VfB bleibt hart! Reschke schiebt Pavard-Wechsel zu Bayern im Winter Riegel vor

Stuttgart - Der FC Bayern will Weltmeister Benjamin Pavard noch vor dem bereits fixen Transfer im Sommer nach München holen. Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke lehnt dies ab.

Der VfB-Verteidiger wird beim kommenden Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern wohl weiterhin weiß-rot tragen.
Der VfB-Verteidiger wird beim kommenden Bundesliga-Spiel gegen den FC Bayern wohl weiterhin weiß-rot tragen.  © DPA

Die französische Sportzeitung L'Équipe meldete, dass der deutsche Fußball-Meister den 22-Jährigen noch vor Ende der Winter-Wechselfrist (31. Januar, 18 Uhr) verpflichten will. Dafür wollen die Bayern den im Abstiegskampf steckenden Schwaben offenbar eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro bieten.

Stuttgarts Sportvorstand Michael Reschke aber lehnt einen Verkauf des Verteidigers ab. "Pavard wird bei uns bleiben, ein vorzeitiger Wechsel ist überhaupt kein Thema", sagte er der Münchner "Abendzeitung" am Dienstag als Reaktion auf den "Équipe"-Bericht. Am Sonntag (15.30 Uhr) empfängt Bayern den VfB in der Bundesliga.

Der Wechsel des Stuttgarter Abwehrspielers wurde Anfang des Jahres offiziell bestätigt (TAG24 berichtete). Bayern München bezahlt dafür eine festgeschriebene Summe von 35 Millionen Euro.

Mehr zum Thema VfB Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0