Fans haben abgestimmt! So heißt jetzt das Stadion von Dynamo Dresden Top Skandal! Krankenhaus schickt Patienten (77) fast nackt nach Hause Neu Biker stößt mit Rennradfahrer zusammen und stirbt trotz Reanimation Neu A5 nach schwerem Auffahrunfall mehrere Stunden gesperrt Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 12.503 Anzeige
75

Deshalb wird die Gomez-Rückkehr nach Wolfsburg ganz speziell

Am Samstag trifft Mario Gomez auf seinen Ex-Verein VfL Wolfsburg. Bereits zuvor hatte er einen unangenehmen Auftritt absolvieren müssen.
Stuttgarts Mario Gomez (M.), Daniel Ginczek (l.) und Berkay Özcan jubeln nach einem Tor. (Archivbild)
Stuttgarts Mario Gomez (M.), Daniel Ginczek (l.) und Berkay Özcan jubeln nach einem Tor. (Archivbild)

Stuttgart/Wolfsburg - So unsicher wie in dem etwas wackligen Video wirkt Mario Gomez nur selten. Der Fußball-Nationalspieler trat in den 16 Monaten beim VfL Wolfsburg meist selbstbewusst und souverän auf, selbst nach schwachen Spielen gab er fast immer offen und direkt Auskunft.

Aber wenige Tage nach dem Wechsel zum VfB Stuttgart, mit dem er am Samstag (15.30 Uhr/Sky) nach Wolfsburg zurückkehrt, absolvierte Gomez einen offensichtlich unangenehmen Auftritt. Er musste sich entschuldigen. "Ich wollte niemandem zu nahe treten", sagte der zum Bundesliga-Konkurrenten gewechselte Profi in einem Video auf der VfL-Internetseite.

Es handle sich um eine "Aussage, die ich nie hätte machen dürfen, weil ich weiß, dass die Medien ein Spiel daraus spielen". Gomez betonte: "Es war nullkommanull meine Absicht, irgendjemanden im Verein - Mitspieler, Trainer, euch Fans, den Club - zu enttäuschen."

Das musste er wohl loswerden. Denn mit einigen Äußerungen im Trainingslager des VfB hatte er sich in Wolfsburg nicht gerade beliebt gemacht. Zu den Gründen seines Wechsels hatte er gesagt: "Ich habe in der Hinrunde gemerkt, dass ich zu viele Schulterklopfer in Wolfsburg hatte. Egal, wie wir gespielt haben, alle Leute haben mir immer gesagt, wie toll und gut ich bin."

Wolfsburgs Mario Gomez ist kurz vor Spielbeginn auf dem Weg in die Kabine. (Archivbild)
Wolfsburgs Mario Gomez ist kurz vor Spielbeginn auf dem Weg in die Kabine. (Archivbild)

Das fanden viele VfL-Fans gar nicht gut. Ob sie die Entschuldigung angenommen haben, wird Gomez am Samstag hören. Pfeifen die Anhänger oder bleibt es still? Für Gomez spricht immerhin, dass er im vergangenen Frühjahr maßgeblich an der Rettung der Wolfsburger in der Relegation beteiligt war.

Retten soll der 32-Jährige nun auch den kriselnden VfB Stuttgart, aus dessen Jugend er stammt und mit dem er 2007 deutscher Meister wurde. Dazu muss der Tabellen-14. vor allem seine miserable Auswärtsbilanz mit nur einem Remis aus zehn Spielen verbessern.

Auch deshalb bezeichnete VfB-Sportvorstand Michael Reschke das Spiel in Wolfsburg als eines mit "überragender Bedeutung". Er hofft dabei auch, dass die einstige Tormaschine Gomez den Aufsteiger wieder in Fahrt bringt. In bisher drei Rückrundenspielen gelang Gomez jedoch noch kein Tor, was auch an fehlenden Zuspielen aus dem schwachen Mittelfeld lag.

Das aber hat Reschke in der Winter-Transferperiode nur mit einem Ersatzspieler des FC Augsburg (Erik Thommy) und einem 19 Jahre alten Talent von Borussia Dortmund (Jacob Bruun Larsen) ergänzt.

Stuttgarts Mario Gomez läuft sich im VfB-Pullover warm. (Archivbild)
Stuttgarts Mario Gomez läuft sich im VfB-Pullover warm. (Archivbild)

Als Gomez zum Jahreswechsel zurück nach Stuttgart kam, war er "mega happy, hier zu sein". Ob das auch so bleibt, hängt vom sportlichen Erfolg des VfB in den kommenden Monaten ab.

Denn der Stürmer will nicht nur seinen Herzensclub mit Toren in der Bundesliga halten, sondern sich damit auch für einen Platz im Kader des DFB-Teams für die WM in Russland empfehlen.

In Wolfsburg galt Gomez im vergangenen Sommer als Sinnbild der sportlichen Rettung. Er gab damals nach einigem Zögern bekannt, dass er beim VfL bleiben will.

Trainer Andries Jonker machte den Angreifer zum Kapitän. Doch mit dem Wechsel des Coaches wurde es schwieriger. Nach einem einzigen Tor in der Hinrunde flüchtete Gomez in seine Heimat - und will dort noch einmal durchstarten.

Auch in Stuttgart erlebte er schnell einen Trainerwechsel: von Hannes Wolf zu dem bei den Fans umstrittenen Tayfun Korkut. Vermutlich nimmt Korkut von der häufig sehr defensiven Taktik seines Vorgängers Abschied.

Gomez wird es recht sein. Entschuldigen wird er sich nicht, sollte er in Wolfsburg für den VfB treffen.

Fotos: DPA

Polizei schnappt Serientäter: Knackis sprengten im offenen Vollzug mehrere Automaten Neu Horror-Crash: Biker verliert Kontrolle und rast in Kapelle Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 2.473 Anzeige Verfassungsschutz-Chef Maaßen: Gefeuert und befördert! Neu Mann zündet sich vor Bahnhof an: Gaffer filmen und behindern Rettungskräfte Neu
Fahrer von VW Polo übersieht in Wohngebiet eine Baustelle: Drei Personen verletzt Neu Superstar schreibt der Bundesregierung: Das wünscht sich Rihanna von Angela Merkel Neu Vor "Bauer sucht Frau"-Start: Trauriges Ende für einen Teilnehmer! Neu Einbrecher in Biotonne tritt Polizeihund, der nimmt sich den Typen vor Neu 93-Jährige von Ex-Pflegerin fast getötet: Jetzt schildert die Seniorin ihr Martyrium Neu
Was ist das? Der Binturong ist eine Katze mit Greifschwanz Neu Autobahnbrücke stürzt ein: Haben die Ingenieure gepfuscht? Neu Sie ist 49! Welchem Promi gehört dieser Traumkörper? Neu Angeklagter Soldat Franco A. hat eine Sorge weniger Neu Die "Katze" postet Baby-Foto und erntet heftigen Shitstorm Neu Stuttgart: Terror-Verdächtiger muss sich vor Gericht verantworten Neu "Weltpremiere" mit gemischten Gefühlen: In Potsdam dreht eine Tram allein ihre Runden Neu VfB-Star Mario Gomez nach Remis gegen Freiburg: Nach solch einer Serie ist alles schwieriger Neu Grausamer Leichenfund in Wohnung: Mutmaßlicher Mörder gefasst Neu Siegaue-Vergewaltigung: Opfer leiden bis heute unter der schlimmen Tat Neu Kurioser Polizeieinsatz auf dem Bolzplatz: Hirsch macht das 1:0 und droht zu sterben Neu Arafat Abou-Chaker: Erst Bushido gedroht, nun verschwunden 1.862 Das hält der Dalai Lama von der deutschen Flüchtlingspolitik 1.380 Kölner Polizei zerpflückt Drogenplantage und findet Schusswaffe 110 Wegen Brexit! BMW legt seine Mini-Produktion auf der Insel auf Eis 46 Motsi Mabuse verabschiedet sich emotional von ihrer Mama 2.798 Erschreckende Studie über Missbrauch in Kirche: Kardinal Marx warnt 46 Erdogan-Besuch in Köln: Stadt kennt keine Details 137 Update Lkw schleift Jogger mit: Erst später merkt der Fahrer, was passiert ist 138 Schreckliches Drama in Kieswerk: Arbeiter bei Unfall getötet 2.398 Zug kracht auf Bahnübergang gegen Bus: Eine Tote, mehrere Verletzte! 2.107 Kleintransporter-Fahrer stirbt nach Horror-Crash auf der A3 171 Frau macht Zufallsfund in Wald und bringt 37-Jährigen damit hinter Gitter 2.423 Mann (37) am S-Bahnhof Ahrensfelde niedergestochen: Polizei sucht Zeugen! 350 Diese beiden deutschen Erfolgsserien werden fortgesetzt 1.399 Räumung im Hambacher Forst kostet bis zu zweistellige Millionensumme 121 839 gefälschte Ersatzteile! Automechanika wird zur Fake-Messe 132 Was macht glücklich im Beruf? Umfrage zu Traumjob-Formel klärt auf 293 36-Jähriger verletzt Ex-Freundin mit Messer am Hals 2.416 Wird der Begleiter von Maria H. bald nach Deutschland ausgeliefert? 1.049 Paar hat mitten auf der Tanzfläche Sex: Gäste rufen geschockt die Polizei 5.259 Sorgen um Lena Gercke: Warum hängt sie am Tropf? 1.352 Horror in Alpen: Mann stolpert und stürzt vor Augen seiner Familie in Tod 1.684 Polizei-Alarm auf der Sachsenbrücke: Was ist da los? 5.780 Kampf gegen Clans: AfD will Minderjährigen notfalls Sorgerecht entziehen 1.185 Nach Baby-Eklat im Thüringer Landtag: Stillzimmer für Mütter wird eingerichtet 48 Aufenthaltsverbot! SGE-Fans dürfen Marseille nicht betreten 99 Nach tödlicher Messerstecherei in Chemnitz: Verdächtiger ist frei 7.185 Update