Hunde schlafen Seite an Seite im Flugzeug! Wo werden sie hingebracht?

Südafrika/Mosambik - Schlafende Hunde soll man nicht wecken. Auf dem knapp 2000 Kilometer langen Flug von Südafrika nach Mosambik wurde sich an dieses Sprichwort gehalten! Pilot Raymond Steyn flog insgesamt 15 Afrikanische Wildhunde in eine neue Heimat. Seite an Seite lagen dabei die Vierbeiner im Flieger.

Gute Nacht! Während des fast 2000 Kilometer langen Fluges schlummern die Tiere friedlich im Flieger.
Gute Nacht! Während des fast 2000 Kilometer langen Fluges schlummern die Tiere friedlich im Flieger.  © Facebook Screenshot The Bateleurs

Insgesamt sieben Stunden dauerte die Reise der Vierbeiner, die von den gemeinnützigen Organisationen "The Bateleurs Flying for The Environment" und den Partnern des "Endangered Wildlife Trust" organisiert wurde. Im Gorongosa-Nationalpark sollen die Wildhunde neu angesiedelt werden.

Im afrikanischen Land wurde nämlich die Hunde-Population nach dem 15 Jahre andauernden Mosambikanischen Bürgerkrieg (1977-1992) fast ausgerottet.

In den Folgejahren haben Tierschützer versucht durch verschiedene Maßnahmen die Fauna wieder zu beleben. Der "Export" der afrikanische Wildhunde soll nun der nächste Schritt sein.

"Die Tierwelt in Gorongosa blüht jetzt auf, und eine Reihe von Arten und Tieren hat ein starkes Comeback erlebt", erklärte Zelda de Keijzer von The Bateleurs gegenüber Daily Mail und führte aus, dass die Fleischfresser sich dort auch um den vorherrschenden Überschuss an Pflanzenfressern kümmern sollen.

Dabei wird nichts dem Zufall überlassen. Die Wildhunde wurden vor dem Flug noch geimpft und mit VHF- und GPS-Bändern ausgestattet, um ihre Neu-Ansiedlung überwachen zu können. Im Vorjahr soll bereits ein Rudel von 14 Wildhunden nach Mosambik gebracht worden sein, das die Population durch einen Wurf von 28 Welpen erhöhen konnte.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Tiere in ihrer neuen Heimat schnell eingewöhnen!

"The Bateleurs" transportiert die Wildhunde nach Mosambik

Bei The Bateleurs handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation mit über 200 freiwilligen Piloten und Flugzeugen, die 1998 gegründet wurde. Verschiedenste Umwelt-Missionen in Südafrika, aber auch anderen Teilen Afrikas werden unterstützt.

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0