Frau will verletztem Jogger helfen, doch der packt seinen Penis aus 2.545 Tote bei Horror-Crash zwischen Mercedes und Kleinbus 2.315 Husky "Snow" legt S-Bahn lahm und versetzt Polizei in Aufregung 1.309 Verdacht verhärtet sich: Mädchen (15) von sechs Männern vergewaltigt 9.097 230 Attraktionen und jede Menge Spaß: Das bietet der Winterdom 3.244 Anzeige
75

Deshalb wird die Gomez-Rückkehr nach Wolfsburg ganz speziell

Am Samstag trifft Mario Gomez auf seinen Ex-Verein VfL Wolfsburg. Bereits zuvor hatte er einen unangenehmen Auftritt absolvieren müssen.
Stuttgarts Mario Gomez (M.), Daniel Ginczek (l.) und Berkay Özcan jubeln nach einem Tor. (Archivbild)
Stuttgarts Mario Gomez (M.), Daniel Ginczek (l.) und Berkay Özcan jubeln nach einem Tor. (Archivbild)

Stuttgart/Wolfsburg - So unsicher wie in dem etwas wackligen Video wirkt Mario Gomez nur selten. Der Fußball-Nationalspieler trat in den 16 Monaten beim VfL Wolfsburg meist selbstbewusst und souverän auf, selbst nach schwachen Spielen gab er fast immer offen und direkt Auskunft.

Aber wenige Tage nach dem Wechsel zum VfB Stuttgart, mit dem er am Samstag (15.30 Uhr/Sky) nach Wolfsburg zurückkehrt, absolvierte Gomez einen offensichtlich unangenehmen Auftritt. Er musste sich entschuldigen. "Ich wollte niemandem zu nahe treten", sagte der zum Bundesliga-Konkurrenten gewechselte Profi in einem Video auf der VfL-Internetseite.

Es handle sich um eine "Aussage, die ich nie hätte machen dürfen, weil ich weiß, dass die Medien ein Spiel daraus spielen". Gomez betonte: "Es war nullkommanull meine Absicht, irgendjemanden im Verein - Mitspieler, Trainer, euch Fans, den Club - zu enttäuschen."

Das musste er wohl loswerden. Denn mit einigen Äußerungen im Trainingslager des VfB hatte er sich in Wolfsburg nicht gerade beliebt gemacht. Zu den Gründen seines Wechsels hatte er gesagt: "Ich habe in der Hinrunde gemerkt, dass ich zu viele Schulterklopfer in Wolfsburg hatte. Egal, wie wir gespielt haben, alle Leute haben mir immer gesagt, wie toll und gut ich bin."

Wolfsburgs Mario Gomez ist kurz vor Spielbeginn auf dem Weg in die Kabine. (Archivbild)
Wolfsburgs Mario Gomez ist kurz vor Spielbeginn auf dem Weg in die Kabine. (Archivbild)

Das fanden viele VfL-Fans gar nicht gut. Ob sie die Entschuldigung angenommen haben, wird Gomez am Samstag hören. Pfeifen die Anhänger oder bleibt es still? Für Gomez spricht immerhin, dass er im vergangenen Frühjahr maßgeblich an der Rettung der Wolfsburger in der Relegation beteiligt war.

Retten soll der 32-Jährige nun auch den kriselnden VfB Stuttgart, aus dessen Jugend er stammt und mit dem er 2007 deutscher Meister wurde. Dazu muss der Tabellen-14. vor allem seine miserable Auswärtsbilanz mit nur einem Remis aus zehn Spielen verbessern.

Auch deshalb bezeichnete VfB-Sportvorstand Michael Reschke das Spiel in Wolfsburg als eines mit "überragender Bedeutung". Er hofft dabei auch, dass die einstige Tormaschine Gomez den Aufsteiger wieder in Fahrt bringt. In bisher drei Rückrundenspielen gelang Gomez jedoch noch kein Tor, was auch an fehlenden Zuspielen aus dem schwachen Mittelfeld lag.

Das aber hat Reschke in der Winter-Transferperiode nur mit einem Ersatzspieler des FC Augsburg (Erik Thommy) und einem 19 Jahre alten Talent von Borussia Dortmund (Jacob Bruun Larsen) ergänzt.

Stuttgarts Mario Gomez läuft sich im VfB-Pullover warm. (Archivbild)
Stuttgarts Mario Gomez läuft sich im VfB-Pullover warm. (Archivbild)

Als Gomez zum Jahreswechsel zurück nach Stuttgart kam, war er "mega happy, hier zu sein". Ob das auch so bleibt, hängt vom sportlichen Erfolg des VfB in den kommenden Monaten ab.

Denn der Stürmer will nicht nur seinen Herzensclub mit Toren in der Bundesliga halten, sondern sich damit auch für einen Platz im Kader des DFB-Teams für die WM in Russland empfehlen.

In Wolfsburg galt Gomez im vergangenen Sommer als Sinnbild der sportlichen Rettung. Er gab damals nach einigem Zögern bekannt, dass er beim VfL bleiben will.

Trainer Andries Jonker machte den Angreifer zum Kapitän. Doch mit dem Wechsel des Coaches wurde es schwieriger. Nach einem einzigen Tor in der Hinrunde flüchtete Gomez in seine Heimat - und will dort noch einmal durchstarten.

Auch in Stuttgart erlebte er schnell einen Trainerwechsel: von Hannes Wolf zu dem bei den Fans umstrittenen Tayfun Korkut. Vermutlich nimmt Korkut von der häufig sehr defensiven Taktik seines Vorgängers Abschied.

Gomez wird es recht sein. Entschuldigen wird er sich nicht, sollte er in Wolfsburg für den VfB treffen.

Fotos: DPA

GZSZ: Marens Baby da, doch jetzt wird es richtig dramatisch! 2.630 So reagiert Oliver Pocher auf das Aus für seine Tor-Hymne "Schwarz und Weiss" 1.494 Noch bis 21.11.: Dieser Typ hat eine geniale Lösung für Deine Finanzen 1.517 Anzeige Ende des Schweigens? Mutmaßlicher Drogendealer packt im Mafia-Prozess aus 105 Abgelehnte Asylbewerber mit Job sollen vorerst nicht abgeschoben werden 521 So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer 9.503 Anzeige Von Islamisten bedroht: Kommt die Christin Asia Bibi nach Deutschland? 720 Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Alice Weidel 1.411 Diesel-Verbot auf der Berliner Stadtautobahn soll kommen! 1.464 Ex-Gangster-Boss schreibt Buch und wird erschossen 1.890 Horror-Szenario! Aufzug mit sechs Personen rast 84 Etagen in die Tiefe 3.145 Obduktionsergebnis nach Jagdunfall: Seniorin wurde erschossen! 195 Olli Schulz und Fynn Kliemann kaufen Hausboot von Gunter Gabriel (†75) 1.908
"Normal ist das nicht": Hinrunden-Aus für Dilrosun 61 Update Carmen Geiss zeigt stolz neues Tattoo: Viele Fans finden es scheußlich 8.671
34-jährige Mutter seit einem Jahr vermisst: Wurde sie ermordet? 3.623 Neuer Team-Bus: So lacht das Netz über Mercedes, VW und den DFB 8.289 Radeberger und Veltins machen gemeinsame Sache 1.661 So witzig reagiert Köln-Rückkehrer Modeste auf eine Frage 774 Deutsche-Bank-Aktie stürzt auf Rekordtief 587 Ehemaliger SS-Wachmann will keine Toten im KZ gesehen haben 1.374 Jens Büchner: Nur zehn Tage vor seinem Tod wurde er noch einmal Opa 6.271 Achtung: Wer diese Lederhosen trägt, riskiert Ekzeme im Intimbereich! 1.420 Passant sieht Bombe im Fluss, doch es ist etwas ganz anderes 4.412 Zwei Blindgänger-Bomben in Köln gefunden: Entschärfung war erfolgreich! 919 Update Neue Let's-Dance-Staffel: Sie wird neben Daniel Hartwich moderieren 3.813 Prozess um Kölner Stadtarchiv: Polier nicht mehr vor Gericht 70 Rentner stirbt, weil er die Bahnschranken ignoriert 1.738 Röntgentest zeigt: So krass werden Verbraucher beim Einkauf verarscht 2.542 Medienbericht: Leipziger Cellist soll Anti-Migrationspakt-Kampagne leiten 1.605 Schlagerstar verletzt? Andreas Gabalier im Krankenhaus! 3.811 Facebook und Instagram down! Soziales Netzwerk stottert in Europa 3.031 Wie durch ein Wunder: Junge (3) wird von Auto überrollt und nur leicht verletzt 669 Riesiger Walkadaver gestrandet: Sein Bauch gleicht einer Müllhalde 2.712 Siemens sackt Milliarden-Deal für Londoner U-Bahn ein 700 Schock-Statistik! Täglich versucht ein Mann in Deutschland, seine Partnerin zu töten 707 Diese Puppe sieht aus wie Herzogin Kate und ist eine Gefahr für jedes Kind 4.705 Aufgepasst, glatte Straßen: Junge Autofahrerin (19) verliert Kontrolle 233 In der Kälte: Mädchen (5) verläuft sich auf Suche nach seiner Mama 3.731 Kind muss sein Meerschweinchen aussetzen: Der Grund rührt zu Tränen 3.123 Eurowings-Warnstreik: Mitarbeiter stoppen 25 von 30 Flügen in Düsseldorf 207 Zum Wiehern! SPD-Chefin Nahles & Co. gründen "Parlamentskreis Pferd" 1.413 Deutschland gegen Niederlande: Darum brach der Schiedsrichter nach Abpfiff in Tränen aus 10.896 Erster Güterzug aus China in Köln eingetroffen 393 Im Kurzurlaub verhaftet: Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht 994 Ab 2019! So soll unsere Ernährung gesünder und unser Bauch dünner werden 2.523 Sexy Geburtstagsgrüße: Schweighöfer und Fitz lassen die Hüllen fallen! 2.016 Läuft beim FC Bayern: Klub vermeldet Rekordumsatz und fetten Gewinn 895 Mann (42) wird bei Prügelei in Köln niedergestochen 314 Update