auto überholen und löst verheerende Kettenreaktion aus 870