VfB trennt sich von Hannes Wolf, wird Ex-Schalker Markus Weinzierl neuer Trainer?

Stuttgarts Trainer Hannes Wolf beim letzten Spiel gegen Schalke am gestrigen Samstag. Da wusste er wohl noch nicht, dass es sein allerletztes beim VfB werden sollte. (Archivbild)
Stuttgarts Trainer Hannes Wolf beim letzten Spiel gegen Schalke am gestrigen Samstag. Da wusste er wohl noch nicht, dass es sein allerletztes beim VfB werden sollte. (Archivbild)  © DPA

Stuttgart - Das Spiel ist erst wenige Stunden her, doch der VfB Stuttgart zieht wohl nun die Konsequenzen. Nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Schalke 04 trennt sich Stuttgart von Trainer Hannes Wolf. Schon nächste Woche soll der neue Trainer präsentiert werden.

Auf der Homepage des Vereins heißt es, dass man sich nach intensiven Gesprächen am gestrigen Abend bis tief in die Nacht dazu entschlossen habe, dass Hannes Wolf nicht mehr länger Trainer des VfB Stuttgart sein wird.

Schon an diesem Sonntagmorgen habe sich Wolf von der Mannschaft im Clubzentrum verabschiedet.

Erst in den nächsten Tagen wird entschieden, wer die Mannschaft in Wolfsburg übernehmen wird, ebenso auch die Nachfolgeregelung.

Sportvorstand Michael Reschke beschreibt ein ausführliches "emotionales" Gespräch mit Hannes Wolf und dass die Entscheidung aus gemeinsamer Überzeugung gekommen sei und dass ein neuer Impuls gebraucht wird, um wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Hannes Wolf selbst denkt gerne zurück an die schönen Jahre beim VfB, wie er den Weg des VfB zurück in die Bundesliga mit gestaltet habe und dass er sich gerne an den 21. Mai 2017 zurück erinnert. Auch er betont, dass die Entscheidung auf gemeinsamen Weg erfolgt sei.

Update 14.47: Wird es Ex-Schalke Trainer Markus Weinzierl?

Nach Angaben der Stuttgarter Nachrichten hätte wohl der einstige Schalke-Trainer Markus Weinzierl gute Aussichten, in die Fußstapfen von Hannes Wolf zu treten. Die Trainersuche wird aller Voraussicht nach schneller erfolgen, als angenommen. Schließlich steht die nächste Partie gegen den VfL Wolfsburg bereits nächsten Samstag an.

Update 13.08: Neuer Trainer wird kommende Woche präsentiert

Stuttgart- Der VfB Stuttgart will nach der Trennung von Trainer Hannes Wolf noch in dieser Woche einen Nachfolger präsentieren. "Sie können uns dahingehend vertrauen, dass wir ihnen noch diese Woche eine Lösung präsentieren können, dass die Mannschaft den Impuls bekommt, um das Ziel zu erreichen", sagte Präsident Wolfgang Dietrich am Sonntag vor Journalisten in Stuttgart. "Das ist keine einfache Aufgabe. Aber wir haben schon einen regen Gedankenaustausch gehabt", sagte Sportvorstand Michael Reschke.

Zu möglichen Kandidaten für Wolfs Nachfolge wollte Reschke sich am Tag nach der Niederlage in der Fußball-Bundesliga nicht äußern. "Jetzt hier eingrenzende Aussagen würden wir auf keinen Fall treffen. Dass spekuliert wird, dass Namen gehandelt werden - wir werden das nicht kommentieren. Für uns ist entscheidend, Lösungen zu finden", sagte Reschke.

Auf die Frage, ob der Verein eine kurz- oder langfristige Lösung anstrebe, antwortete Reschke: "Wir suchen einen Trainer, von dem wir sportlich, von der Kompetenz her und der menschlichen Ebene überzeugt sind. Wenn wir den finden, wollen wir auch langfristig mit ihm zusammenarbeiten."

Hannes Wolf auf seiner letzten Autogrammstunde des VfB Stuttgart am letzten Mittwoch.
Hannes Wolf auf seiner letzten Autogrammstunde des VfB Stuttgart am letzten Mittwoch.  © Andreas Rosar/Fotoagentur Stuttgart

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0