Mensch von Zug erfasst! Wichtige Bahnstrecke lange Zeit voll gesperrt

Es ist noch nicht bekannt, wann der Bahn-Verkehr wieder gewohnt laufen wird. (Symbolbild)
Es ist noch nicht bekannt, wann der Bahn-Verkehr wieder gewohnt laufen wird. (Symbolbild)  © DPA

Göppingen - Nach einem Zwischenfall mit einer Regionalbahn war die wichtige Bahntrasse Ulm-Stuttgart am Sonntagvormittag in beiden Richtungen gesperrt worden.

Ein Mensch verunglückte nach ersten Angaben der Bundespolizei tödlich. Unklar war zunächst, wie es zu dem Unfall gekommen war und ob es sich um einen solchen handelte.

Ein Selbstmord kann nicht ausgeschlossen werden. Der Fernverkehr wurde nach Bahnangaben über Aalen (Ostalbkreis) umgeleitet. Die Züge hätten bisher zwischen 60 und 80 Minuten Verspätung.

Im Nahverkehr aus Richtung Stuttgart endeten die Bahnen in Süßen (Landkreis Göppingen), aus Richtung Ulm kamen Reisende nur bis Geislingen an der Steige.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen konnte dazwischen zunächst nicht eingerichtet werden, wie ein Bahnsprecher sagte. Wann die Strecke wieder freigegeben wird, war zunächst unklar.

Update 14:00

Inzwischen ist die Strecke wieder freigegeben worden.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0