Naddel wird 24 Stunden am Tag überwacht!
Top
Dramatischer Appell: Lasst eure kranken Kinder zu Hause
Top
Frank Richter am Sonntag wieder bei Anne Will
Top
Kinder finden "Gefahrgutbox" beim Spielen!
115
2.543

Junge jahrelang missbraucht: Wird er je normal leben können?

Der Fall eines Jungen aus der Nähe von Freiburg, der jahrelang missbraucht worden sein soll, ist schockierend. Wie kann dem Kind nun geholfen werden?

Von Patrick Hyslop

Zwischen 2015 und 2017 soll ein heute Neunjähriger an verschiedene Männer zum Sex verkauft worden sein. (Symbolbild)
Zwischen 2015 und 2017 soll ein heute Neunjähriger an verschiedene Männer zum Sex verkauft worden sein. (Symbolbild)

Stuttgart/Ulm/Freiburg - Die eigene Mutter soll einen heute neun Jahre alten Jungen aus der Nähe von Freiburg an Männer verkauft haben, die das Kind sexuell missbrauchten.

Mit Prof. Jörg Fegert hat TAG24 bereits über die psychischen Folgen solch eines Missbrauchs gesprochen. Er ist Ärztlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm. Doch wie geht es nach einem solchen Missbrauchsfall für das Opfer weiter? Und: Welche Möglichkeiten der Therapie gibt es?

Zunächst einmal müsse das Kind an einem sicheren Ort untergebracht werden, um sich auf eine Therapie einlassen zu können, betont Fegert. Und weiter: "Wo es auch im Alltag wieder unterstützende Beziehungen zu fürsorglichen Erwachsenen und zu Gleichaltrigen erleben kann." Aus dieser geschützten Situation heraus könne dann mit einer Therapie begonnen werden.

Laut dem Experten gibt es mehrere effektive Verfahren, um die traumatischen Erlebnisse zu behandeln: "Alle beruhen auf dem Prinzip, dass nach der Herstellung von einer emotional sicheren Situation daran gearbeitet wird, Überflutungen durch das Erlebte und daraus resultierende Angst und Vermeidung zu reduzieren und den Betroffenen zu ermöglichen, ihre Geschichte zu berichten, ohne dass sie davon überwältigt werden."

Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.
Prof. Jörg Fegert ist Ärtzlicher Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum in Ulm.

Mit der ersten Therapie sei bei Kindern und Jugendlichen aber nicht alles getan. Die Opfer erfassten die ganze Dimension der Taten erst im Lauf ihrer weiteren Entwicklung (etwa in der Pubertät) und könnten sie dann besser einordnen. Darum brauche es teils mehrere Therapien.

Auch der heute Neunjährige aus der Nähe von Freiburg wird älter werden. Wird er je ein normales Leben führen, eine normale partnerschaftliche Beziehung aufbauen können? "Das wünsche ich ihm von Herzen", sagt Fegert. Wer so etwas erlebt hat, werde diesen Teil seiner Biografie aber nicht los.

Und: "Krankenbehandlung durch Psychotherapie bedeutet nicht wegmachen des Traumas, sondern das Erlebte wird erzählbar in eine Lebensgeschichte integriert und verliert damit das Lähmende, das Dämonische, das massiv Belastende."

Besonders schlimm: Der Junge wurde auch von der eigenen Mutter misshandelt. Was bedeutet das für das Kind? Wenn es zu sexueller Gewalt in der Familie komme, dann hätten die Opfer "große Probleme mit Scham und damit, dass niemand Ihnen glaubt", so Fegert.

Im Fall des über Jahre missbrauchten Jungen sieht der Ulmer Fachmann durch die polizeiliche Ermittlungsarbeit dahingehend eine Hilfe: "Die Tatsache, dass in diesem Fall die Fakten von den Ermittlern detailliert belegt werden können, werden für das betroffene Kind wenigstens eine Frage klären, die viele andere Personen umtreibt: 'Wird man mir glauben, wenn ich darüber spreche?'"

Um Missbrauchs-Taten zu bewältigen, braucht es teils mehrere Therapien. (Symbolbild)
Um Missbrauchs-Taten zu bewältigen, braucht es teils mehrere Therapien. (Symbolbild)

Eine Frage, die sich viele Menschen stellen: Kann es passieren, dass ein missbrauchtes Kind später selbst zum Täter wird?

Fegert verweist darauf, dass je nach Studie ein etwas erhöhtes Risiko vor allem bei Männern bestehe, vom Opfer zum Täter zu werden. Jedoch: "Die allermeisten werden aber keine Täter, haben einen anderen Lebensentwurf, gründen Familien und kümmern sich liebevoll um ihre Kinder."

Er lenkt den Blick auch auf einen anderen Sachverhalt: Wenn mehrere Missbrauchsopfer unter einem Dach leben, kann es gefährlich werden. Denn was die therapeutische Arbeit in Kinder- und Jugendheimen sowie Pflegefamilien angeht, gibt Fegert zu bedenken, man wisse "aus eigenen aktuellen Studien, dass in Institutionen in denen größere Prozentsätze der dort untergebrachten Mädchen und Jungen selbst schlimmste sexuelle Gewalt- und andere Misshandlungs- und Vernachlässigungsformen erlebt haben, auch das Risiko, selbst erneut zum Opfer zu werden, durch dort ebenfalls zum Schutz untergebrachte Kinder und Jugendliche erhöht ist."

Er fordert dort deshalb Schutzkonzepte. Fegert verweist auf Johannes-Wilhelm Rörig, den Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Dieser führe gezielte Informationskampagnen für Heime, Kliniken oder Schulen zu dem Thema durch. Dabei habe sich gezeigt, dass viele Institutionen bei der Auseinandersetzung mit der Thematik "noch zulegen können".

Fotos: DPA

Nach fast 500 Fällen: Polizei erhöht Kopfgeld auf Reifenstecher
1.537
Umfrage zeigt: Dünnes Eis für GroKo - zumindest in Berlin
924
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
10.239
Anzeige
Pfarrer mit Regenschirm ermordet: Gemeinde trauert um Papa Alain
1.357
Ohne Schuhe am Steuer: LKW-Fahrer muss blechen!
417
So frieren Eure Haustiere bei der Kältewelle nicht
2.374
Mutter gibt ihr Kind ins Heim: Muss die Tochter trotzdem für ihre Raben-Mutter aufkommen?
3.638
Sonderstab weist etliche gefährliche Ausländer aus
2.772
Experte befürchtet Kollaps des Lotto-Systems
3.728
Das war's! Melina Sophie macht Schluss mit "scheiß Videos"
1.773
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
135.306
Anzeige
Mann hält Model sieben Jahre als Sex-Sklavin und zeugt mit ihr zwei Kinder
5.981
Angreifer rammt 22-Jährigem Messer in den Hals und flüchtet
3.169
Unfall im Stadion: Zwei Schalke-Fans verletzt
296
Arktische Kälte auch in Italien! Fahrverbote in Rom
2.588
Lehrerin schnupft Drogen vor zahlreichen Schülern
1.248
"Sie kloppten sich auf dem Boden": Zwei Frauen liefern sich wüste Schlägerei
2.715
Ex-Dschungelkönig Marc Terenzi hat mal wieder Geld-Probleme
2.338
Mann lässt sich ganzes Gesicht schwarz tätowieren, sogar seine Augen!
4.586
Von Wind-Böe erfasst! Ballonführer schwebt in Lebensgefahr
202
Das stinkt zum Himmel! Hier laufen 70.000 Liter Gülle aus
1.219
Das sollen die künftigen Minister an Merkels Seite sein
1.341
Update
"Jetzt geht was los!" Robert Geiss rastet auf Instagram aus
9.425
Adé Singledasein: Rockröhre Martin Kesici fand neue Liebe im Spam-Ordner
1.664
Heftige Drogen-Beichte von Sophia Wollersheim
1.743
Angesehener Top-Anwalt hat mehrfach Sex mit seinem Hund
5.768
Verlobung aufgelöst: Kylie Minogue erleidet Nerven-Zusammenbruch
2.143
Wilde Verfolgungsjagd! Chrysler kracht in Streifenwagen
2.822
Nach Aufnahmestopp für Ausländer: Essener Tafel beschmiert!
1.931
Herzstillstand! Bollywood-Star stirbt auf Hochzeit
4.593
Toter Opa hinterlässt geheime Botschaft hinter Tapete, die das Netz begeistert
10.375
Am Abhang: So knapp entging der Fahrer dem Tod!
2.459
Nach dem Bi-Outing: Neues Geständnis von Felix Jaehn
2.304
Wieder Präsident! Neues Amt für Ex-Staatsoberhaupt Christian Wulff
2.450
Schimmel-Alarm am Pannen-BER: Mitarbeiter müssen gerettet werden
1.971
Junge (3) aus unfassbarem Grund brutal getreten
5.156
Erst zehn Monate alt: Ella stiehlt Mama Isabell Horn die Show
1.671
AfD-Chef Meuthen: "SPD macht es uns wirklich leicht"
1.562
Eiseskälte bedeutet Lebensgefahr für Obdachlose! Diese Menschen helfen
201
"Notting Hill“-Star Emma Chambers mit 53 Jahren gestorben
3.974
Polizei warnt: Die Scheiben müssen frei sein - und zwar rundrum!
1.795
Passantin verhindert Schlimmeres: Mehrere Verletzte bei Schmorbrand!
71
Brüder retten 13 Menschen aus Flammenhölle
7.748
Unterleib aufgefressen! Frau vom Krokodil zerfleischt
2.662
Juso-Vorsitzender glaubt an Minderheitsregierung
759
Obdachloser crasht Party, klaut Auto des Gastgebers und fährt es kaputt
182
Mysteriös! Wem gehört der Fiat an der B95?
10.287
Schauspielerin Josefine Preuß lästert über ihre Generation
2.198
Zwei Mädchen von Auto erfasst und durch die Luft geschleudert
423
Hier schmieden Hooligans Schlachtplan für WM in Russland
18.372