Temperatursturz nach Hitze: Jetzt wird's deutlich frischer

Stuttgart - Die Sommerhitze im Südwesten legt eine Pause ein.

Die Sonne bleibt uns erhalten, aber die Werte klettern erstmal nicht über 20 Grad. (Fotomontage/Symbolbild)
Die Sonne bleibt uns erhalten, aber die Werte klettern erstmal nicht über 20 Grad. (Fotomontage/Symbolbild)  © Screenshot wetter.de/dpa

Vor allem in der Früh bleibe es im ganzen Land erst einmal kühl, stellenweise sogar etwas frostig, sagte Clemens Steiner vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Freitag in Stuttgart. Kalte Luft sei über Nacht ins Land geströmt.

Die Temperaturen fielen demnach stellenweise stark. Nachdem etwa Stuttgarter am Donnerstagnachmittag noch bei 25 Grad schwitzen, trugen einige am nächsten Morgen bei etwa 10 wieder eine wärmende Jacke.

"Bis Mitte der neuen Woche wird es aber täglich ein paar Grad wärmer", sagte der Experte. Am Wochenende dürfte die 20-Grad-Marke aber kaum überschritten werden.

Zudem könnte es am Sonntag in der Osthälfte des Landes etwas regnen.

Titelfoto: Screenshot wetter.de/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0