Junge jahrelang missbraucht: Wird er je normal leben können? 3.016
Sicherheit nicht gewährleistet? Drittliga-Spiel droht Absage Top
Suche nach weiteren Waffenlagern im Mordfall Lübcke Neu
MediaMarkt feiert beim "Apple Weekend" das MacBook mit Megarabatten! 20.173 Anzeige
Europa in Gefahr? Eintracht geht in Straßburg leer aus Neu
3.016

Junge jahrelang missbraucht: Wird er je normal leben können?

Der Fall eines Jungen aus der Nähe von Freiburg, der jahrelang missbraucht worden sein soll, ist schockierend. Wie kann dem Kind nun geholfen werden?

Von Patrick Hyslop

Zwischen 2015 und 2017 soll ein heute Neunjähriger an verschiedene Männer zum Sex verkauft worden sein. (Symbolbild)
Zwischen 2015 und 2017 soll ein heute Neunjähriger an verschiedene Männer zum Sex verkauft worden sein. (Symbolbild)

Stuttgart/Ulm/Freiburg - Die eigene Mutter soll einen heute neun Jahre alten Jungen aus der Nähe von Freiburg an Männer verkauft haben, die das Kind sexuell missbrauchten.

Mit Prof. Jörg Fegert hat TAG24 bereits über die psychischen Folgen solch eines Missbrauchs gesprochen. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm. Doch wie geht es nach einem solchen Missbrauchsfall für das Opfer weiter? Und: Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es?

Zunächst einmal müsse das Kind an einem sicheren Ort untergebracht werden, um sich auf eine Therapie einlassen zu können, betont Fegert. Und weiter: "Wo es auch im Alltag wieder unterstützende Beziehungen zu fürsorglichen Erwachsenen und zu Gleichaltrigen erleben kann." Aus dieser geschützten Situation heraus könne dann mit einer Therapie begonnen werden.

Laut dem Experten gibt es mehrere effektive Verfahren, um die traumatischen Erlebnisse zu behandeln: "Alle beruhen auf dem Prinzip, dass nach der Herstellung von einer emotional sicheren Situation daran gearbeitet wird, Überflutungen durch das Erlebte und daraus resultierende Angst und Vermeidung zu reduzieren und den Betroffenen zu ermöglichen, ihre Geschichte zu berichten, ohne dass sie davon überwältigt werden."

Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.
Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.

Mit der ersten Therapie sei bei Kindern und Jugendlichen aber nicht alles getan. Die Opfer erfassten die ganze Dimension der Taten erst im Lauf ihrer weiteren Entwicklung (etwa in der Pubertät) und könnten sie dann besser einordnen. Darum brauche es teils mehrere Therapien.

Auch der heute Neunjährige aus der Nähe von Freiburg wird älter werden. Wird er je ein normales Leben führen, eine normale partnerschaftliche Beziehung aufbauen können? "Das wünsche ich ihm von Herzen", sagt Fegert. Wer so etwas erlebt hat, werde diesen Teil seiner Biografie aber nicht los.

Und: "Krankenbehandlung durch Psychotherapie bedeutet nicht wegmachen des Traumas, sondern das Erlebte wird erzählbar in eine Lebensgeschichte integriert und verliert damit das Lähmende, das Dämonische, das massiv Belastende."

Besonders schlimm: Der Junge wurde auch von der eigenen Mutter misshandelt. Was bedeutet das für das Kind? Wenn es zu sexueller Gewalt in der Familie komme, dann hätten die Opfer "große Probleme mit Scham und damit, dass niemand Ihnen glaubt", so Fegert.

Im Fall des über Jahre missbrauchten Jungen sieht der Ulmer Fachmann durch die polizeiliche Ermittlungsarbeit dahingehend eine Hilfe: "Die Tatsache, dass in diesem Fall die Fakten von den Ermittlern detailliert belegt werden können, werden für das betroffene Kind wenigstens eine Frage klären, die viele andere Personen umtreibt: 'Wird man mir glauben, wenn ich darüber spreche?'"

Um Missbrauchs-Taten zu bewältigen, braucht es teils mehrere Therapien. (Symbolbild)
Um Missbrauchs-Taten zu bewältigen, braucht es teils mehrere Therapien. (Symbolbild)

Eine Frage, die sich viele Menschen stellen: Kann es passieren, dass ein missbrauchtes Kind später selbst zum Täter wird?

Fegert verweist darauf, dass je nach Studie ein etwas erhöhtes Risiko vor allem bei Männern bestehe, vom Opfer zum Täter zu werden. Jedoch: "Die allermeisten werden aber keine Täter, haben einen anderen Lebensentwurf, gründen Familien und kümmern sich liebevoll um ihre Kinder."

Er lenkt den Blick auch auf einen anderen Sachverhalt: Wenn mehrere Missbrauchsopfer unter einem Dach leben, kann es gefährlich werden. Denn was die therapeutische Arbeit in Kinder- und Jugendheimen sowie Pflegefamilien angeht, gibt Fegert zu bedenken, man wisse "aus eigenen aktuellen Studien, dass in Institutionen in denen größere Prozentsätze der dort untergebrachten Mädchen und Jungen selbst schlimmste sexuelle Gewalt- und andere Misshandlungs- und Vernachlässigungsformen erlebt haben, auch das Risiko, selbst erneut zum Opfer zu werden, durch dort ebenfalls zum Schutz untergebrachte Kinder und Jugendliche erhöht ist."

Er fordert dort deshalb Schutzkonzepte. Fegert verweist auf Johannes-Wilhelm Rörig, den Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Dieser führe gezielte Informationskampagnen für Heime, Kliniken oder Schulen zu dem Thema durch. Dabei habe sich gezeigt, dass viele Institutionen bei der Auseinandersetzung mit der Thematik "noch zulegen können".

Fotos: DPA

Ende August dreht sich hier in Berlin alles um Rum! Anzeige
Mann wird in City von Fahrstuhl getötet Neu
Tötete Laster-Fahrer (55) junge Frau (22) auf Reiterhof? Haftbefehl wegen Mordes erlassen! 1.882
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 5.338 Anzeige
Großeinsatz in Neukölln: Stammcafé von erschossenem Clan-Chef Nidal R. im Visier der Polizei 1.960
Kleiner Hund verstümmelt am Straßenrand zurückgelassen 2.053
Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 10.365 Anzeige
Mutter zwingt gesunde Kinder im Rollstuhl zu sitzen und lässt sich dafür feiern 1.543
Grusel-Video: Welche Promi-Dame zeigt sich hier so scary? 6.790
Versöhnen sich Jenny Frankhauser und Daniela Katzenberger schon bald?! 1.062
Anglerin verschlägt es die Sprache, als sie diesen Fisch sieht 5.170
Hat es bei Jessica Pazska und Saskia Beecks gefunkt? Klare Ansage der Hotties! 2.672
Nach erschreckendem Video von Anti-Rechten-Demo in Kassel: Das ist der Stand der Dinge 7.042
Au backe! Die Simpsons müssen umziehen 2.995
Blitz schlägt in Touristengruppe ein: Etliche Tote, darunter ein Kind (†13) 16.646
Sie schrieb Hits für Udo Jürgens und Helene Fischer: Irma Holder ist tot 3.855
BVB-Kapitän Marco Reus veräppelt Brandt: "Was ich mir von ihm wünsche..." 2.049
Wirbel um Plakat: Ist diese Fleisch-Werbung etwa sexistisch? 1.170
Zoobesucher ritzen ihre Namen in Rücken von Nashorn 4.867
Reizgas-Attacke auf Mutter und Sohn! Kaum zu glauben, wo sich Täter vor der Polizei versteckt 3.630
Nach Bootsunfall: Vermisster Filmproduzent tot aufgefunden 5.411
Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge: Janni Hönscheid ist entrüstet über Ignoranz 1.271
FC Bayern: Kovac bestätigt Geldstrafe für Sanches und nennt den wahren Grund 1.024
Vater erfüllt Tochter (†29) letzten Wunsch und verändert sich unglaublich 10.464
Nach Schlaganfall: Ehemaliger Fußballprofi stirbt mit nur 40 Jahren! 3.627
Polizei warnt: Gefährlicher Sexualstraftäter auf der Flucht! 4.825
Anwalt von HSV-Profi verrät: So geht es im Jatta-Krimi weiter 2.860
Attacke bei McDonald's: Frau schlägt mit ihren High Heels plötzlich auf fremden Mann ein 4.124
Er führte ein Tagebuch des Grauens! Pädophiler Arzt missbrauchte 250 Kinder zwischen 4 und 6 Jahren 4.990
21-Jähriger flippt nach Unfall aus, will sich selbst und alles andere abfackeln! 1.290
Spielt Coutinho schon für Bayern? So plant Kovac für das Spiel gegen Schalke 465
Tödliche Messerstecherei in Chemnitz: Das ist das Urteil im Fall Daniel H. 29.279 Update
Kurz nach Tankstopp: Familienausflug endet auf der A3 in der Flammen-Hölle! 7.288
Darum darf Anastasios Donis derzeit nicht beim VfB ran 1.136
Vermisste Vietnamesin (15): Polizei suchte nach ihr, aber davon bekam sie gar nichts mit 2.640
Herbert Grönemeyer plant besondere Premiere beim Deutschen Radiopreis 391
Opi (92) parkt BMW in Parkhaus, und meldet ihn als gestohlen: Wo das Auto auftaucht, lässt ihn staunen 3.051
Beim Sex den Namen des Ex schreien? Denisé Kappés und Henning Merten packen aus 2.524
Führendes Mafia-Mitglied springt auf der Flucht halbnackt vom Balkon 3.236
Polizei gibt Entwarnung: Entflohener Häftling gefasst! 3.106 Update
Wegen Ruhestörung: Stadt bricht Elfmeterschießen im Kreispokal ab 1.779
Heiß! Jenny Frankhauser zeigt uns hier ihre sexy Kehrseite 2.507
Prozess um ermordete Maria (†18): Ihre Mutter bricht in Tränen aus 2.813
Krasse Veränderung: So sieht Hailey Bieber nicht mehr aus! 5.174
Schock für die Fans: Hier wird Robert Geiss mit Waffe am Kopf in St. Tropez verhaftet 13.050
Söhne im Knast, Familie Ritter endgültig obdachlos: "Beste ist, man nimmt sich einen Strick!" 17.353
"Kein guter Schauspieler": Paddy Kelly zeigt wenig Talent vor der Kamera 1.486
Real mit absurdem Angebot für Neymar: Drei Top-Stars plus 100 Millionen Euro! 2.046
Junge Frau (22) auf Reiterhof erschossen: Tatverdächtiger (55) stellt sich - ist es der Partner des Opfers? 4.826