Messerattacke in Offenburger Arztpraxis: Mediziner stirbt Top Update Zahlt PSG wieder Monster-Ablöse? Thomas Tuchel heiß auf diesen Bundesliga-Star Top Letzte Chance: Nur noch heute über die Zeitumstellung abstimmen! Top Der Fahrer hatte sie vergessen: Dreijährige erstickt in abgeschlossenem Bus Neu
75

Ganz bescheiden: Gomez macht Eigenwerbung für WM

Stuttgart: Mario Gomez hofft auf die Nominierung in den WM-Kader

Im Spiel gegen Hoffenheim bewies Mario Gomez seine Stärke mit 2 Toren. Reicht das, für den WM-Kader nominiert zu werden.

Stuttgart - Zehn Tage vor der Nominierung des WM-Kaders gelingt Mario Gomez ein Doppelpack gegen den Champions-League-Kandidaten 1899 Hoffenheim. Der Stürmer des VfB Stuttgart bleibt danach aber demonstrativ bescheiden - und berichtet sogar von der Freude über zuvor fünf Spiele ohne Tor.

Stuttgarts Mario Gomez (r.) und Daniel Ginczek jubeln nach ihrem Erfolg gegen Hoffenheim.
Stuttgarts Mario Gomez (r.) und Daniel Ginczek jubeln nach ihrem Erfolg gegen Hoffenheim.

Ein Doppelpack im letzten Heimspiel der Saison, zehn Tage vor der WM-Nominierung tipptopp Eigenwerbung - Mario Gomez war nach dem 2:0 des VfB Stuttgart gegen die TSG Hoffenheim in bester Feierlaune.

"Das hat diese Rückrunde gekrönt. Wir sind die zweitbeste Rückrundenmannschaft. Das ist mit einer Mannschaft, wie wir sie haben, nicht selbstverständlich. Das ist brutal, verrückt", sagte Gomez vor der Party im Stuttgarter Szenelokal Amici. Selbst das Knie, das noch unmittelbar nach dem Landesderby stark geschmerzt hatte, sei schon wieder besser.

Seine Saisontore acht und neun (25./74. Minute) waren die ersten in der Mercedes-Benz Arena seit seiner Rückkehr zum VfB im Winter, zudem auch die beiden ersten Tore nach zuvor fünf Partien ohne Treffer. Diese Wartezeit machte Gomez aber überhaupt nichts aus - im Gegenteil.

"Ich bin ein absoluter Teamplayer. Nicht nur, was meine Gedanken angeht, auch, was mein Spiel betrifft. Ich brauche meine Mitspieler wie wahrscheinlich wenige Stürmer. Nur dann kann ich gut sein", berichtete der 33-Jährige. "Deswegen konnte ich diese fünf Spiele ohne Tor auch genießen, weil ich gemerkt habe, der Fokus verlagert sich auf das wirklich Wichtige: Das war die Mannschaft."

Stuttgarts Mario Gomez jubelt nach dem Tor zum 1:0 gegen TSG 1899 Hoffenheim.
Stuttgarts Mario Gomez jubelt nach dem Tor zum 1:0 gegen TSG 1899 Hoffenheim.

Unter Tayfun Korkut hat sich der Aufsteiger zu einer etwas langweiligen, aber grundsoliden Mannschaft entwickelt, die auf Rang acht mit einem Punkt Rückstand auf Platz sieben und zwei auf Platz sechs vor dem abschließenden Saisonspiel bei Meister Bayern München noch immer Chancen auf die Europa League hat.

In seiner ganzen Bescheidenheit wollte Gomez durch die beiden Treffer auch keinen Vorteil im Wettkampf um einen Kaderplatz für die Weltmeisterschaft reklamieren. Konkurrent Sandro Wagner, mit acht Treffern seit dem Winter ebenso erfolgreich wie Gomez, geht nach seinen guten Spielen für den FC Bayern München stets auch verbal in die Offensive.

Der Schwabe aber sagte vor der großen Schar Journalisten in den Katakomben des Stuttgarter Stadions: "Ich warte ab bis die Nominierung ist, schaue sie mir entspannt an und hoffe, dass ich dabei bin. Mehr nicht."

Was Bundestrainer Joachim Löw an Gomez hätte, konnten die rund 58 000 Zuschauer am Samstag alle beobachten - auch TSG-Trainer Julian Nagelsmann. "Den Haken habe ich schon 4,7 Millionen Mal gesehen", kommentierte er Gomez' 2:0. Bei einem Konter aus der eigenen Hälfte gestartet hielt der Stürmer dem zehn Jahre jüngeren Kevin Akpoguma im Laufduell stand und schüttelte ihn dann mit einem abrupten Stopp ab.

"Da hat der Gomez einen unfassbar schlechten Winkel zum Schießen. Da dürfen wir einfach nicht grätschen", schimpfte Nagelsmann. Gomez, nun frei vor Oliver Baumann, behielt die Ruhe und ließ sich danach vor der Kurve feiern. Der VfB war da nach der Gelb-Roten Karte für Santiago Ascacíbar (65. Minute) schon in Unterzahl.

Schon vor dem ersten Treffer hatte Akpoguma den Weg freigemacht, als er die Flanke von VfB-Kapitän Christian Gentner unterschätzte und Gomez am Elfmeterpunkt den Ball verarbeiten konnte. "Er hat sich das verdient», sagte Sturmkollege Daniel Ginczek, der seinerseits seit nun fünf Partien auf ein eigenes Tor wartet. Gomez, meinte Ginczek, sei definitiv ein Mann für den WM-Kader.

"Er hat viele, viele Tore geschossen. In jedem Verein oft getroffen. Das ist seine Stärke und Qualität. Und ich glaube, dass die in Russland gefragt sein wird."

Fotos: DPA

Wie heftig wird AfD- und PEGIDA-Protest bei Merkels Sachsen-Besuch? Neu Sie legten Connewitz in Schutt und Asche, doch vor Gericht schweigen die Angeklagten Neu Taxi nimmt Vorfahrt und löst Kettenreaktion aus Neu Kleinflugzeug stürzt ab und zerschellt: Pilot stirbt Neu
Frankfurter Airport bekommt neuen Flugsteig für Billigflieger Neu Hauptverkehrsader dicht: Lastwagen kracht gegen Brücke und stürzt um Neu Pharma-Skandal: Mindestens 220 Berliner schluckten unwirksame Krebs-Medikamente! Neu Polizei im Einsatz: Drei Affen aus Münsteraner Zoo ausgebüxt Neu Frau wird am Auge operiert: Was Ärzte darin finden, ist einfach nur eklig Neu "Promi-BB"-Experte Willi Herren: Diese Kandidaten ziehen blank! Neu Deutsches IS-Mitglied (31) in Frankfurt angeklagt Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 4.353 Anzeige Frontal-Crash auf Bundesstraße: Sieben Menschen verletzt, drei von ihnen sind Kinder Neu Update Britney Spears on Tour: Bloß nicht anfassen! Neu Wer kennt sie? Polizei sucht brutale Mädchen-Gang Neu Frau wird beim Telefonieren erwischt, doch das ist noch nicht alles! Neu Beamte entdecken Cannabis-Zucht, was dann folgt ist unglaublich Neu Aggressiver Mann sorgt dafür, dass drei Polizisten dienstunfähig sind Neu Grausam! Tierquäler schlitzen Pferd in Stall mit Messer auf Neu Frau trennt sich von ihrem Freund, am nächsten Morgen ist ihr Klo weg Neu Instagram-Schönheit zeigt sexy Hintern und meint etwas ganz anderes Neu Psychisch Kranke fackelt zwei Märkte ab: Das passiert mit ihr Neu Unheimlich! Ausgesetzte Würgeschlangen übernachten auf Polizeirevier 926 Darum solltest Du aufhören, Deine Bikini-Zone zu rasieren 3.753 Justizskandal! Richter lässt im Connewitz-Prozess Journalisten und Besucher vor der Tür 3.753 Wo ist John-Lee? 14-Jähriger kommt nach Schule nicht nach Hause 6.516 Forscherin überzeugt: Dies ist der Grund für die Qualleninvasion in der Ostsee 3.644 Tragisch: Rettung einer Katze endet mit ihrem Tod und hohem Sachschaden 2.093 Klopfen im verschlossenen Anhänger: Ahnungsloser Brummi-Fahrer wird zum Schleuser 1.967 Schwuler Sohn wird von Eltern verstoßen, doch dann passiert ein Wunder 4.283 Horror im OP: Ärzte vergessen 60 Zentimeter Draht im Körper von Patientin (†) 2.531 Radfahrer nach Unfall schwer verletzt: Rettet der Helm sein Leben? 1.825 Verboten! Neonazi-Demo darf nicht an früherem Rudolf-Heß-Knast vorbeiziehen 1.117 Er wollte zu Fuß von München nach Venedig: 32-Jähriger seit Tagen spurlos verschwunden 2.690 Hundemama ausgesetzt: Drama um vermisste Welpen 6.524 Haus von Ehepaar fackelt komplett ab: Brandstifter kommt ohne Strafe davon 2.522 Hundeattacke: Zwei Menschen schwer verletzt, zwei Tiere getötet 1.297 Fenster und Türen schließen! Stinkende Rauchwolke zieht über Berlin 443 "30 ZNOE": Das ist Deutschlands lustigster Rechtschreibfehler 1.610 OP-Wahn oder Photoshop-Panne: Wie sieht Melanie Griffith hier bloß aus? 3.808 Große Abzocke: Tanken an Autobahnen immer teurer 955 Autobahn gesperrt: Millionenschaden nach Brand eines Schwertransports 3.695 Update Massen-Crash! Benz-Fahrer rast durch Stadt und kracht in Porsche 3.008 16-Jähriger fährt mit geklautem Motorroller in Kindergruppe 1.812 "Fuck you!" Darum teilt Bonnie Strange (31) gegen Hater aus 851 Vater sperrt Sohn (8) monatelang in Keller und hetzt Hund auf ihn 13.774 Massenvermehrung! Werden diese Käfer den Wald auffressen? 199 Verwirrung um Klitschko-Liebe: Ist mit Hayden doch noch nicht alles aus? 2.479 Beim Entladen eingeklemmt: Arbeiter stirbt bei Betriebsunfall 2.637 Rudy-Abschied? Klare Worte von Kovac lassen keine Zweifel 1.927