Terror in Straßburg: Polizei fahndet nach diesem Mann Top Häusliche Gewalt: Dunja Hayali im Frauenhaus Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 4.742 Anzeige Familien von Flüchtlingen dürfen kommen: Deutschland stellt Visa aus Top MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis 1.367 Anzeige
1.851

Daimler-Betriebsräte distanzieren sich von rechten Kollegen

Erklärung aus Untertürkheim: Negative Berichterstattung schadet Ruf der Belegschaft im Werk

Die rechte Gruppierung „Zentrum Automobil“ innerhalb des Daimler-Betriebsrats macht immer wieder Schlagzeilen. In Untertürkheim hat man die Nase voll.
Loswerden kann der Betriebsrat die rechte Gruppierung nicht. (Archivbild)
Loswerden kann der Betriebsrat die rechte Gruppierung nicht. (Archivbild)

Stuttgart - Der Betriebsrat des Daimler-Werks in Untertürkheim hat sich in einer ausführlichen Erklärung von rechten Kollegen im Gremium distanziert.

Die andauernde negative Berichterstattung über die rechte Gruppierung "Zentrum Automobil" schade dem Ruf der Belegschaft, heißt es in dem Schreiben von Mittwoch. "Das Werk Untertürkheim erscheint in den Medien mittlerweile als ein Sammelbecken für Neonazis und ein Zentrum rechtsextremer Umtriebe."

Die vier Betriebsrats-Mitglieder von "Zentrum Automobil" waren in den vergangenen Monaten immer wieder Gegenstand von Medienberichten, wonach sie enge Kontakte zur rechtsextremen Szene haben sollen. In den Berichten war von Auftritten bei Kundgebungen der AfD und Pegida die Rede, von früheren Mitgliedschaften bei der verbotenen Neonaziorganisation "Wiking-Jugend" und der Skinhead-Truppe "Kreuzritter für Deutschland". Auch mit der Terrorgruppe "Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) werden drei der vier Betriebsräte in Verbindung gebracht. Einer hatte sogar vor dem NSU-Untersuchungsausschuss in Stuttgart aussagen müssen.

Loswerden können die restlichen 41 Betriebsräte des Werks die Kollegen nicht. Aber sie distanzieren sich "von allem rechtsradikalen und neonazistischen Gedankengut". Im Werk arbeiteten Menschen aus mehr als 50 Nationen, der Betriebsrat diene den Belangen und Interessen der Belegschaft und dürfe nicht für fremde politische Zwecke missbraucht werden.

Diskutiert hatte der Betriebsrat das Thema am Dienstag - die Gruppe "Zentrum Automobil" habe jedoch nicht Stellung bezogen, sondern sei einschließlich der Stellvertreter ferngeblieben. Anfang März finden im Werk Untertürkheim Betriebsratswahlen statt.

Drei der vier "Zentrum Automobil"-Betriebsräte werden mit der Terrorgruppe NSU (Foto v.l.: Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt) in Verbindung gebracht. (Archivbild)
Drei der vier "Zentrum Automobil"-Betriebsräte werden mit der Terrorgruppe NSU (Foto v.l.: Uwe Mundlos, Beate Zschäpe und Uwe Böhnhardt) in Verbindung gebracht. (Archivbild)

Fotos: DPA

Händler verkauft Hakenkreuz-Armbänder auf Weihnachtsmarkt Top AfD will Räpple nach Polizeieinsatz im Landtag aus der Partei schmeissen Top Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.847 Anzeige Zehn Männer vergewaltigen monatelang Kinder: Festnahme in Deutschland Neu Maite Kelly verrät, wer für sie eine "heiße Bitch" ist! Neu Adventsaktion bei REWE: Hier kannst Du jeden Tag Gutscheine gewinnen! 5.810 Anzeige Besoffener randaliert am Flughafen Frankfurt und beißt Polizisten Neu Spekulationen nach Blitzhochzeit: Ist Novalanalove etwa schon schwanger? Neu Leck und Defekt: Gleich zwei Pannen im Atomkraftwerk Brokdorf Neu Mutter und Oma mit Messer erstochen: 17-Jähriger vor dem Haftrichter Neu Einbrecher will geklaute Beute verkaufen und erlebt böse Überraschung Neu Mit Auto absichtlich in Bordell gerast: Acht Jahre Haft für Wut-Fahrt Neu Im Fall des getöteter Jägers: 42-Jähriger festgenommen Neu
Schockierende WhatsApp-Nachricht: Schule zeigt Schüler an Neu Vita Cola erteilt der AfD eine Abfuhr! Tweet von Höcke geht nach hinten los Neu
Hinter dieser kleinen Marke steckte eine rührende Aktion! Neu Extrem brutale Attacke: Messer mit voller Wucht in den Rachen gestoßen Neu Mia Julia nackt: Ex-Pornostar lässt für Konzert die Hüllen fallen Neu Darum sollte man sich mit Pietro Lombardis Papa lieber nicht anlegen! Neu Jetzt ist es offiziell: "Blümchen" kommt zurück! Neu Ehrliche Finderin rettet Familienvater Weihnachten 1.637 Polizei nimmt 43-Jährigen fest: Waffen im Darknet bestellt und Sprengstoff angeboten 123 So verrückt hat deutsches Topmodel erfahren, das sie Mutter wird 912 Berlins Innensenator nach Anschlag: "Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz!" 143 Ausgedrückte Pickel und Kot: Das ist die ekligste Ausstellung des Jahres 352 Frauen nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet 162 Roboter knipst! Das ist das erstes Selfie auf dem Mars 348 An Maschinen angeschlossen: Große Sorge um bekanntes Down-Syndrom-Model 1.087 Beziehungsstreit eskaliert: Frau soll Ex-Freund überfahren haben 122 Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus 140 Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld 5.646 Moderator furzt laut mitten in der Fußball-Analyse 2.040 Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! 1.937 Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt 933 Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? 2.084 Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" 2.113 Schock! Leonardo DiCaprio muss seinen Oscar wieder abgeben 2.510 Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt 4.663 Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben 983 Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus 1.714 Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz 453 "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? 450 Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich 10.322 Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt 1.622 Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen 4.425 Update Tropical Islands wird verkauft! 5.498 AfD-Abgeordneter Räpple provoziert und löst Tumult im Landtag aus 1.137 Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" 3.347 Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich 736