Mysteriös: Wer ist dieser Radfahrer ohne Gedächtnis?

Stuttgart - Im Fall des Mannes mit Gedächtnisverlust versucht die Polizei weiterhin, dessen Identität zu klären.

Der Mann konnte mittlerweile als ein 59-jähriger Deutscher identifiziert werden, der in der Schweiz lebt.
Der Mann konnte mittlerweile als ein 59-jähriger Deutscher identifiziert werden, der in der Schweiz lebt.

"Erste Hinweise sind eingegangen", sagte ein Sprecher am Donnerstag. Noch gebe es aber keine konkrete Spuren.

Der etwa 50 bis 60 Jahre alte Mann hatte sich bei der Bahnhofsmission in Stuttgart gemeldet. Er konnte sich demnach nur an die vorangegangenen drei Tage erinnern.

In dieser Zeit sei er mit dem Rad von Radolfzell (Landkreis Konstanz) nach Stuttgart geradelt. Darüber hinaus fehlten ihm aber wichtige Erinnerungen.

Nach Polizeiangaben ist immer noch unklar, was seine Amnesie ausgelöst hat. Der Mann sei unverletzt, wirke glaubwürdig und gepflegt. Bei seiner Ankunft in Stuttgart am 9. August trug er dunkle Fahrradbekleidung. Auch hatte er eine schwarze Umhängetasche mit persönlichen Gegenständen bei sich, allerdings keine Ausweispapiere.

Dem Sprecher zufolge hat bisher niemand den Mann als vermisst gemeldet. Die Polizei bittet unter der Rufnummer 0711/8990-5778 um Hinweise zur Identität des Unbekannten.

UPDATE: 17. August

Die Identität des Mannes ist geklärt. Wie die Polizei mitteilt, meldeten sich Angehörige aus Berlin und der Schweiz und gaben an, ihren Verwandten über Facebook entdeckt und erkannt zu haben.

Übereinstimmenden Angaben und weiteren Überprüfungen zufolge handelt es sich bei dem bisher Unbekannten um einen 59-jährigen in der Schweiz lebenden Deutschen. Die Ursache, die zur Amnesie führte und die Umstände, warum der 59-Jährige nach Stuttgart fuhr, sind weiterhin unklar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0