Bitter! Stuttgarter Kickers verpassen den Aufstieg

Alzenau - Aufstieg verpasst! Die Stuttgarter Kickers vergeigen im letzten Moment den Aufstieg in die Regionalliga Südwest und müssen nun auch nächstes Jahr wieder in der Oberliga ran.

Stuttgarter Kickers verpassen Aufstieg. (Symbolbild)
Stuttgarter Kickers verpassen Aufstieg. (Symbolbild)

Im entscheidenden Aufstiegsspiel spielten die Jungs von der Waldau vor 2500 Zuschauern beim FC Bayern Alzenau nur 1:1 (0:0). Hedon Selishta erzielte per Foulelfmeter das 1:0 (78.) für die Unterfranken, Ilias Soultani traf ebenfalls per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich (88.) für die Blauen.

Damit hat sich die Saison der Stuttgarter Kickers endgültig zu einem regelrechten Albtraum entwickelt.

Im vergangenen Jahr stiegen die Blauen zum ersten Mal in ihrer Klubgeschichte in die fünfte Liga ab, weshalb es selbstverständlich im Vorfeld der Saison nur ein Ziel gab: direkter Wiederaufstieg!

Dieses wurde aber nun auf den letzten Metern verfehlt.

Der ehemalige Fußball-Bundesligist hatte schon zu Beginn der Saison Schwierigkeiten, allerdings setzte man sich zunächst in der Spitzengruppe der Oberliga fest.

Lange grüßten die Blauen vom ersten Tabellenplatz, der ohne Umwege den direkten Aufstieg bedeutet hätte.

Doch wegen einer hartnäckigen Sieglosserie in der Rückrunde mussten sich die Kickers nun in der Aufstiegsrunde beweisen.

Im letzten Entscheidungsmatch gegen Bayern Alzenau scheiterten die Degerlocher, weil sie gegen die Unterfranken einen Sieg gebraucht hätten. Stattdessen steigt jetzt Kontrahent Alzenau in die Regionalliga auf.

Mehr zum Thema Stuttgart Regionalsport:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0