Raubüberfall auf "Hans im Glück" vorgetäuscht: Mitarbeiter bringt sich um Top Heftig! Typ ergaunert sich im Bekanntenkreis eine halbe Million Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 48.785 Anzeige Sohn wie Diktator genannt: Paar muss vor Gericht Neu
188

4500 Waffen illegal in Krisengebiete geschickt: Waffenhersteller vor Gericht

Stuttgart: Heute findet der Prozessauftakt gegen Heckler & Koch statt

In Stuttgart stehen ehemalige Mitarbeiter der Rüstungsfirma Heckler & Koch vor Gericht. Sie sollen nahezu 4500 Waffen in Unruhegebiete geliefert haben.

Stuttgart – Die Staatsanwaltschaft Stuttgart hat sechs ehemaligen Mitarbeitern der Rüstungsfirma Heckler & Koch mehr als ein Dutzend gewerbs- und bandenmäßige Verstöße gegen das Waffenkontrollgesetz vorgeworfen.

Waffengegner haben vor dem Landgericht Waffenattrappen ausgelegt. Am Landgericht Stuttgart beginnt der Prozess gegen sechs ehemalige Mitarbeiter der Waffenfirma Heckler & Koch.
Waffengegner haben vor dem Landgericht Waffenattrappen ausgelegt. Am Landgericht Stuttgart beginnt der Prozess gegen sechs ehemalige Mitarbeiter der Waffenfirma Heckler & Koch.

Zum Prozessauftakt am Dienstag vor dem Landgericht Stuttgart sagte Oberstaatsanwalt Karlheinz Erkert, von 2006 bis 2009 hätten die Beschuldigten fast 4500 Sturmgewehre sowie Maschinenpistolen, Munition und Zubehör im Wert von 4,1 Millionen Euro in mehrere Unruhe-Regionen Mexikos geliefert, wohin die Waffen gar nicht hätten exportiert werden dürfen.

Die Angeklagten hätten den Export wissentlich organisiert und sich davon "nicht unerhebliche Einnahmequellen versprochen".

Mehrere Rechtsanwälte der Angeklagten wiesen die Vorwürfe zurück. Die Ware sei von Deutschland aus in ein Lager der zuständigen mexikanischen Behörde geliefert worden; damit sei die Ausfuhr abgeschlossen gewesen.

Der Weiterverkauf der Waffen innerhalb des Landes sei durch die Behörde erfolgt. Auch stehe nirgends festgeschrieben, dass bestimmte mexikanische Bundesstaaten nicht beliefert werden dürften.

Von den sechs angeklagten ehemaligen Mitarbeitern der Rüstungsfirma waren nur fünf anwesend; der sechste, der in Mexiko als Vertreter für Heckler & Koch arbeitete und dort immer noch lebt, sei zu krank, um anzureisen, sagte sein Rechtsanwalt.

Der Vorsitzende Richter Frank Maurer entschied daraufhin, den Fall des Betreffenden vom Prozess gegen die anderen fünf Beschuldigten abzutrennen.

Fotos: DPA

Frau geht aus Sorge um ihr ungeborenes Baby zum Arzt: Was die Mediziner finden, ist krass Neu Feau rennt eine Woche mit Millionen-Lottoschein rum, ohne es zu merken Neu
Festnahme! 11-Jähriger soll Jungen (7) vergewaltigt haben Neu Bewaffnetes Räuber-Trio stürmt in Supermarkt und jeder schnappt sich eine Kassiererin! Neu Steht Opel nun endgültig vor dem Aus? Neu Mann stürzt 30 Meter in die Tiefe: Deutsche wird zur Lebensretterin Neu Schreckliches Unglück in Hamburg! Jugendlicher stirbt beim U-Bahn-Surfen Neu Datenschutz-Wahnsinn: Kein Livestream von Gottesdiensten mehr! Neu Alarmierend! So viele Rechtsextreme und Islamisten sind bei der Bundeswehr Neu Unglück am Gleis: 19-Jähriger wird von S-Bahn erfasst und stirbt Neu Notorious JB! Boateng rappt eigenen WM-Song Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 8.127 Anzeige "War 1945 dabei": Schlimme Erinnerungen nach Bombenfund in Dresden Neu Hunderte Tote! Schlimmste Grippewelle seit Jahren ist vorbei Neu Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.445 Anzeige Aufgepasst: AnnenMayKantereit veröffentlichen neue Tourdaten! Neu Wohlstand in Osteuropa: Es wird immer schwerer, Erntehelfer zu finden Neu Ohne Wasser in der Sonne! Polizei rettet durstigen Hunde-Welpen aus Auto 1.320 Sorge um ihr Baby? Öffentlicher Tränenausbruch bei Motsi Mabuse 11.177 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.314 Anzeige Entsetzen bei "Let's Dance"-Zuschauern: Schwerer Sturz bei Barbara Meier 8.859 Mädchen (12) wird durch Wirbelsturm an Mauer geschleudert und stirbt 1.159 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.969 Anzeige Tödliches Überholmanöver: 31-Jährige stirbt nach Frontal-Crash 7.754 Auto überschlägt sich und landet auf Schienen, dann kommt der Zug 413 Update So toll verarztet dieser Zahnarzt seine kleinen Patienten 889 Nach NRW: Zweites Erdbeben in Niederlanden! 10.199 Update Kaum zu glauben, wo diese schicken Taschen herkommen 874 62-Jähriger fährt quer durchs Land und schwängert dabei Frauen 6.792 Ex-Bachelorette wurde am Set unter Drogen gesetzt und vergewaltigt 3.465 Jagdszenen nach Kreisliga-Spiel: Fans attackieren Schiedsrichter! 2.169 Nicht zur Hochzeit eingeladen: So rächt sich Meghans Familie 7.038 Fans stürmen Gelände: Tumulte beim WM-Training 609 Ganz oben angekommen: Pietro Lombardi bekommt diesen Preis 631 Analyse: Der Traum vom Eigenheim in NRW wird immer teurer! 95 GZSZ-Iris fliegt zum zweiten Mal bei "Let's Dance", trotz freizügiger Performance 4.140 Emotionale Worte nach erster Begegnung: Leebo im absoluten Vaterglück nach Ärger mit Bonnie 654 "Kann niemanden beruhigen": Jörn Schlönvoigt deutet GZSZ-Tragödie an 2.193 Existenz-Not! Energie Cottbus muss dauerhaft oben bleiben, sonst droht der Abstieg für immer 2.909 Nicht berühren! Fettklumpen an Ostseeküste gefährlicher als gedacht 2.464 Heiße Küsse bei GZSZ: Zwischen Anni und Katrin funkt es gewaltig 1.205 Wieder ein neues "Armuts"-TV-Format: Sat.1 steckt Reiche in die Platte 857 Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 16.128 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 25.388 GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 12.749 "Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 271 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 266 Update 56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 2.274 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 390 Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 18.193 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 2.037