88 Millionen für S-Bahnverkehr: Wird jetzt alles besser?

Damit es endlich wieder flott läuft, wird der S-Bahn-Verkehr mehr Geld erhalten.
Damit es endlich wieder flott läuft, wird der S-Bahn-Verkehr mehr Geld erhalten.  © DPA

Stuttgart - Verkehrsminister Winfried Hermann und Dr. Nicola Schelling vom Verband Region Stuttgart haben heute eine Vereinbarung unterzeichnet, demnach die Region im nächsten Jahr rund 88 Millionen Euro erhält, um den S-Bahn-Verkehr zu verbessern.

„Über die Finanzierung eines guten Angebots des S-Bahn-Verkehrs hinaus, müssen sich auch die Verantwortlichen der DB für eine zuverlässigere S-Bahn ins Zeug legen“, sagte Frau Dr. Schelling.

Auch Verkehrsminister Hermann appellierte an die DB AG, ihrer Verantwortung für die Fahrgäste in der Region Stuttgart nachzukommen. Schließlich leide auch der Regionalverkehr unter Störungen der Infrastruktur

„Um unsere Straßen zu entlasten und die Schadstoffbelastung zu senken, müssen mehr Menschen in Stuttgart vom Auto auf den ÖPNV umsteigen.

Dazu muss das S-Bahn Angebot ausgebaut werden: kürzere Taktzeiten, mehr Pünktlichkeit und dadurch bessere Verknüpfungen mit anderen Verkehrsmitteln."

Alltägliches Bild der Stuttgarter. Dank einer verspäteten S-Bahn herrscht großes Gedränge. Wird mit neuem Finanzierungsmodell nun alles besser?
Alltägliches Bild der Stuttgarter. Dank einer verspäteten S-Bahn herrscht großes Gedränge. Wird mit neuem Finanzierungsmodell nun alles besser?  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0